Kichererbsen-Pfanne

#Gemüse #tierleidfrei #pflanzlich #fettfrei #Nährstoffe #Gewürze #köstlich ❀ ✿ ❁ ✾ ✽ ❃ ❋

Wie wir unser Zauberessen lieben! Es ist die Komposition aus frischen, vollwertigen Zutaten, dem vermeiden von Tierqual und Umweltzerstörung und die Einheit von Körper, Seele und Geist. Hoppla, denkt ihr bestimmt, wie machen das die beiden nur. Im Prinzip nicht anders als alle anderen Menschen auch, wenn es um das Kochen geht. Mit dem kleinen feinen Unterschied, dass uns die Lebensmittelauswahl bedeutend wichtig ist. Im Endeffekt für uns alle.

Vielleicht inspirieren Euch die Bilder und ihr bekommt ebenfalls Lust auf die enzymreiche Pflanzennahrung. ♡

Zutaten

  • 1 Süßkartoffel
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Schale Champignons
  • 1 Glas Kichererbsen
  • 2 Hände voll Spinat
  • 5 kleine Tomaten (optional)
  • Petersilie
  • 2 Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Kresse
  • Zitrone
  • Gewürze (siehe unten)

Zubereitung

Schneidet die Zwiebeln in feine Würfel. Champignons und Tomaten in Scheiben schneiden. Die Süßkartoffel in mundgerechte Stücke schnippeln. Lasst Eurer Gesundheit zu liebe, zwecks der Ballaststoffe, die Schale dran. Spült die Kichererbsen, falls ihr sie nicht selber kocht, am besten unter lauwarmem Wasser ab. Auch die Petersilie dürft ihr so winzig als möglich in Form bringen. Nun kann es schon los gehen.

Erhitzt Eure Pfanne und gebt dann erst die Zwiebeln ohne Öl hinein. Dr. Esselstyn beschreibt es in seinem Buch wie folgt: „Bratpfanne auf höchster Stufe erhitzen und dabei so heiß werden lassen, dass ein hineingegebener Wassertropfen nicht verdampft, sondern wie eine Perle über den Pfannenboden rollt.“ Wie wundersam! ♡ 

Die Zwiebeln werden auch ohne Öl ganz knusprig und kross. Aber das habt ihr in unseren anderen Menüs ja bestimmt schon erfahren können.

Der Hausherr schneidet den Knoblauch klitzeklein.

Nun reiben wir den Ingwer, denn wir wollen unser Gericht scharf würzen und unseren Körper mit Vitamin C, Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium, Natrium und Phosphor überfluten. Das Rhizom darin wirkt übrigens antibakteriell und kann somit zu einer gesunden Darmflora beitragen.

Zu den angebratenen Zwiebel gebt ihr die Champignons, füllt nach einer Weile mit Gemüsebrühe auf und reicht am Ende die wunderbaren Gewürze hinzu.

Die letzten paar Minuten gebt ihr den feinen Spinat hinzu, damit er Euch nicht verkocht. Zu kostbar sind seine Inhaltsstoffe.

Durch die Gewürze schmeckt dieses Gericht ganz sommerlich. Dazu muss ich sagen, dass wir ein Probepäckchen von Sonnentor erhalten haben, welches wir in diesem Rezept zum ersten Mal erprobt haben. Diese Kräuter-Gewürz-Mischung hat es in sich. 

Dazu hat der Gemüsekobold eine pflanzliche Bratensoße kreiert, welche dem Gericht noch den letzten Pfiff gegeben hat. 

Fazit: Seid bei unseren Rezeptvorschlägen einfach pfiffig. Schaut, was ihr zuhause habt und überlegt Euch, was ihr daraus zaubern könnt. Wir sind weit entfernt davon Euch auf das Hundertstel genau Rezepte vorzustellen. Im Gegenteil. Wir erhoffen uns, Euch durch unsere Ideen, weitere Impulse und Einfälle zu entlocken, um einfach und kreativ alle lebenswichtigen Nährstoffe zu erhalten. Das wünschen wir uns, für uns alle. Also: Auf die Kichererbse, fertig, looooos…! ツ🌱