Fisch-Brötchen

#Fisch #Brötchen #tierleidfrei #OhneMeer #vegan #gesund #OhneTier

Heute werden Erinnerungen an unseren Sommer-Urlaub wach und wir riechen Meer, Sand und…Fisch. Quatsch, das ist jetzt natürlich etwas überzogen dargelegt. Aber wir haben Lust auf ein Fisch-Brötchen oder einen veganen Heringsalat und werden uns das nun tierleidfrei und vegan zubereiten. Dafür hat keine Fischflosse unseren Salat geküsst und kein Leben musste dafür ausgelöscht werden.

Ein Fischbrötchen ohne Fisch….die spinnen ja die Zauberwald-Bewohner. Ihr werdet sehen, der Geschmack überzeugt Euch bestimmt. ツ

><((((º>   <º))))><

Zutaten
(für 2 Brötchen)

  • 1 Aubergine
  • 300 g Skyr vegan
  • Ein Schuss vegane Sahne
  • 1 Handvoll Gewürzgurken + Wasser
  • 1 rote Zwiebel
  • 1/2 säuerlicher Apfel
  • 1 EL Senf
  • etwas Zitronensaft
  • Petersilie + Schnittlauch (statt Dill)
  • 2 TL Fischgewürz
  • 1 EL Algenpulver

Zubereitung

Die Auberginen schälen wir und schneiden sie in ca. 1 cm schmale Streifen.

Jeder Auberginen-Streifen wir von beiden Seiten gesalzen.

In unserem Sieb lassen wir die Gemüse-Streifen entwässern. So ca. 20 Minuten.

Derweil schneiden wir das Stück Apfel, die sauren Gurken, Kräuter und die Zwiebel in ganz feine Stückchen.

Unseren veganen Quark bestücken wir mit dem Senf, einem Spritzer Zitronensaft, dem Fischgewürz und etwas von den Gurkenwasser. Außerdem geben wir viel Nori-Algen dazu, was den Fischgeschmack letztendlich auch ausmacht.

Die gesalzene Aubergine wird nun kurz abgespült und etwas trocken getupft. In unserer beschichteten Pfanne braten wir sie nun gar und geben immer wieder etwas von dem Gurkenwasser zum Ablöschen hinzu. Bis das Gemüse weich ist, wiederholen wir diesen Prozess.

Nun schneiden wir die weichen Auberginen in feine Fisch-Filet-Streifen und geben sie in unseren vorbereiteten Quark.

Lasst den fertigen Hering bitte genügend durchziehen. Am Besten im Kühlschrank.

Das Vollkornbrötchen dekorieren wir mit Salatblättern. Darauf geben wir unseren „Hering“ mit rote Zwiebel Ringen.

Gerne könnt ihr das Fisch-Brötchen auch in kleine Happen schneiden. So ist für jeden etwas dabei.

Auch isst ein Teil unserer Familie den Hering pur zu warmen Kartoffeln. Ein Gedicht!

Fazit: Im Grunde beschließen wir einstimmig, dass das Fischgewürz nicht den Fischgeschmack ausmacht. Es sind die zugegebenen Algen welche zum besten Ergebnis führen, weshalb wir Euch dringend empfehlen, darauf nicht zu verzichten. Auf das Gewürz wohl schon. Probiert es aus. Go vegan. 🌱