Autor: Jens

Vorurteile im Wandel der Zeit!

Wer kennt sie nicht oder wer hat nicht schon selbst Vorurteile von sich gegeben, ohne überhaupt zu wissen woher sie kommen, ob sie noch aktuell sind und ob sie überhaupt stimmen!

Auf mich bezogen gibt es diese als Volkssport gegen Veganer!
… Veganer sind doch immer unterernährt!
… Veganer sind immer blass!
… Veganer haben Nährstoffmangel!
… wo bekommst Du Deine Proteine her?
… Du siehst gar nicht aus wie ein typischer Veganer!
… und so weiter!
Wenn ich das so höre, erinnert es mich stark an Bild-Zeitung-Niveau!
Keine Ahnung von dem was sie reden, aber sie haben gehört, dass eine Bekannte von einem Arbeitskollegen…..! Ich finde es so armselig von diesen Personen, weil es für mich nur zeigt, wie der geistige Zustand der heutigen Gesellschaft fremdgesteuert ist. Von Intelligenz will ich hier erst gar nicht anfangen. Jeder hängt dauernd im Internet herum und beschäftigt sich mit unnötigen Themen. Das sie diese Zeit mal nutzen sollten, um Dinge zu hinterfragen, dass kommt bei den fremdgesteuerten Hirnwindungen nicht in Frage!

Allerdings gibt es so viele Bereiche, in denen immer noch diese Vorurteile gelten.

Im Bezug auf Waldorfpädagogik z.B., was schwirrt da eine Ahnungslosigkeit in den Köpfen rum. Ich gehe davon aus, dass die meisten, die sich darüber lustig machen, nicht mal wissen, wie es geschrieben wird. Sonstige Erfahrungen haben sie auch nicht, denn sie waren niemals vor Ort und haben sich informiert. Es täte diesen Lästerern ganz gut, wenn sie mal anfangen würden, den so viel zitierten „Namenstanz“ zu üben, vielleicht bekommen sie dann mal Zugang zu ihrem Herzen und erfahren was Emotionen und Empathie bedeutet!

Auch die Vorurteile bezüglich verschiedener Regionen ist einfach überholt. Es mag bestimmt sein, dass in früheren Epochen bestimmte Gebiete Eigenschaften inne hatten. Jedoch ist die Frage warum.

  • Musste man aufgrund der wirtschaftlichen Lage sparsam sein?
    • > Schwabe
  • War man aufgrund der geologischen Lage, wo nie Fremde kamen, denen gegenüber skeptisch und stur?
    • > Siegerländer
  • Unterdrückt man Gefühle aufgrund enormer menschlicher Verluste und gilt daher als kühl?
    • > Norddeutscher

Das sind nur einige Beispiele, woher es kommen kann. Jedoch ist es hier wie mit Traditionen, der Mensch sollte Hirn und Verstand einschalten und hinterfragen, ob es wirklich zu der aktuellen Zeit passt. Es ist bezeichnend, dass der Mensch immerzu Ansichten annimmt und weiterverbreitet, ohne nur annähernd zu wissen, was es damit auf sich hat. Zum allergrößten Teil wissen sie gar nicht wovon sie reden, ganz zu schweigen von eigenen Erfahrungen. Es wird Unwissen und Unwahrheiten weitergegeben, ohne zu hinterfragen.
Das Ganze ähnelt auch dem Fortbestand von Traditionen, was schon immer so wahr, muss auch richtig sein.

NEIN, denn was früher ok war, muss heute überhaupt nicht mehr in die Zeit passen.

Fazit: Vorurteile haben in der heutigen Zeit nichts mehr zu suchen. Die Menschen müssen nachdenken und ihr Herz und Verstand für Dinge öffnen, ohne sich von anderen beeinflussen zulassen. Schön wäre es, wenn genau dieser Weg auf alle Bereiche des Lebens übertragen wird. 

PISA Studie, Wahnsinn auf Kosten der Kinder

Die PISA Studie ist in meinen Augen das Unnötigste der Welt. Dieser ganze künstlich erzeugte Erfolgsdruck ist das Ergebnis einer total fehlgeleiteten Schul- & Ausbildungspolitik. In Deutschland gab es früher ein System das grob so ausgelegt war:
 
Hauptschule – Handwerk
Realschule – Handel
Gymnasium – Ärzte

Und es gab Sonderschulen, auch dort mit der richtigen und notwendigen Betreuung.
Jeder wurde so gefördert, wie es passte.
Heute muss ich als Bäcker Abi haben und den Ausdehnungsfaktor einer Hefezelle berechnen können. Das Ergebnis davon ist, dass jeder versucht, sein Kind mindestens auf die Realschule zu bringen, damit es überhaupt eine Chance hat.
Nur ist das Ergebnis davon, dass die Hautpschule ein Auffanglager geworden ist.

Nun haben wir eine Gesellschaft, in der immer mehr Schulpflichtige aus Elternhäusern kommen, die so gut wie nicht deutsch sprechen und auch die gesellschaftlichen Werte nicht so verinnerlichen. Dies liegt allerdings an einer Migrationspolitik, die total versagt hat.

Diese und auch schwer erziehbare oder auch sozial auffällige Jugendliche gehören in eine Schule mit besonders ausgebildeten Pädagogen. Kommen diese Schüler auf die Hauptschule, können die „Hauptschüler“ gar nicht mehr entsprechend unterrichtet werden. Das Niveau singt entsprechend und die Lehrer sind überfordert. Was soll da positives bei heraus kommen? Das gilt auch für die so hochgelobte Inklusion!
Wir sind eine Gesellschaft und man darf in solch einer Konstellation den Einzelnen nicht über die Klasse stellen. Jeder Schüler soll in eine solche Schule gehen, die seiner Fähigkeit entspricht und wo er mit Gleichgesinnten gefördert werden kann, ohne andere zu beschneiden.

Also „back to the roots“ und am Besten noch alternative Schulen, wie z.B. Waldorf/Montessori oder alternative Bildungseinrichtungen stärker fördern, da dort viel intensiver auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen eingegangen wird.

Die Schüler sollen gefördert und in ihrer Entwicklung unterstützt werden, aber nicht überfordert und unterdrückt! Jedes Kind soll sich sich nach seinen Fähigkeiten entwickeln und nicht von emotionslosen und unfähigen Gesellschaftsformen aufdiktiert bekommen, was sie zu tun haben. Dadurch ist diese kranke Gesellschaft entstanden.
Schenkt den Kindern ihre Kindheit und fördert deren Entwicklung und Bildung.

Vergesst diesen Zwang, sich mit anderen Ländern vergleichen zu müssen. Das deutsche Ausbildungssystem, war das Beste in der Welt und ist auf jedes Individuum eingegangen und hat dafür gesorgt, dass jeder für seinen Lebensunterhalt sorgen konnte. Durch die aktuelle Bildungsdiktatur zerfällt dieser Konstrukt in die Zweiklassengesellschaft.

Gebt den Schulen wieder die Aufgabe, entsprechend der Schüler zu agieren und  nicht irgendwelchen ahnungslosen Politikern mit derer Lobby gerecht zu werden. ♡

5000 Seitenaufrufe ✩

5000 Besucher auf unserem kleinen, feinen Blog. Kaum zu glauben, aber er heißt ja nicht umsonst Zauberwald!
Wir möchten uns bei all denen bedanken, die unsere Seite angeschaut haben. Natürlich hoffen wir, dass es kein einmaliger Besuch war und wir Euch mit unseren Berichten, ob Rezepte, Produkttests und Herstellerangaben, politische und soziale Themen, oder sonstiges allerlei, zum Wiederkommen animieren. Schreibt uns gerne, wenn Euch etwas auf dem Herzen liegt.
An all die Elfen, Feen und sonstigen Fabelwesen, kommt in unseren Zauberwald und lasst Euch inspirieren oder zum Nachdenken anregen.★ Nadl & Jens ★

Julia Klöckner, die beliebteste Person der Landwirtschafts- und Pharmaindustrie!

1 ½ Jahre Tierqualpolitik dank der schlimmsten Lobby-Ministerin!

Was geht in dem Kopf dieser Person eigentlich vor?
Wie kann sie, ohne tot umzufallen, in den Spiegel schauen?

Eine Landwirtschaftsministerin, die ohne Rücksicht auf sämtliche Warnungen alles tut, um der Landwirtschafts- und Pharmaindustrie volle Kassen zu garantieren. Lobbyismus par excellence!

Dass die Umwelt (Natur, Mensch und Tier) durch ihr Handeln extremst in Mitleidenschaft gezogen wird, stört sie nicht. Es wird überhört oder einfach nicht reagiert, denn was interessiert sie schon das Leid anderer Lebewesen, Mensch und Tier oder die Verseuchung des Grundwassers. Warnungen zur Klimakatastrophe nimmt sie auch nicht wahr. Diese Umsetzung der totalen Missachtung ist schon ungeheuerlich, dass schafft man nicht, wenn man mit Herz und Verstand handelt.

Hier einige ihrer Miss-Erfolge:

  • Exportsteigerung von Fleisch, aktuell Verhandlungen mit China
  • Verlängerung des Glyphosateinsatzes
  • Aufschiebung der betäubungslosen Ferkelkastration,
  • Wildtiere im Zirkus
  • Neuzulassung von Pestiziden
  • Hetze gegen Wölfe
  • Werbung für tierische Produkte im Kindergarten und Schule
  • Küken-Schreddern weiterhin erlaubt
  • Folterkäfige (Kastenhaltung) für Schweinemütter legalisieren
  • Verhinderung der Lebensmittelampel
  • Weniger Lebensmittelkontrollen
  • Tierrechtler die Qual aufdecken werden kriminalisiert
  • Offene Werbung für Nestle
  • Indirekte Mitverantwortung für das Abholzen des Regenwaldes

Ich frage mich, wie kann so ein Handeln in der heutigen Zeit überhaupt noch möglich sein? Wir leben in einer Epoche, wo die Wissenschaft schon fast alles, was auf der Erde passiert, nachvollziehen und auswerten kann. Warum hören diese Marionetten der Lobbyisten nicht darauf? OK, die Antwort war in der Frage schon integriert: Lobbyabhängigkeit! Doch kann, nein darf es wirklich sein, dass auf unsere Umwelt, auf unsere Ethik, auf unsere Gesundheit überhaut keine Rücksicht genommen wird, nur um persönliche Befindlichkeiten zu stillen, nur um seine Machtgeilheit zu befriedigen?

Die Politik hat schon immer mit dem Einfluss der Industrie regiert, je nachdem wie die Regierung zu diesen Machenschaften stand. Aber heutzutage habe ich den Eindruck, dass die Industrie komplett regiert. Die Politiker haben besonders in den wirtschaftsintensiven Bereichen, nichts mehr zu sagen. Hier drin ist die CDU und auch die FDP besonders gut, allerdings ist da kein großer Unterschied mehr zur SPD. Alles lobbygesteuert und die Politiker ohne Arsch in der Hose!

Wenn ich dann diese strahlende Visage der Industrie….  (sorry ich verkneif es mir) sehe, vergeht mir alles. Sie hat keine eigene Meinung und wenn dies doch ihre sein sollte, dann hat sie weder Hirn noch Verstand. Sie tut nichts für die „Landwirtschaft“, sie handelt nur für die Landvernichtungswirtschaft. Es ist so ekelhaft, es zählt kein Leben, nur das Geld und ihr Prestige.

Sehr ungeehrte Frau Klöckner, es wird Zeit zurückzutreten.
Geben sie der Umwelt mit all ihren Lebewesen eine Chance für ein gutes und langes Leben, aber um das zu erreichen, müssen Sie Sich verabschieden! Mit Ihnen geht unsere Natur zu Grunde!

Viel Glück und hoffentlich Einsicht, Verstand und Empathie in Ihrem weiteren Leben!
Wenn Ihnen das Überleben dieser Erde egal ist, so denken Sie wenigstens an Ihre Kinder und Enkel!
Oder haben Sie Ihre Seele komplett dem Teufel verkauft??

PS. Nehmen Sie direkt noch ein paar Ihrer Kollegen mit, wie den Pharma-Spahn oder Kohle-Altmeier!
Von mir aus auch mit geregelter Pension, Hauptsache Sie haben nichts mehr zu sagen!

Go Vegan, denn unsere Zukunft is[s]t pflanzlich!

Die Pharmaindustrie bedankt sich bei Herrn Spahn 💉💀💊

Ich bekomme mal wieder einen Hals, wenn ich diese Regierungsmitglieder sehe und was sie beschließen. Dann dieser so gern fremdgesteuerte deutsche Michel, der immer brav mit seinem Kopf nickt, bis sein Genick bricht!

Aktuell zum Thema Impfpflicht aber auch bei allen anderen Themen, in dem irgendeine Lobby ihre Finger, oder eher den ganzen Arm, im Spiel hat. Der für diesen Eingriff ins Persönlichkeitsrecht verantwortliche Herr Spahn, hat für eine Lobbyagentur der Pharmaindustrie gearbeitet und es kann dann wohl bestimmt nicht mehr von Unabhängigkeit und zum Wohle der Bürger geredet werden!

Warum kann mich der Staat zwingen, Stoffe zu injizieren, deren Wirkung nicht 100% erwiesen ist und mir zu 100% garantieren kann, dass keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen auftreten? Informieren könnt Ihr Euch unter anderem hier: Impfkritik

Es ist ein extremes Thema, das sehr kontrovers behandelt wird und sich die Pro & Kontra Gruppen immer in den Haaren liegen. Ich bin dagegen, weil ich dem Spuk nicht vertraue und der Mensch erstmal sein Immunsystem auf Trap bringen sollte. Aber durch die heutige Lebensweise ist dies praktisch nicht mehr vorhanden. Selbstheilungskräfte, die in einem guten körperlichen Klima vorhanden sind, gibt es aufgrund der Ernährungsweise fast nicht mehr. Auch dafür sorgt die Industrie, denn mit Medikamenten, darunter gehören auch die Impfpräparate, lässt sich viel Geld verdienen. Nur ein kranker Mensch sorgt für volle Kassen! Und nur darum geht es, da das System so aufgebaut wurde! Denn sonst müsste man fragen:

– Warum zwingt der Staat nicht zu einer Lebensweise die für Gesundheit und Klima- & Naturschutz steht?

– Warum zwingt der Staat nicht, aus klimatötenden Industriezweigen auszusteigen?

Warum, warum, warum…….?

Weil die Regierung nicht unabhängig ist, weil sie nicht zum Wohl der Bürger regiert!
Sie ist der Handlanger der Industrie und deren Lobby!
Es ist eine Theaterinszenierung, in der die Regierungsmitglieder die Marionetten der Lobbyisten sind!

Ich hoffe auf die selbstdenkende unabhängige Jugend, die endlich beginnt, Dinge zu hinterfragen und nicht so zu leben, wie es die aktuellen Generationen machen! Kopf in den Sand, die Oberen werden es schon richten, auch wenn es der Abgrund ist!

Fazit: Wacht auf! Lasst Euch nicht von den Interessenvertretern der Industriebonzen um den Finger wickeln und gebt auf Euch und Eure Gesundheit acht!

Das Geschäft mit der Gülle und mit der Qual!

Gülle ist der Begriff für die Ausscheidungen der Nutztiere, also auch die „Scheiße“.
Genau das ist meine Meinung zu diesem Horrorprojekt und diesem ekelhaften, egoistischem und widerlichen „Bauern- Bauherrenpack“. Diese Personen sind für mich Emotions- & Empathiekrüppel!

Es ist das ekelhafte Geschäft mit unschuldigem Leben! Wie kann dies einfach übergangen werden?
Wie abgrundtief hässlich muss deren Seele sein, um anderes Leben als Abschaum und als puren Materialismus anzusehen? Herzlosigkeit auf höchster Ebene!

1000 Milchkühe in der Folterkammer skrupelloser Massenmörder.
Automatische hochtechnologische Abfertigung, wie Schieber für die Ausscheidungen und Melkkarussell!
Was hat das mit Bauern zu tun?
Mal davon abgesehen, dass dieser Berufszweig eigentlich eh ausgedient haben sollte.
Jedoch haben zumindest kleine Betriebe noch etwas Achtung vor den Lebewesen, obwohl sie auch dort nur ausgenutzt werden.
Sie leben in Gefangenschaft und auch nur solange, wie sie Ertrag bringen.
Aber bei diesen Verbrechern erleben sie die Hölle vom ersten Tag an!

Ich wünsche diesen Dienern des Teufels, dass sie zu Grunde gehen.
Sie sollen jammernd auf dem Boden liegen und um Vergebung winseln.
Und dann schauen, was tausend weinende und traurige Kühe machen!
Aber ich bin davon überzeugt, dass die Tiere vergeben werden.
Sie haben Herz, Gefühl und besitzen bestimmt auch den Glauben an das Gute!
Denn nur die Menschheit ist auf diesem Planeten für Tod und Elend verantwortlich.

Ich hoffe, dass es dort draußen verantwortliche unabhängige Personen gibt, die nicht auf Lügen und Euros reinfallen. Stoppt diesen Irrsinn! Jeden Tag gibt es Horrormeldungen zur Klimakatastrophe, hauptsächlich verursacht durch die Massentierhaltung! Da hilft auch keine Biogasanlage, Augenwischerei! Die Tiere werden geboren um ausgenutzt und getötet zu werden. Sie müssen ernährt werden, was eine katastrophale Ressourcenverschwendung bedeutet! Milch macht krank, denn sie ist nichts von dem, was uns die Marketingabteilungen und dieses Bauernpack vorgaukelt.

Menschheit wacht auf und werdet euch endlich mal bewusst, welche Verantwortung ihr tragt!
Nehmt Euch ein Beispiel an den Tieren. Besinnt euch auf die Herzlichkeit, die Liebe und Empathiefähigkeit, welche der Mensch bei der Geburt in sich trägt, bis die Erziehung und Beeinflussung alles zerstört! Denkt daran, wir leben alle auf dieser Erde und besonders der Mensch hat die Macht sie zum schönsten und lebenswertesten Planeten zu machen, oder sie zu zerstören. Und dahin steuern wir mit Vollgas drauf zu.

Den Artikel aus der Stuttgarter Zeitung könnt Ihr hier lesen: SZ 02.11.2019

 

#MuslimeFürDeutschland

Gestern beim Einkaufen standen an mehreren Örtlichkeiten Gläubige der Gemeinde „Ahmadiyyn Muslim Jamaat“ und verteilten Flyer. Natürlich sind wir offen und haben einen mitgenommen und ein frohes Wochenende gewünscht.
Der farbenfrohe Flyer hat den Slogan: Wir sind alle Deutschland!
Eine wunderbare und beeindruckenden, allerdings für mich keine überraschende Aussage.
Es ist traurig, dass wegen einigen Idioten überhaupt so eine Kampagne stattfinden muss.
Selbstverständlich gibt es im Islam Radikale Spinner, die aus purem Egoismus bzw. Minderwertigkeitskomplexen meinen, sie müssen einen auf dicke Hose tun. Aber….. genau diese Idioten gibt es in allen Glaubensrichtungen und mittlerweile auch wieder in politischen Organisationen. Leider spielen sich diese beiden Gruppierungen genau in die Karten und berufen ihre Existenz genau darauf.
Dies wird dann in der Öffentlichkeit aufgebauscht und medienwirksam aufbereitet.
Dass aber im Islam die meisten Gemeinden für Liebe und Frieden stehen, wird oft übergangen.
Wer profiliert davon?
Diese braune Seuche die in diesem unseren Land für eine Stimmung sorgt, welche wir nicht mehr haben wollen und die extremen Religionsfanatiker, die ihrer hinterwäldlerischen Ansicht hinterherrennen. Also beide Seiten: Die Braunen, die vor Dummheit nur so strotzen und auf dem Weg der Entwicklung vor mindestens 60 Jahren stehen geblieben sind und die religiösen Extremisten, welche meinen, sie leben im 5 Jahrhundert. Extreme Ansichten, die den Frieden und die Umwelt gefährden gehören mit allen gesetzeskonformen Mitteln bekämpft.
Solche Glaubensgemeinschaften, die für Gleichheit und Frieden untereinander einstehen, von denen hört man kaum etwas in der Öffentlichkeit. Doch besonders diese Menschen sollten in den Medien präsent sein. Sie stehen doch für die Mehrheit ihres Glaubens! Vielleicht gäbe es dann weniger dieser verblendeten armseligen Mitläufer?
Wir leben alle auf dieser Welt und wir können alle in Frieden miteinander leben.
Respekt, Achtung, Herzlichkeit und Empathie sind die Wurzeln der Gemeinschaft gegenüber aller Lebewesen.

Glauben bedeutet auch Lieben!

Welt Vegan Tag, Vegetarier Tag, Tag des Eis, Tag der Milch, usw….

Ich mag diese Tage gar nicht, denn was bringen sie?

Eigentlich auch nur ein weiteres Instrument der Industrie, um den Absatz anzukurbeln. Deswegen wird kein Mensch Veganer, nur weil heute dieser Tag ist. Die Menschen müssen erst leiden, um ihr Handeln zu überdenken und umzustellen. Doch sogar dann gibt es einige, denen es egal ist. Empathie und Verstand sind so wunderbare Eigenschaften, die ich bei der Menschheit zum größten Teil vermisse.

Wenn es an den Geldbeutel geht, dass regt an und auf.

Eigene Gesundheit, naja! Wenn es eh zu spät ist, warum dann ändern!

Die Fähigkeit das Gehirn einzusetzen ist mittlerweile sehr stark eingeschränkt, gesteuert durch Medien und Lobbyisten. Persönlichkeit und eigener Wille sind doch fast ausgestorben, bloß nicht selbst nachdenken. Lieber den einfachen Weg gehen und sich in den Abgrund führen lassen.

Hochentwickelte Spezies, das ist ein Trugschluss! Der heutige Mensch ist nur eine Witzfigur, er ist unfähig zu handeln! Evolution, ich denke es ist nur noch bei den Tieren möglich, denn sie müssen sich anpassen, weil der Mensch alles verändert. Die Menschen haben in der jetzigen Entwicklungsstufe ausgedient, sie sind der Zerstörer des Lebens, der Erde.

Aber ich habe auch Hoffnung!

Greta bewirkt etwas bei den jungen Menschen, was hoffentlich bewirkt, dass auch die alten verkümmerten Hirne aufweckt werden!

Lasst uns dafür sorgen, dass unser aller blauer Planet bleu und grün bleibt. Für eine lebenswerte Zukunft für Mensch und Tier. Lasst uns den notwendigen Schritt der Evolution einleiten, den Weg zur pflanzenbasierten Lebensweise, also zurück zum Ursprung > Back to the roots!

Lasst uns diese friedliche Revolution vorantreiben!

Aber nicht nur an besonderen Tagen, sondern JEDEN TAG!

VEGAN FOR FUTURE 🌱💚

 

Jammern der Landwirte, die keine mehr sind!

Was ist los mit diesen Personen?

Begreifen die nichts aus reinem Egoismus?

Die Erde brennt, massenweises Artensterben, verseuchtes Grundwasser, usw. und sie jammern, weil endlich mal etwas für den Naturschutz umgesetzt wird.

50% der deutschen Bodenflächen wird für die Landwirtschaft genutzt. Davon wiederum ca. 60% für den Futteranbau der Nutztierhaltung verschwendet. Nur 20% dienen der Herstellung von pflanzlichen Lebensmitteln für den Menschen. Wenn nun die Umwandlungsrate von pflanzlichen in tierische Kalorien beachtet wird, sollte jedem ersichtlich sein, was für eine Ressourcenverschwendung nur der Bodennutzfläche durch diese sogenannten Landwirte stattfindet. Gehen wir im Mittel von positiven 5:1 aus und rechnet dies auf die Fläche um, wird klar, dass wir um die gleiche Kalorien zu erreichen, ein Vielfaches für die Nutztierhaltung benötigen.

Gesamtfläche Deutschland 360.000 km²
Landwirtschaftliche Nutzfläche (ca. 50%) 180.000 km²
Tierhaltung (Futter, Weide, usw.) 108.000 km² Kalorien 5:1 (Mittelwert *)
Nahrungsmittel (pflanzlich) 36.000 km² Kalorien 1:1
* Verhältnis schwankt im Idealfall zwischen 2:1 bei Geflügel, 3:1 bei Schweinen, Zuchtfischen, Milch und Eiern und 7:1 bei Rindern

Wenn dies nun in Landfläche umgerechnet wird, könnten wir 86.000 km² einsparen. Also um die gleiche Kalorienzahl rein pflanzlich zu erzeugen, würden nur 58.000 km² benötigt anstatt 142.000 km²!
Es ist natürlich nicht so einfach, da bei einer bio-veganen Landwirtschaft auch wiederum etwas mehr Land benötigt wird. Hierbei werden Felder in der Regel 2 Jahre bewirtet und dann gibt es ein Jahr Pause. Desweiteren wird nur Gründüngung verwendet, welche ebenfalls Land benötigt. Trotzdem wird bei weitem nicht soviel Land verschwendet, keine gen-manipulierten Futterpflanzen ausgesät und der Boden und die Pflanzen mit Chemie verseucht! Es entstehen wieder neue unbenutzte Flächen für die heimische Tierwelt und auch auf den genutzten Böden können sich die Tiere wohlfühlen und die Natur, ihre Natur genießen. Schädlinge werden durch Nützlinge ferngehalten. Es funktioniert, das beweisen viele Betriebe in verschiedenen Regionen und es gibt auch ein großes Unternehmen, mit Ladengeschäften und bundesweitem Versand. Auch wenn dieser gerne schlecht geredet wird, wir lieben ihn. Es handelt sich um „Lebe Gesund“, bitte mal in Marktheidenfeld besuchen. Religiöse Sekte, nein! Glauben, ja. Aber absolut kein aufdringliches Verhalten, wie bei manch anderen Glaubensgemeinschaften.

Wenn nun noch der CO² Faktor mit eingerechnet wird, sollte die karnivore Lebensweise für jeden klar denkenden Menschen nicht vertretbar sein. Deutschland ist in Europa das Land mit dem höchsten CO² Ausstoß. Dabei wird aber vergessen, dass wir auch für den CO² Ausstoß im Ausland verantwortlich sind. Durch unseren unverhältnismäßig hohen und extrem egoistischen Konsum, beeinflussen wir die Umweltverschmutzung weltweit. Auch hier natürlich wieder ganz besonders aufgrund der tierleidlastigen Ernährung. Es wird Gen-Soja, Palmfett, Fleisch usw. importiert und dadurch beeinflussen wir auch in den Herstellungsländern den CO² Ausstoß! Aber auch hier muss ich eingestehen, dass es doch einige Veganer gibt, die das vernachlässigen. Es gibt so viele importierte Produkte, die zwar immer noch umweltschonender sind, als die aus der Tierqualindustrie, aber trotzdem unnötig!

Was sollten wir daraus lernen? Die Menschheit muss runter kommen von ihrem Trip! Dieser Fleisch- und Milchwahnsinn, der unseren Planeten zerstört und das Leben vieler unschuldiger Lebewesen nimmt, gehört verboten.

Bezugnehmend zur Überschrift:
Ich wende mich mit dieser Aussage an die kommerziellen Landwirte, die nichts mehr mit ihrer Berufsbezeichnung gemeinsam haben. Massentierhaltung, vollautomatische Melkmaschinen, genmanipulierte und glyphosatresistente Futterpflanzen, jaucheverseuchte Böden, Umweltvernichtungsmittel und vieles andere hat nichts mehr mit Landbewirtung zu tun. Diejenigen die bio-vegane Landwirtschaft betreiben, sind ebenso Landwirte und diese habe ich natürlich nicht gemeint. Auch solche, die bewusst mit den Ressourcen und den Tieren umgehen, möchte ich nicht pauschal die Herzlosigkeit und Profitgier unterstellen, aber dies ist die Minderheit. Subventionen, um den Planeten zu ruinieren, einkassieren ist heuchlerisch und egoistisch. Mit dem dicken Traktor umherfahren und einen auf dicke Hose tun, ist in meinen Augen auch nur der Nachweis von Minderwertigkeitskomplexen. Denn wer anderen Lebewesen die Freiheit und das Leben nimmt, denkt nur an sich und nicht an unseren Planeten!
Infos zu bio-veganer Anbauweise gibt es bei Ariwa oder auch direkt bei einer bioveganen SoLaWi.
Außerdem bei unserem Lieblings-Shop Lebe Gesund

Go Vegan und kauft pflanzliche Produkte aus der EU, natürlich Bio 💚🌱

Lidl „Next Level Meat“ Food-Truck

Vor ein paar Tagen bekamen wir in Facebook die Info, dass in Stuttgart am Pariser Platz ein Food-Truck von Lidl halt macht. Aber nicht irgendeiner, nein, Lidl verköstigt Interessierte mit seinen „Hack“-Produkten der „NEXT LEVEL MEAT“ Reihe!

Dieser Truck tourt durch ganz Deutschland und möchte seine veganen Produkte den Konsumenten näher bringen und schmackhaft machen. Genau so geht Zukunft, pflanzliche Zukunft zur Rettung unseres Planeten. Aber Lidl revolutioniert nicht nur mit diesen Produkten die Einkaufswelt. Es wurde eine Umfrage der veganen Werkstatt erstellt, jeder kann mitmachen und seine Produkte nennen, die er gerne in der pflanzlichen Variante hätte. Es wurden zigtausende Ideen eingereicht und es wird mit den Besten einen Workshop in Berlin geben, mal schauen, ob wir dazugehören. Das ganze Vorgehen zeigt, dass dieser Konzern wirklich daran interessiert ist, diese Ernährungs- und Lebensweise in der Gesellschaft zu integrieren. Diese Vorhaben kosten nicht gerade wenig, werden aber sinnvoll eingesetzt. Auch wenn Unternehmen natürlich auf den Umsatz achten, aber dass können sie gerne machen, wenn dadurch Leben und Klima gerettet werden.

Nun aber zum Food-Truck, der in Stuttgart halt gemacht hat. Einfach genial, obwohl es noch mehr Aufsehen gegeben hätte, wenn er in der Königstraße gestanden hätte, aber ok. Auch hier waren doch viele Menschen interessiert. Auf dem Weg zum Milaneo fällt der kleine LKW auf und etliche Menschen lassen sich darauf ein, die veganen Köstlichkeiten zu testen. Auch aus den umliegenden Büros kommen in der Pause einige zum probieren. Was gabs nun zum schlemmen?

  • Zum einen den bekannten „Next Level Burger“, schön als Hamburger im Brötchen mit allem was dazu gehört, nur ohne Käse. Lecker und sehr fleischähnlich in Konsistenz und Geschmack.
  • Dann gibt es noch die neuen Cevapcici zu probieren, schön angerichtet auf etwas Djuvec-Reis. Vegetarier können dazu noch eine Soße bekommen, die wir abgelehnt haben. Vegan ist halt vegan. Dieses Produkt ist ohne Soja.
  • Als dritte Variante gibt es Hack-Bällchen an Salsa-Sauce, genial. Auch ein neues Produkt.

Die Cevapcici gibt es momentan nur Aktionsweise und die Hackbällchen werden in den nächsten Wochen im Sortiment zu finden sein, laut dem Food-Truck-Team, wir freuen uns darauf. Burger, Hack, Cevapcici und Bällchen, da gibt es nun also eigentlich für jeden Geschmack Alternativen. Man muss dafür nur offen sein und das Ego mal abschalten. Kein Mensch braucht Fleisch, auch keine Männer. Sorry aber welcher Mann das meint, ist ein armer Typ mit Minderwertigkeitskomplexen.

Alle Gerichte werden sehr liebevoll auf Papptellern angerichtet, leider nur mit Plastik-Gabeln, aber da sehen wir mal im Bezug aufs Ganze hinweg. Das Team ist sehr freundlich und Gesprächsbereit. Für gegenseitige Fotos haben wir uns eine ruhige Phase ausgesucht. Wir haben gesprochen, gelacht, fotografiert und gepicknickt an diesem herbstlichen Sonnentag.

Also Lidl, ihr seid auf dem richtigen Weg, macht weiter so!

PS: Für diejenigen, die meinen: Warum „Meat“! Es geht um die nächste Stufe des Fleisches, da sind nicht unbedingt Leichenteile gemeint.

NEXT = nächste
LEVEL = Stufe
MEAT = Fleisch

Bedeutet: Die Weiterentwicklung der Ernährung für Menschen, die unbedingt Fleischgeschmack benötigen. Und für alle anderen, denen es einfach schmeckt.

Es findet sich bestimmt ein passender Termin für Euch. Besucht den Truck, sprecht mit den Menschen dort und lasst es Euch schmecken. ツ
Folgende Tourdaten können wir in Erfahrung bringen:

19. Oktober vor dem Olympia-Einkaufszentrum in München
24. Oktober auf dem Burgplatz in Essen
25. Oktober auf dem Münsterplatz in Bonn
26. Oktober vor den Arcaden in Düsseldorf
30. Oktober auf dem Spielbudenplatz in Hamburg
1. November in der Kulturbrauerei in Berlin
2. November auf dem Jorge-Gomondai-Platz in Dresden
7. November auf dem Augustusplatz in Leipzig
8. November auf dem Domplatz in Erfurt
9. November am Bahnhof in Bamberg

VEGAN for the Future, for all Life!🌱

 

error: Nana :-)