… und jährlich grüßt das Murmeltier!

Ich kann es nicht glauben, doch es ist leider wahr.

Anstatt dass Anhand der heutigen Aufklärung diese Pelzträgerei abnimmt, habe ich den Eindruck, es wird immer schlimmer. Im Fernsehen wird darüber berichtet, in den sozialen Netzwerken werden viele Aufklärungsvideos mit den grauenhafte Bildern gezeigt und doch tragen immer mehr Jugendliche dieses Qualprodukt.

Es ist sowas von unverständlich und ich mache mir Sorgen um unseren Planeten. Die Jugend ist der Hüter der Zukunft, doch sie macht sich keine Gedanken, was ihr Verhalten und ihr Konsum der Natur, dazu zähle ich die Tiere und die Ressourcen, antut. Wenn sie so weiterleben, gibt es bald nichts mehr, worüber sie sich Gedanken mache müssen.

Natürlich gibt es auch andere, die es begriffen haben und das gibt mir wiederum Hoffnung. Bitte gebt eure Denkweise weiter und sorgt dafür, dass unser Planet eine Zukunft hat. Besonders die Tiere, unsere Mitbewohner werden es Euch danken!

Die ältere Generation ist so aufgewachsen und es ist schwer deren anerzogene und jahrelange gelebte Denkweise zu ändern. Obwohl auch hier gibt es glücklicherweise immer mehr Umdenker! Erst vor kurzem eine Dame über 60 kennengelernt, die jetzt vegan geworden ist, weil sie die Tränen eines Tieres auf der Schlachtbank gesehen hat.

Liebe Mitbewohner dieses Planeten, überdenkt Euren Lebensstil, ändert Traditionen ohne sie zu abschaffen zu müssen, hinterfragt die Werbung und Eure anerzogene Ernährungsweise!

Die Menschen in der 3. Welt haben genauso ein Recht auf Nahrung, die Tiere haben ein Recht auf ein Leben in Freiheit und die Natur hat das Recht gehegt und gepflegt zu werden, denn sie gibt uns allen Essen und Trinken!

Es gibt nur diese eine Erde, deshalb nutzt Eure Intelligenz, Eure Empathie, Euren Verstand. Helft den Tieren und den Menschen und somit dem ganzen Planeten! Informiert Euch, klärt auf und nehmt Eure Aufgabe als Hüter der Welt ernst!

Es geht weiter !

Hallo Welt,

nach einiger Auszeit, in der wir viel erlebt haben, möchten wir nun wieder aktiv werden.

Es gibt viele Dinge, die wir ansprechen möchten und wollen auch wieder Infos und Neuigkeiten teilen.

Also, auf geht’s ins Jahr 2018.

Lasst uns die Welt ein wenig besser machen!