Alle Vegan, und zwar jetzt sofort?

Oft kommt die Frage auf, wie das funktionieren soll, wenn alle Menschen auf einmal vegan werden.

Dazu kam heute dazu ein passender Post, wie lange es alleine in Deutschland dauern wird, wenn sich pro Tag 100 Menschen entscheiden würden vegan zu leben. Tausende Jahre, haben wir soviel Zeit?

Was passiert mit den vorhandenen Strukturen und wie soll es umgesetzt werden?

Ja, es kommen einige Fragen auf, wie das umgesetzt werden kann und zwar zurecht. Es können doch nicht alle Tiere aus den riesigen Massenhaltungsbetrieben einfach freigelassen werden! Soviel Platz gibt es nicht, auch nicht soviel Nahrungsangebote. Natürliche Feinde sind in dieser Größenordnung ebenfalls nicht vorhanden. Auch auf Lebenshöfen wäre kein Platz für all diese armen Seelen. Was aber tut man dann? Es ist für mich als Veganer ganz schwer diese Gedanken auszusprechen, aber sie kommen zwangsläufig. Kann ich sagen, dass das durch ihre Geburt vorbestimmte Schicksal eintreffen muss. Das bedeutet, dass die Tiere der Massentierhaltung einen Massentod sterben. Im Vorfeld müssten die Landwirte ihrer Berufsbezeichnung gerecht werden und ihr Land für Menschen bestimmte Lebensmittel herrichten. Denn wenn man sagt, dass die Tiere bis zu ihrem natürlichen Tod leben sollen, bleibt der Nahrungsbedarf unberührt. Es ist dann aber kein Platz auf dieser Erde, Lebensmittelanbauflächen für den Menschen bereit zu halten.

Tötet man alle Tiere, kann das übrig gebliebene Futter aber nicht für den Menschen genutzt werden, da es unverträglich ist.

Somit plagen mich Gewissensbisse, da ich nicht weiß, wie dieser sofortige Ausstieg gemeistert werden kann. Aber haben wir Aufgrund der Umweltschäden noch Zeit für einen schleichenden Ausstieg aus dieser Massentierhaltung und Massenumweltzerstörung?

Welche Wege können wir gehen um unsere Zukunft zu schützen und trotzdem kein Leid zu erzeugen?

Das könnte Könnte Dir auch gefallen!

Hinterlasse doch bitte eine Antwort!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.