Die Erde brennt …!

Ich weiß nicht, über was sich die Menschen Gedanken machen? Was ich aber weiß, ist, dass es nichts mit dem Leben und Überleben jedes einzelnen und der ganzen Welt zu tun hat. Sonst könnte die Menschheit nicht so leben und handeln, wie sie es seit Jahrzehnten tut und auch anscheinend weiterhin so machen wird.

Was nimmt die Menschheit jeden Tag für Drogen umso zu handeln? Auf jeden Fall bewirken diese, dass das Hirn und der Verstand auf ein Minimum heruntergefahren werden. Deren Leben ist so eingefahren: aufstehen > essen > arbeiten > einkaufen > essen > fernsehen > schlafen.
Ab und zu mal eine Kreuzfahrt oder Flugreise.
Aber Gedanken machen um das Leben, um das Klima, um andere Lebewesen, um die Zukunft, dafür ist kein Platz. Aber genau ohne das, wird es auch bald keine Arbeit, kein Essen, kein Leben mehr geben. Jetzt jammern wieder alle rum, unsere wunderbare Wirtschaft geht dann den Bach runter und die vielen Arbeitslosen!!! Eben nicht, man muss nur den korrekten Weg einschlagen, offen sein für Neues und Veränderungen. Keiner verlangt, dass ab morgen sofort alles anders sein muss, aber es muss in einem sehr begrenzten Zeitraum passieren. Unternehmen und Mitarbeiter müssen die Zeit haben, sich den neuen Umständen gezwungenermaßen anzupassen und einzustellen. Dies darf aber nicht über Jahre gehen. Es soll sofort mit kleinen Schritten begonnen werden, um die positiven Auswirkungen zu erkennen. Wer sich nicht daran hält, selbst schuld! Es gibt reichlich Unterführungen in Deutschland, um zu betteln. Denn keiner muss da landen, wenn er richtig handelt.

Der Mensch hat die geistige Fähigkeit, nicht nach Instinkt zu handeln, sondern mit Verstand die Auswirkungen seines Handelns einzubeziehen. Da eigentlich die Intelligenz dafür sorgen sollte, Schaden von sich und der Umwelt abzuwenden, stelle ich mir, wie schon erwähnt, die Frage, was da im Kopf vorgeht? Es gibt jeden Tag neue Horrormeldungen, ob Tierqual- & Lebensmittelskandale, oder Umweltkatastrophen und doch scheint es mir, als ob sich das alles in einem luftleeren Raum verliert. Wie ist das möglich? Werden die Lebensmittel künstlich verseucht mit Psychopharmaka, die das Hirn manipulieren? Oder ist der Mensch doch nicht so intelligent wie er immer tut? Hat der Tierqualkonsum dafür gesorgt, dass das Hirn vielleicht zwar gewachsen ist, aber seine wunderbaren Fähigkeiten verloren hat? Das wäre für mich die einzige Erklärung für diese geistige Verrohung und steigende Ignoranz der Menschheit.

Leider sehe ich aber auch keine Tendenz, die erkennen lässt, dass der größte Teil der Menschheit aufwacht. Ich werde immer wütender auf diese Verdrängungskünstler. Die FFF Gemeinschaft um Greta reißt sich den Hintern auf und erntet nur ein müdes Lächeln und Spot.

Es heißt, man soll nicht missionieren und den anderen die eigenen Interessen aufzwängen. Doch es bleibt keine Zeit mehr, mit Liebduselei und Rücksichtnahme auf einzelne Personen, auf Besserung zu hoffen. Es brennt lichterloh und da muss mit der größtmöglichen Effizienz gearbeitet werden. Und genau hier kommt wieder die Politik in Zugzwang. Der Bürger will im innersten gezwungen werden, um seine Verantwortung abzugeben.

Die Politik ist nicht fähig, weil sie Angst vor der Lobby und den Wählern hat, doch weil die Menschen selbst unfähig sind, müssen sie per Gesetz gezwungen werden sich zu ändern. Auch die Industrie muss handeln. Und wenn es erstmal einen riesigen Aufschrei gibt, egal. Aber die nachfolgenden Generationen werden dadurch leben können. Zu meinen Ansichten bezüglich der Verantwortung der Politik habe ich hier einen eigenen Betrag dazu geschrieben:
Politiker, reagiert und regiert endlich im Sinne der Umwelt!

Es muss doch irgendwie möglich sein, den Menschen klar zu machen, dass es dringend einer Änderung bedarf. Ich kann nur für Deutschland sprechen, aber für mich scheint es so, dass hier von der Mentalität her, immer noch das Jahr 1933 herrscht. Damals wusste jeder, bzw. musste jeder wissen der lesen kann und die Pflichtlektüre besaß, was mit Deutschland und der Welt passieren würde. Doch fast alle haben geschwiegen und stillschweigend das Elend hingenommen, nur um seine persönlichen Vorteile daraus zu ziehen. Naja, solange haben diese nicht angehalten, denn viele liegen nun in Massengräbern auf den Soldatenfriedhöfen. Auch heute, besonders bei den Möglichkeiten der Informationen, kann und muss jeder wissen, wo es hinführt. Nicht nur für Millionen Menschen und Tiere, nein die ganze Welt wird elendig verrecken und doch stecken alle den Kopf in den Sand und denken, es wird schon an mir vorübergehen. Menschheit, ihr seid die erbärmlichsten Lebewesen auf diesem Planeten und richtet alles zugrunde!

„Die Erde brennt
Ich steh im Feuerland mit dir
Die Erde brennt so rot
Die Erde brennt
Die Sonne wird so schwarz wie Teer
Die Erde brennt so rot.“
-Joachim Witt-

Meine Beiträge beziehen sich auf die Masse der Menschen, welche auf ihrem Weg noch nicht angekommen sind.
Diese gilt es zu erreichen, auch wenn es nicht mehr mit Schmusekurs geht.
Danken möchte ich aber denjenigen, welche den richtigen Weg schon eingeschlagen haben und diesen mit mir und vielen anderen gehen. Wir werden immer mehr und das ist ein positives Signal an alle Menschen, die sich noch vor Veränderungen sträuben und Angst davor haben. Vertraut auf das Gute in eurem Herzen, es wird euer „Sein“ und auch das der nachfolgenden Generationen positiv beeinflussen. Denn dadurch werden wir LEBEN und nicht untergehen! ♡🌱

Das könnte Dir auch gefallen!

Hinterlasse doch bitte eine Antwort!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.