Tag: 28. Juni 2020

Lunter | Bio Tofu

#Lunter #Tofu #tierleidfrei #vegan #OhneTierleid #Versuch #Nichtfüralle

Tofu als Teil einer gesunden Ernährung. Wobei wir geben zu, es ist nicht unsere Leibspeise, vor allem im normalen, ungewürzten Zustand. Jedoch macht diese Firma aus der Slowakei einfach Lust darauf. Wir testen das Produkt für Euch.

Menge: 180 g

Preis: 2,49 Euro

Beschreibung Hersteller:

Tofu ist ein Lebensmittel mit hohem Nährwert und erheblichen gesundheitlichen Vorteilen. Wenn der Tofu als qualitativ anzusehen ist, sind hochwertige Rohstoffe notwendig. Bei Alfa Bio verwenden wir nur nicht gentechnisch veränderte Inhaltsstoffe und Fällungsmittel.

Tofu enthält

  • Proteine
  • Lecithin – ist wichtig für funktionierende Körperzellen, es senkt den Cholesterinspiegel im Blut, schützt das Herz und die Blutgefäße, hilft Lungenkrebs zu verhindern, verbessert das Nervensystem und die Gedächtnisfunktionen.
  • Omega-3-Fettsäuren, Linolsäure hat einen schützenden Nutzen gegen Herzerkrankungen und hilft, eine Vielzahl von Entzündungen zu behandeln.
  • Mehrfach ungesättigte Linolsäure – reduziert das Hungergefühl, unterstützt Stoffwechselfunktionen, beschleunigt das Muskelwachstum, hilft, den Cholesterinspiegel zu senken, hilft, den Körper vor Krebs zu schützen;
  • Kalzium (2x mehr Kalzium als in Kuhmilch), Eisen (mehr als in Rinderleber und Spinat), Phosphor, Magnesium
  • B-Vitamine, Tocopherole.

Warum Tofu gesund ist

  • Tofu enthält eine Fülle von Proteinen
  • Wenn wir Tofu als unsere Proteinquelle wählen, konsumieren wir neben hochwertigem Protein auch Kalzium und Magnesium zusätzlich zu mehr Nährstoffen mit krebsbekämpfenden Vorteilen. Soja hat einen natürlichen Wert. Es ist das einzige Gemüse mit einem ausgewogenen Anteil aller essenziellen Aminosäuren. Diese Qualität ermöglicht es, als Ersatz für das tierische Protein in Fleisch zu dienen.
  • Wie alle pflanzlichen Produkte enthält Tofu kein Cholesterin. Darüber hinaus ist es reich an ungesättigten Fettsäuren, die helfen, den Cholesterinspiegel im Körper zu kontrollieren.
  • Tofu wirkt sich positiv auf das Herz aus. So hilft er, koronare Thrombose und Herzinfarkte zu verhindern und schützt vor Arteriosklerose. Bei regelmäßigem Verzehr von Tofu wird das Blut weniger dicht, wodurch der Blutfluss durch die Herzkranzgefäße erhöht wird.
  • Tofu erhöht die Menge an Kalzium in den Knochen, denn die Menge an Kalzium, die in Tofu vorhanden ist, ist zweimal so hoch wie in Milch oder Spinat. Als Ergebnis hilft das Produkt die Menge an Kalzium in den Knochen zu erhöhen, die als Prävention gegen Osteoporose funktioniert.
  • Tofu senkt das Krebsrisiko. Studien zeigen, dass Tofu Inhaltsstoffe enthält, die das Krebswachstum verhindern und behandeln können. Untersuchungen haben auch bestätigt, dass zum Beispiel der regelmäßige Verzehr von Tofu das Risiko für Darmkrebs um die Hälfte reduziert. Diese krebsbekämpfende Wirkung wurde auch bei Krebs in der Brust, Prostata, Dickdarm, Lunge und dem Magen nachgewiesen.
  • Tofu hilft Frauen durch die Wechseljahre. Das Gefühl des Unbehagens für Frauen, die Wechseljahre erleben, kann unter anderem die Östrogenproduktion reduzieren. Tofu enthält pflanzliche Hormone (Isoflavone), die teilweise natürliche Hormone ersetzen, die in den Eierstöcken gebildet werden und auf diese Weise helfen, unangenehme Symptome während der Wechseljahre zu reduzieren.
  • Tofu ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen, denn er enthält sechsmal mehr Eisen als in Spinat und zwei Mal mehr Eisen als in Rinderleber. Neben Kalzium und Eisen ist Tofu eine wertvolle Quelle für andere Mineralien, insbesondere Zink, Magnesium, Phosphor und Kupfer. Es ist eine wertvolle Quelle für B-Vitamine, Pro-Vitamin A und Vitamin E. Er hat einen hohen Anteil an Protein, essenziellen Aminosäuren, Mineralien und ungesättigten Fettsäuren. Außerdem ist er kohlenhydratarm.
  • Tofu hilft beim Ausgleich im Körper, denn er ist ein alkalisches Lebensmittel. Er wirkt Säuren im Körper entgegen und auch Beschwerden, wie Fettleibigkeit, Osteoporose, Gicht, Ekzeme, und andere Folgen eines Säure-Base-Ungleichgewicht im Körper werden behoben.

Wir testen heute diesen Tofu und werden ihn dafür panieren.

Pur schmeckt dieser Tofu wie alle anderen neutralen Tofus auf der Welt auch: Einfach nach nichts. ツ

Wir braten rote Zwiebeln fettfrei an.

Den Tofu legen wir in eine Marinade aus Bio-Sojasoße, mit Zwiebeln und Gewürzen.

Bitte wundert Euch nicht über diese dunklen Mehlbilder, die nun folgen. Leider sind urlaubsabhängig unsere Küchenvorräte im argen und wir greifen deshalb zu unserem Hanfmehl, welches gar düster auf diesen Bildern erscheint. Trotzdem…ein wunderbares, gesundes Produkt. Da übersehen wir einfach mal die Optik! ツ

In den weiteren Panadetellern gewendet, sieht das Endergebnis schon recht gut aus. In einer Pfanne mit Öl angebraten, ein Genuss.

Ja ja, die Lillyfee…die mag Tofu in angebratenem, ummantelten Zustand. Unsere süße Maus. Also schnell weg mit dem tollen Essen bevor für uns nichts mehr übrig bleibt. ツ

Tolles Fingefood, auch für unterwegs.

Fazit: Das Endergebnis spricht für sich. wir haben den Hersteller auf dem Emailweg angeschrieben und hoffen auf baldige Rückmeldung, wo wir das weitere Sortiment her beziehen können. Mal sehen was sich da herausstellt. Go vegan. 🌱

 

Garden Gourmet | Incredible Bratwurst

#GardenGourmet #Bratwurst #tierleidfrei #vegan #Sommer #Grill #Family

Die Nachfrage der Verbraucher nach vegetarischen und veganen Produkten steigt unaufhörlich. Sei es der momentanen Situation zu schulden, oder dem Umdenken und ändern der Sichtweise zuzuschreiben. Demnach reagieren auch die Hersteller und entwickeln fleischlose Alternativen.

Andere Marken haben es schon längst vorgemacht. So war zu erwarten, dass auch Nestlé nach dem Hype des veganen Incredible Burger, eine tierleidfreie Bratwurst auf den Markt bringt. Der Unterscheid zu anderen veganen Bratwürsten besteht jedoch unter anderem darin, dass die Garden-Gourmet-Würste roh verkauft werden und nicht vorgekocht sind.

Wir werden für uns und euch da draußen die Garden Gourmet Incredible Bratwurst testen.

Menge: 226 g / 2 Würste

Preis: 3,49

Zutaten: Trinkasser, 14,9 % Sojaprotein, pflanzliche Öle (Raps, Kokosnuss), 4,3 % Sojaprotein-Isolat, natürliche Aromen, Gewürze (Knoblauch, weißer Pfeffer, Koriander, Majoran, Muskatnuss, Ingwer, schwarzer Pfeffer), Stabilisator (Methylcellulose), Branntweinessig, Apfelfasern, Kartoffelstärke, essbare Alginat-Hülle (Verdickungsmittel (Natriumalginat), Stabilisator (Calciumchlorid); Tapiokastärke), Frucht- und Pflanzenkonzentrate (Rote Beete, Karotte, Paprika, schwarze Johannisbeere), Speisesalz.

Hersteller: Schmeckt wie Fleisch, sieht aus wie Fleisch, ist aber komplett pflanzlich – die neue Sensational Bratwurst von Garden Gourmet. Ein wahrer Genuss für alle, die beim Geschmack keine Kompromisse machen wollen.

Wie schon gesagt, die Würste sind roh. Als Eure Testpersonen schneiden wir uns trotzdem zwei kleine Stückchen ab, um vorab den Geschmackstest zu machen. Die Richtung des rohen Geschmacks finde ich treffend. Jedoch einen Tick zu viel Gewürz. Die Zauberwaldelfe verzieht das Gesicht und schmeckt extrem Parfüm heraus.

Wir braten die Bratwürste in der Pfanne mit ein paar Frühlingszwiebeln an.

Zusammen mit frischem Grün und einer süßen Preiselbeer-Soße richten wir es an. Dazu könnt ihr gerne Ketchup oder Senf reichen.

Ich lebe seit ca. 6 Jahren vegan und habe mich im Gegensatz zu meiner Zauberelfe bis dahin bis auf wenige vegetarische Monate omnivor ernährt. Die Zauberfee kennt Fleischprodukte nur noch aus ihrer Kindheit. Daher ist für sie auch nicht mehr nachzuvollziehen, ob ein Produkt dem „Original“ nahekommt. Bei mir sieht es anders aus, zumindest kann ich mich noch an den Geschmack erinnern. Da wir jedoch so gut wie nie mit Salz und anderen Geschmacksverstärkern arbeiten schmeckt für mich vieles überwürzt. So auch dieses Produkt, obwohl die geschmackliche Richtung dem Original sehr sehr nahe kommt. Ebenso die Konsistenz, grob und nicht zu trocken, wie eben eine frische Bratwurst sein sollte.

Fazit: Etwas weniger Gewürz wäre angebracht, weil wir dies sehr stark herausgeschmeckt haben. Obwohl es auch sein kann, dass „echte“ Omnivoren beim Umstieg auf eine tierleidfreie Ernährungsweise mit diesem Produkt eine echte Alternative erhalten. Testet es aus. Go vegan. 🌱

error: it´s not allowed ;-)