Monat: Juni 2020

Bauck Hof | Schneller Käse Kuchen ✩ Kirschen

#Käsekuchen #Kirschen #tierleidfrei #vegan #easy #simple #Backmischung #Family

Weil wir unser Leben und die Liebe heute feiern möchten, backen wir einen Kuchen. Einen schnellen Kuchen. Einen Turbo-Kuchen. Einen Ruck-Zuck-Kuchen á la Backmischung von Bauck-Hof.

Menge: 485 g

Preis: 2,99 Euro

Zutaten: Hafervollkornflocken* glutenfrei 47%, Rohrohrzucker*, Maisstärke*, Zimt*

Beschreibung Hersteller:

Bio-Käsekuchen nach einem alten schottischen Rezept mit Haferflocken- statt Teigboden. Die Haferflocken mit Butter zu verrühren geht deutlich schneller als einen klassischen Teig zu kneten. Die Haferflocken haben zusätzlich den Vorteil, dass sie zertifiziert glutenfrei sind. In dieser Käsekuchen-Backmischung sind aber nicht nur die Haferflocken, sondern auch alle weiteren Zutaten glutenfrei. Die kontrolliert glutenfreie Qualität garantieren wir durch umfangreiche Analysen in unserem Mühlenlabor.

Für den Bio-Käsekuchen werden neben der Mischung für die vegane Variante nur noch Soja-Yoghurt und Margarine benötigt.

Für den Bio-Käsekuchen verwenden wir Hafer, der unter glutenfreien Bedingungen angebaut wird. Glutenfreier Hafer ist keine besondere Sorte, sondern Hafer der frei von Verunreinigungen mit glutenhaltigen Rohstoffen gehalten wird.

Unser Ziel: 100% Bio-Landwirtschaft. Mit jeder Käsekuchen-Backmischung stellen Sie sicher, dass mehr Land biologisch-dynamisch bewirtschaftet und vor Pestizide gerettet werden kann. Gut für die Ernährung, gut für das Klima, gut für uns alle.

Es sind noch viele Vorbereitungen vor unserer Urlaubszeit zu treffen. Doch die Natur hält ihre Schätze deshalb nicht zurück und fordert uns auf, die saftigen Kirschen an den Bäumen zu ernten. Das macht Spaß! Selbst geerntetes Obst schmeckt einfach viel, viel besser als das aus dem Einkaufsladen. Schließlich können wir es durch die Handarbeit daran viel besser wertschätzen. Zum Essen und Marmelade herstellen ist die Menge einfach zu viel. Auch kann nicht alles eingefroren werden.

Deshalb werden wir heute unseren Käsekuchen damit aufwerten. Nichts Aufwendiges, aber ein Kuchen, der uns sehr erfreut.

Ohne Palmöl Leute!

 

Fazit: Applaus für den Haferflockenboden. Kein Mehl, keine Hefe, jippiieeeh. Durch unsere volle Ladung Kirschen, mussten wir den Kuchen arg herunterkühlen, da die Masse durch die Feuchtigkeit nicht sehr standhaft schien. Da wir den Kuchen vorab aber schon zum Geburtstagsfest genießen durften wissen wir, dass der Käsekuchen ohne extra-Belag bombe hält und bei den „Normalos“ auch gut ankommt. Daumen hoch!

Bayrische Bier-Wurst

#Bayrisch #Schwäbisch #Wurst #tierleidfrei #vegan #Seitan #Bier #gsuffa

Wir lieben München, trotz bayrisch politischer Querulanzen momentan. Deshalb möchten wir heute etwas typisch Zünftiges herstellen: Eine bayrische Bierwurst, mit schwäbischen Wurzeln, jedoch tierleidfrei natürlich.

Die Bierwurst hat eine charakteristische Kugelform, ist von Senfkörnern durchsetzt und mit Knoblauch gewürzt. Der Name „Bierwurst“ deutet nicht auf die Zusammensetzung hin, denn das Original enthält kein Bier. Vielmehr wird mit dem Namen auf die Verwendung der Wurst hingewiesen: Man isst sie bei der Brotzeit zum Bier. Dazu wird sie in dicke Scheiben geschnitten und mit Brot serviert. Wir werden die Zusammensetzung etwas verändern und geben tatsächlich Bier in unsere tierleidfreie Variante.

Lasst uns die Zauberwald-Versuchsküche starten.

Zutaten Bier-Wurst

  • 2 EL Lupinenmehl
  • 120 g Seitanpulver
  • 2 TL Zwiebelpulver
  • 125 ml Bier
  •  2 EL Hefeflocken
  • 1 TL Senfkörner
  • 1/2 TL Kreuzkümmel / Cumin
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 EL Sojasoße
  •  2 TL Senf

Zubereitung

Nun wisst ihr Bescheid, warum unsere Bayrische Bierwurst schwäbische Wurzeln hat! Wir experimentieren mit dem „Heller Seggl“. Jedes Mal müssen wir über den Namen schmunzeln. Auf das unpassende Verhalten bezogen wird dieses Wort in manchen Regionen im Schwabenländle verwendet. „Du Seggl“ heißt es dann. ¯\_(ツ)_/¯

Auch unsere Brotzeit ist fernab dem Original, denn wir haben keine Brezeln hier. Dafür gibt es ein knuspriges Ciabata. 🥨🥖

Gebt erst die trockenen Zutaten zusammen und fügt dann die flüssigen Komponenten hinzu, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Eventuell müsst ihr kreativ reagieren, denn wir haben zu unserer obigen Mengenangabe noch etwas Bier hinzugeben müssen. Lasst den Teig in der Zeit wo der Topf mit der Brühe und der Zwiebel aufkocht etwas gehen. Erst wenn das Wasser nicht mehr kocht gebt ihr die in Alufolie eingewickelte Bier-Wurst hinzu. Falls ihr uns hierzu eine Alternative habt, gebt uns doch bitte Bescheid, denn optimal ist das natürlich umwelttechnisch nicht.

Nach 30 Minuten vor sich hin sieden, darf die Bier-Rolle für abermals 30 Minuten bei 180 ° in den Backofen. Eventuell kürzer, uns ist nämlich die Umwicklung geplatzt.

Falls Euch optisch die Wurst zu blass erscheint, könnt ihr im Vorfeld mit Kurkuma und Paprika experimentieren.

Das Ergebnis kann sich schmecken lassen: Fluffig, etwas zu wenig Würzung für uns, da könnt ihr also großzügiger damit umgehen und überhaupt nicht nach Bier schmeckend. Das ist ja für die Zauberwaldelfe ausschlaggebend und der springende Punkt, so als bekennende Bier-Verweigerin. ツ

Mit süßem Senf und grünem Salat ein schönes Essen. Aber auch als Vesper für die Arbeit hervorragend geeignet.

Probiert es aus.

Fazit: Es gibt doch mittlerweile nichts mehr, auf was wir empathischen, tierproduktfreilebenden Menschen heutzutage verzichten müssen. Mittlerweile kann doch irgendwie alles fast 1 zu 1 nachgekocht und gebastelt werden. Nie war es leichter auf vegan umzusteigen als jetzt. Deshalb wagt den Schritt, für Euch, die Tiere, Eure Kinder und die Umwelt. Go vegan. 🌱

 

 

 

Lord of Tofu | Wildzauber

#Tofu #tierleidfrei #vegan #Alternative #WieWild #Versuch

Wir testen den „Wildzauber“ von Lord of Tofu. Nicht weil wir es brauchen, sondern wollen. Vegane Bio-Tofu-Dreiecke erwarten uns mit verschiedenen Gewürzen.

Menge: 170 g

Preis: 2,95 Euro

Zutaten: 78% Tofu (Wasser, Sojabohnen*, Gerinnungsmittel: Kombucha* [Schwarztee* mit Zucker* fermentiert zu Essig] + Nigari [Magnesiumchlorid]), Tomatenmark*, Sojaprotein*, Sonnenblumenöl*, Karotten- & Zitronensaft*, Meersalz, Rotwein*, Sultaninen*, Rotkraut* (mit Apfelsaft*, Rohrohrzucker*, Weinessig*), Gewürze* (enthält Senf*, Sellerie*), Hefeflocken*, Rauch. Kann Spuren enthalten von: Sesam*.

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Da es vom Hersteller leider gar keine Beschreibung zu diesem Produkt gibt, recherchieren wir online und werden bei einem bekannten Online-Shop für vegane Produkte fündig. Sehr schade eigentlich.

Beschreibung: Die vegane Alternative zu Wildfleisch: Überzeugt in Geschmack und Konsistenz.

Feiner, faseriger Biss, wunderbar saftig und würzig: Das ist die vegane Alternative zu Wildfleisch, der „Wildzauber“ von Mr Meatbeats. Die traditionelle Würz-Mischung harmoniert perfekt mit der Marinade aus Karotten- und Zitronensaft, Rotwein, Sultaninen und Rotkraut. Ein deftiger, traditioneller veganer Bratling, der nicht nur Fest- und Feiertage zum Genuss macht. In Windeseile zubereitet: Einfach in Öl anbraten oder grillen – schon darf geschlemmt werden. Kombinieren Sie den „Wildzauber“ einfach zu leckerem Blaukraut und Kartoffeln und servieren Sie eine feine Sauce dazu.

Deftig, würzig, aromatisch: Die vegane Alternative zu Wildfleisch!

Lasst uns beginnen.

Ausgepakt ist der Wildzauber-Tofu recht schnell. Er sieht saftig aus, riecht aber nicht nach Wild oder sonstigen eher selteneren Gewürzen.

Pur erinnern uns die Tofu-Dreiecke an alle anderen bisher getesteten Tofu-Produkte. Irgendwie ist das zu erwarten mittlerweile.

Wir bereiten eine kräftige Wildbraten-Soße dazu vor und lassen unseren Kürbis im Ofen mit passenden Kräutern und Gewürzen vor sich hin garen.

Dazu wünscht sich der Gemüsekobold Erbsen, da sie leicht und nicht zu penetrant zu dem Wildbraten harmonieren.

Natürlich dürfen Preiselbeeren nicht fehlen.

Ihr seht, der Tofu hat uns wirklich geschmeckt. Sehr lecker. Eben als würziger Tofu, nicht als Wildspeise.

Dazu wie immer und ewig gibt es grün, grün und nochmals grün.

Fazit: Das fällt uns dieses Mal sehr, sehr schwer, da wir alles, nur kein Wildgeschmack vernommen haben. Wir schmecken lecker gewürzten Tofu, den die Firma zum Beispiel mediterran, oder exotisch hätte benennen können. Oder irgendein Fantasie-Name. Etwas besonderes. Aber bitte nicht nach Gerichten wie Wildfleisch, welche es nicht erfüllen können. Bitte nicht. Das ist einfach am Thema vorbei. Probiert das Produkt alle da draußen selber aus. Falls wir uns irren gebt uns Bescheid. Ansonsten hoffen wir, dass ihr durch unsere Testreihen ein gewisses Feeling für Produkte, Gewürze und Geschmäcker entwickeln könnt, welche Euch im großen, veganen Dschungel weiterhelfen. Zu wünschen wäre es. Go vegan. 🌱

Like Meat | Gyros ✩ Salat

#Gyros # tierleidfrei #Proteine #vegan #Ballaststoffreich #ultralecker #Bio

Wir testen die Gyros-Streifen von Like Meat.

Menge: 180 g

Preis: 2,99 Euro

Zutaten: Wasser, Sojaproteinkonzentrat* 26,5%, Marinade 6% (Wasser, Sonnenblumenöl*, Gewürze*, Salz, Gewürzextrakte, Dextrose*, Verdickungsmittel: Johannisbrotkernmehl*), natürliches Aroma, Salz, Maltodextrin*. *aus kontrolliertökologischem Anbau (EU-/Nicht-EU-Landwirtschaft) 

Beschreibung Hersteller:

Alpha, Beta, Gyros: Leckeres veganes Gyros auf Soja-Basis. Dieser würzige Geschmack, jeder Biss saftig und lecker. Bei Gyros wirst Du immer schwach? Kein Problem, denn die griechischen Klassiker gibt es jetzt auch vegan: Wie Gyros. Mit dem Soja-Gyros drehen wir den Grillspieß um – die rein pflanzliche Alternative schmeckt sogar den echten Fleischfans. Dank der authentischen Würzung, der natürlichen Textur und der Extra-Portion Protein ist das vegane Gyros so sättigend und lecker wie das Original. Der einzige Unterschied? Wie Gyros hat weniger Fett. Und tut ganz neben bei etwas Gutes für die Umwelt.

Über die Firma:

Bei LikeMeat glauben wir daran, dass wir nachhaltig leben können, ohne dabei unsere Essgewohnheiten zu verändern. Wir sind sicher, dass es möglich ist, sich ausgewogen und gesund zu ernähren, ohne dabei liebgewonnene Traditionen oder modernen Lifestyle aufzugeben.

Deshalb hat wir eine Möglichkeit entwickelt, Fleisch von der Speisekarte zu streichen – ohne dabei das Gefühl zu haben, dass etwas fehlt. Ganz ohne Kompromisse, denn die Textur und der Geschmack unserer Produkte lassen ein Wasser im Mund zusammenlaufen. Nur auf dem schlechten Gewissen am Grill muss wir in Zukunft. Wir sind kein Fleischersatz, aber eine Alternative.

Legen wir also los und öffnen die Verpackung. Mir schmeckt diese Proteinbombe so gut, dass ich die Gyrosstückchen auch pur wegnaschen könnte. Aber heute testen wir für Euch ja dieses Produkt, weshalb ich mich dezent zurückhalte und die Pfanne anschmeiße.

Darin braten wir gewürzte Zwiebeln für die Salatsoße an und richten unseren Salat.

Die Gyrosstreifen in der Pfanne wie beschrieben anbraten und über den vorbereiteten Salat geben.

Das perfekte Sommeressen für uns.

Fazit: Von der Textur her erinnern die getesteten Produkte schon irgendwie an Fleisch. Also kann ich mir gut vorstellen, dass dieses Produkt einen perfekten Ersatz darstellt für jemanden, der eine „echte“ Alternative sucht. Für uns zählt lediglich der Geschmack. Ob Dino-Form oder Fleischimitat spielt für uns keine Rolle. Daumen nach oben.

Zitronenmelissen-Polenta

#Zitronenmelisse #Polenta #Schnitten #vegan #tierleidfrei #füralle #Family #lecker #frisch

Wie es grünt und blüht in unserem Gärtlein. Für Tee ist uns das viele Grün etwas zu viel, deshalb machen wir heute ein Essen mit dem Minz-Kraut. Dafür braucht es Polenta und eine Handvoll der Zitronenmelisse.

Zutaten

  • 100 g Maisgrieß
  • 350 g Gemüsebrühe
  • 1 prall gefüllte Hand frische Zitronenmelisse
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Zwiebelpulver
  • Etwas Pfeffer

Zubereitung

Die Zutaten außer den Grieß aufkochen. Dann den Grieß hinzugeben. 10 Minuten vor sich hin köcheln lassen.

Die Masse schön in Form eines Rechteckes ausstreichen und in den Backofen geben. Für ca. 25 Minuten.

Schneidet dann schöne Rauten. Das sieht einfach toll aus.

Das magst Du definitiv nicht liebe Veggie-Lillyfee!

Mein Zauberkobold ist von der Zitronenmelissen-Polenta noch nicht wirklich überzeugt. Aber nur darum, weil er Polenta allgemein gar nicht kennt. Deshalb verknuspere ich es ihm und hoffe, dass es ihm nun mundet!

Dazu gibt es Knusper-Zwiebeln, weil Reste der Panaden einfach nicht entsorgt werden, sondern noch für andere Gaumenschmäuse verwendet werden. Wie hier, die knusprigen Zwiebeln.

Lillyfee ist danach erst einmal platt. Aber kulinarisch zufrieden. ツ

Fazit: Wer Zitronenmelisse nicht kennt, sollte sich mit der Dosierung so langsam herantasten. 

Knusprige Nuggets

#Nuggets #vegan #tierleidfrei #Seitan #knusprig #easy #Alternative

Wir möchten tierleidfreie Chicken Nuggets herstellen und orientieren uns an den herkömmlichen Fertigprodukten. Jedoch möchten wir kein Soja nehmen und wandeln das Ganze in eine Seitan-Produktion um. Ihr wisst, dass wir davon schon einiges hergestellt haben. Der einzige Unterschied ist jedoch dieses Mal, dass wir uns eine knusprige Panade wünschen und deshalb zum allerersten Mal Cornflakes ungesüßt dafür mit verwenden. Lasst Euch überraschen.

Zutaten Nuggets

  • 100 g Seitanpulver
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 EL Kichererbsenmehl
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver (optional)
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • Gemüsebrühe-Wasser
  • einen Schuss Sojasauce
  • 1 Spritzer Balsamico weiß

1 Liter Gemüsebrühe

  • 1 Zwiebel
  • Knoblauchzehen

1. Panade

  • Mehl

2. Panade

  • Haferdrink
  • Lupinenmehl
  • Balsamico
  • Backpulver

3. Panade

  • Vollkornsemmelbrösel
  • Cornflakes
  • geräuchertes Paprikapulver
  • Zwiebelpulver
  • Pfeffer

Ihr seht schon, ab dem Zeitpunkt der Panade, lässt die Angabe von Maßen nach. Da müsst ihr etwas flexibler handeln. ツ

Rührt erst die trockenen Zutaten zusammen und fügt dann die Sojasoße, Balsamico und die Gemüsebrühe hinzu. Wie ihr oben sehen könnt, kann ich Euch die Menge des Gemüsefonds nicht nennen. Zu euphorisch war ich im Arbeitsprozess. Tastet Euch hier also heran und nehmt lieber weniger als zu viel. Mensch, ich kann mich beim besten Willen einfach nicht daran erinnern. Sorry.

Der Teig ist jedenfalls perfekt geworden. Mit der Schere schneide ich die Nuggets in relativ gleich große Stücke. Auch ein Herz für meinen Seelendiamant ist dabei.

Unser heutiges Highlight sind die Cornflakes. Juchuuu. Das ist so spannend. Seid aber vorsichtig mit dem geräucherten Paprika. Der ist einfach sehr intensiv.

Zuzubereiten sind die Nuggets wie die herkömmlichen panierten Fleischprodukte. Dafür tunkt ihr die Seitan Stückchen nacheinander in die verschiedenen Panaden.

Angebraten in der Pfanne geht es dieses Mal leider nicht ohne Öl. Desto knuspriger werden unsere Nuggets.

Hier ist die umweltverträglicher Snacktüte für das Picknick vorbereitet!

Genießt es!

Fazit: Drückt am allerbesten VOR dem panieren die Nuggets etwas aus, damit das Wasser heraustreten kann. Das haben wir nicht gemacht und würden sagen, dass uns die Knusprigkeit dadurch etwas abhanden gekommen ist. Versucht es einfach. Mein liebster Gemüsekobold ist mehr als begeistert davon. Also werdet ihr es definitiv auch mögen. 🌱

Dinkel-Vollkorn-Mett

#Mett #tierleidfrei #vegan #Vollkorn #Zauberwaldküche #Genuss #Real

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es unzählbar viele Rezepte im Internet, um veganes Mett herzustellen. Auch die Vorgehensweisen der Zubereitung unterscheiden sich teilweise sehr. Deshalb möchten wir unseren eigenen Versuch einfach aus dem Gefühl heraus kreieren, möchten das Rezept aber in der Vollkornversion testen. Dies haben wir so noch nicht entdecken können und sind gespannt auf das Ergebnis.

Bevor sich jetzt ein paar Leser kopfschüttelnd wegwenden: Tatsächlich bräuchten wir dieses tierleidfreie Mett nicht in unserer Zauberwaldküche. Genauso wenig wie imitierte Wurst, Schnitzel, Cordon Bleu, um nur ein paar Fake-Produkte zu benennen.

Jedoch ist es doch für Menschen, die sich der Gesundheit wegen vegan ernähren möchten eine große Hilfestellung, um den Übergang in eine empathische Lebensweise zu erleichtern.

Vielleicht fällt es ethisch orientierten Veganern da etwas leichter mit dem Umstieg. Auch da gibt es natürlich Unterschiede. Jeder Mensch is(s)t anders, im wahrsten Sinne des Wortes. Dafür möchten wir solche Gerichte kredenzen. Es sollte jedem selbst überlassen sein, was er als Pflanzenesser gerne zubereiten möchte. Fakt ist, dass das Zerbröseln von Reiswaffeln weniger diskutiert werden sollte, als das Töten von Lebewesen, für genau dasselbe Produkt.

Lasst uns voller Liebe und Friede beginnen.

Zutaten

  • 100 g Dinkelvollkornwaffeln
  • 150 ml warmes Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • + ca. 40 ml Cornichons-Wasser
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 TL Pfeffer

Zubereitung

Die Reiswaffeln klein bröseln und in eine Schale geben.

Das Gemüsebrühewasser hinzugeben und gut durchkneten. Um die Gemüsebrühe aufzulösen habe ich lauwarmes Wasser verwendet.

Das Gurkenwasser beimischen. Gebt ersteinmal etwas weniger hinzu, damit es Euch nicht zu flüssig wird. Zuschütten geht dann ja immer.

Dann die kleingehackte Zwiebel ebenfalls zu der Reiswaffelmischung geben. Um ein besseres Aroma zu erhalten, haben wir die Zwiebel kurz in der Pfanne ohne Öl angedünstet. 4 EL Tomatenmark dazugeben, dann noch der genannte Pfeffer dazu. Wir schmecken noch mit dem geräucherten Paprika ab. Wobei der Gemüsekobold hier sagt, dass dies nicht zwingend notwendig ist. Dieser ist nämlich sehr intensiv im Geschmack. Dadurch konnten wir das „echte“ Mett nicht zu 100% imitieren.

Bevor ihr es verspeist sollte die Mischung jedoch ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen. Wenn ihr es aushaltet. Das schmeckt einfach so lecker. ツ

Irgendwie sieht das doch gruselig echt aus. Wir zaubern daraus einen veganen Mettigel.

Hier schweifen meine Gedanken ab: Der Mensch tötet ein Schwein, um dann aus dem rohen Endprodukt einen Igel zu Formen. Das macht für mich keinen Sinn. Aber nun gut. Bei uns in der Zauberwaldküche geht es friedlich und empathisch zu, deshalb erfreut uns der Dinkel-Vollkorn-Igel schon ein wenig.

Die Vesperbox für den nächsten Arbeitstag ist gerichtet. War sie… denn die Zauberwaldbewohner konnten das naschen einfach nicht sein lassen und schwups, war die Schale leergefuttert. So was aber auch. ツ

Fazit: Es ist im Grunde völlig egal, wie sich dieser Brotaufstrich nennt. Falls Euch das Wort „Mett“ nicht über die Lippen geht, erfindet ihr Euch einfach einen Eigennamen dafür. Aber probiert den Aufstrich unbedingt aus. 🌱

Scharfe Sesam-Hirse-Wurst

#Hirse #Seitan #Peperoni #scharf #vegan #tierleidfrei #Selbstgebastelt #fettfrei

Wir lieben unsere Zauberwaldküche. Heut möchten wir mit Euch eine scharfe, sagen wir sehr scharfe Wurst herstellen. Als Brotaufstrich oder für Eure Eintopf-Einlage. Wir sind davon sowas von begeistert, dass wir es kaum in Worte fassen können.

Natürlich verwenden wir dazu unsere Lieblingszutat das Seitan. Da wir auf unsere neue Lieferung noch etwas warten müssen, strecken wir das Pulver diesmal mit unserer geliebten Hirse. Gesundheit steht heute also auf dem Programm. Trotz Vesper-Wurst. In der veganen Wurst-Variante wohl genau deshalb.

Lasst uns experimentieren.

Zutaten 

  • 100 g Seitanpulver
  • 30 g Hirse
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 EL Kichererbsenmehl
  • etwas schwarze Sesamsaat
  • 1 Brise Pfeffer
  • 1 rote und gelbe Peperoni
  • 1 Brise Cumin
  • 50 ml Rote Beete-Saft
  • 3 EL Tamari-Bio-Sojasoße
  • 1 EL Tomatenmark
  • 95 g Gemüsebrühe

Zubereitung

Vorab die Hirse kochen.

Die Seitanmischung sowie die flüssigen Zutaten jeweils in einem eigenen Behälter vermischen.

Dann die Flüssigkeit zu der trockenen Seitanmischung geben und alles gut durchkneten, bis eine gleichmäßige Teigmasse entsteht.

Die Masse in die Schüssel zurücklegen, mit einem Küchentuch ein paar Minuten zugedeckt ruhen lassen.

Schneidet Euch die Peperoni in klitzekleine Stücke.

Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Wir geben Gemüsebrühe hinzu.

Parallel dazu backen wir ein Vollkornbrot.

Hier seht ihr den Teig dafür. Im Ofen legt ihr eingestochene Peperonie darauf, damit die Kruste schön scharf wird.

Nun, die Hirse-Sesam-Masse zu einer Wurst formen und mit Alufolie wie ein Bonbon einwickeln.

Nach dem Kochen die Herdplatte auf mittlere Hitze stellen, die eingepackte Wurst in den Topf geben und für 30 Minuten sieden lassen.

Anschließend, die Wurst im Ofen für ca. 30 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen.

Dann die Seitan Hirse-Wurst aus dem Ofen nehmen, von der Alufolie befreien, vollständig abkühlen lassen und am besten sofort genießen. Ansonsten im Kühlschrank aufbewahren.

Das schmeckt so lecker. Außerdem ist sie fettfrei und gesund. Kein Vergleich zu tierischen Produkten.

Fazit: Die Herstellung ist gänzlich einfach und wirklich kein Mehraufwand in der Küche. Praktischer halber könntet ihr ja auch die doppelte Menge herstellen, dann habt ihr immer eine Vespergrundlage im Kühlschrank. Für uns eine echte Alternative. Go vegan und nehmt das Leben leicht. 🌱

 

 

Lord of Tofu | Tofu-Thuna ✩ Thunfisch-Stulle

#Thunfisch #tierleidfrei #vegan #OhneTier #Urlaub #Strand #Meeresrauschen 🐠🐟

Wann, wenn nicht im Urlaub mit Strand, Sand und Meer, schmeckt eine Thunfisch-Stulle am Besten? Wir Zauberwäldler lassen es uns ja schon recht gut gehen hier. Obwohl wir die Strandkulisse erst in ein paar Tagen erleben werden. Wer kann, der kann, aber bitte nicht auf Kosten anderer Lebewesen. Ohne Tierleid und Überfischung zu verursachen, genießen wir unsere Meeresbewohner-Attrappe, die schon des Gewissenhalber, besser und leckerer schmeckt als das Original.

Dafür testen wir von Lord of Tofu den Tofu-Thuna und sind gespannt

Menge: 110 g

Preis: 1,95 Euro

Zutaten: 67% Tofu* (Wasser, Sojabohnen*, Gerinnungsmittel: Kombucha* [Schwarztee* mit Zucker* fermentiert zu Essig] + Nigari [Magnesiumchlorid]), Tomatenmark*, Sonnenblumenöl*, Hefeflocken*, Gewürze*, (enthält Sultaninen*, Sellerie*), Sojaprotein*, Meersalz, Zwiebeln*, 0,5% Meeresalgen, Rauch. Kann Spuren enthalten von: Senf*, Sesam*.

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Rezept-Idee von Lord of Tofu:

Tofu-Thuna als veganer Thunfisch-Salat. Einfach und schnell zubereitet: 2 Päckchen Tofu-Thuna kalt in eine Schüssel geben und kleinzupfen. 1 Glas saure Gurken (Cornichons), kleingeschnitten und mit dem Essig-Sud dazugeben. Zum Schluss noch 1 Glas Mais hinzufügen und alles durchmischen. Wer möchte kann noch etwas Leinöl als Omega-3-Lieferant hinzufügen.

Hier ist unser Warenkorb, gefüllt mit leckeren Sachen. Schön, dass wir heute bei den heißen Temperaturen den Herd nicht anschmeißen müssen.

Der Thunfisch hat eine runde Form. Die Farbe passt ganz gut. Die Konsistenz ist eigentlich wie das Original für die Zauberwaldfee Das beeindruckt sie. Irgendetwas passt ihr daran. Für mich fehlt die faserige und zarte Eigenschaft, weshalb ich das Produkt nicht als Thunfisch einordnen kann. Es ist einfach eine sehr gut zubereitete Tofu-Frikadelle.

Den Tofu klein zupfen, wie er eben Euren Vorstellungen dafür entspricht.

Für den Belag unserer Stulle schnippeln wir Salat, Tomaten, saure Gürkchen und Radieschen.

Statt Mayonnaise machen wir uns einen feinen Kräuterquark mit Fischgewürz, Algen, Zwiebeln und Kräutern.

Bei einigen veganen aber auch normalen Thunfisch-Sandwich-Rezepten wird meistens noch eine Schicht Avocado verwendet. Das möchten wir zwecks der Klimabilanz überhaupt nicht. Nie würden wir das unterstützen und sogar kaufen. Deshalb zaubern wir, weil es auch grün sein soll einen Gurken-Kichererbsenaufstrich, der mit Zwiebeln, sehr viel Knoblauch, Algen und Zitronensaft unsere Stulle aufwertet.

Abwechselnd nun die Stullen-Scheiben mit der Kräutercreme, dem frischen Gurkenaufstrich und unseren Gemüseschnipseln belegen. Den Tofu-Thuna jeweils auf die verschiedenen Schichten geben und gut andrücken. Schön mit den Zwiebeln belegen, frischen Kräutern berieseln und einem Spritzer Zitrone beträufeln..

Ihr seht, unsere Strandkulisse lässt noch auf sich warten. Dann genießen wir unsere Tofu-Thuna-Stulle eben bei einem Picknick im Garten und träumen vom Meeresrauschen und Möwen-Geschrei.

Fazit: Der Tofu-Thuna schmeckt würzig, deftig und herzhaft. Der fischige Geschmack ist leider nicht vorhanden, daher sollte darüber nachgedacht werden, etwas mehr Algen zu verwenden. Unsere Cremes und Aufstriche haben wir deshalb damit sehr intensiviert. Die Kombination mit dem tierleidfreien Thunfisch war deshalb für uns 1A. Kaum zu glauben das es sich hier um Tofu handelt. Daumen daher nur in die Waagerechte. Go vegan. 🌱

Lidl | Mondarella

#Lidl #Mondarella #Mozzarella #tierleidfrei #vegan #aufMandelbasis

Erworben beim Lidl und vorab schon über den scheints einzigartigen Geschmack gelesen. So freuen wir uns, dass wir das Produkt zwischen den qualvollen Tierprodukten überhaupt finden und packen es in unseren Einkaufswagen.

Menge: 180 g

Preis: 2,29 Euro

Zutaten: Trinkwasser, 20% Mandeln, Olivenöl nativ, Maisstärke, Tapiokastärke, Verdickungsmittel (Johannisbrotkernmehl, Xanthan), Speisesalz.

Zu dem Produkt selber gibt es vom Hersteller folgende Aussage: Wie kann man den leckeren Geschmack der Mondarella beschreiben? Cremig, einen Hauch nussig vielleicht und vollmundig? Probiert doch mal und entscheidet selbst, was ihr mit Mondarella zaubert. Klassisch italienische Caprese mit Tomate, Olivenöl und Basilikum, abwechslungsreiche Salate, gebratene oder frittierte Gerichten oder ganz einfach auf Brot oder im Croissant-Sandwich – Ihr werdet begeistert sein.

Die Konsistenz beim Schneiden des kuhmilchfreien Weichkäses lässt zu wünschen übrig. Für uns eine reine Pampe, im Vergleich zu vorab getesteten veganen Mozzarella-Sorten. Wir lesen extra nocheinmal nach, ob wir keinen Frischkäse gekauft haben.

Tomaten dürfen in der Kombination natürlich nicht fehlen.

Wir richten uns eine Bruschetta mit unserem eigenen Knäckebrot. Glücklich sind wir noch nicht ganz.

Das Ergebnis lässt einfach zu wünschen übrig.

Wir geben dem Produkt noch eine Chance und rollen die Pampe zu Kügelchen oder Ovalen, denn so einfach geht das auch nicht von der Hand. Dazu kreieren wir eine pinkfarbene Zaubersoße, welche unseren Mozzarella-Salat unterstreichen soll.

Optisch eine Bombe, überzeugt uns das Endergebnis jedoch nicht wie erhofft. Die Nicht-Alternative für uns zum echten Mozzarella ist vor allem der klebrigen Konsistenz geschuldet. Der Geschmack geht, braucht es aber bei uns in der Zauberwaldküche nicht zu 100%. Wir kommen auch so klar.

Fazit: Das erste Fazit unter unseren Produkttests, welches es tatsächlich nicht mal wenigstens auf die gerade noch durchgehende Beurteilung schafft. Für uns leider kein Vergleich zu den vorab getesteten Mozzarella-Sorten auf Reisbasis. Es tut uns schon etwas leid, so eine Meinung abzugeben. Leider ist es uns wichtig, ehrlich mit Produkttests zu verfahren, damit sich Menschen, welche sich informieren möchten ein glaubwürdiges Bild und dadurch hoffentlich auch dadurch ein eigenes Bild vom Geschmack zu verschaffen.🌱

error: it´s not allowed ;-)