Die Wahl in Bayern…

… und wie man als junge Partei in meinen Augen agieren sollte.

Natürlich ist es ein Erfolgserlebnis, wenn man es schafft, in allen Wahlkreisen aufgestellt zu werden. Dafür ist es nötig, abhängig vom Bundesland, entsprechend viele Unterstützungsunterschriften zu bekommen. Das hat nicht jede kleine und junge Partei geschafft. Glückwunsch V-Partei³!

Wenn man nun das Ergebnis der Wahl sieht, in der ca. 34.000 Stimmen zusammenkamen, ist dies für viele ein Erfolg, allerdings für mich eher ernüchternd und voraussehbar. Es wurde soviel Arbeit und Kraft investiert, meist ehrenamtlich und die Hoffnung auf größere Erfolge geschürt; Zweckoptimismus in meinen Augen und Streben nach Erfolg, was im Grunde ja nicht verkehrt ist.

Warum wird nicht mit Überlegung, Sachverstand und Realitätssinn an die Sache herangegangen? Es ist in meinen Augen falsch, auf Teufel komm raus unbedingt in allen Bezirken vertreten sein zu wollen. Warum konzentriert man sich am Anfang nicht auf Wahlkreise mit den Personen, die Erfahrung im politischen Metier haben? Im Anschluss kann darauf sinnvoll aufgebaut werden.

Auch die Auswahl der Themen sorgte nicht dafür, dass die breite Masse der Menschen angeregt werden, über die V-Partei³ oder anderen „Spezial“-Parteien nachzudenken. Tier- und Naturschutz sind in unseren Augen natürlich besonders wichtig, aber all die Themen, welche die Menschen aktuell beschäftigen wurden nicht ausgiebig angesprochen. Nur wenn sich die Wähler mit einer Partei identifizieren können, wenn ihre Ängste und Sorgen im Wahlkampf Gehör finden, hat man als Partei die Chance, deren Stimme zu erhalten. Mit pflanzlicher Lebensweise und Tierschutz haben die Menschen erstmal nicht viel am Hut. Diese Themen müssen den Menschen im Zusammenhang mit all den täglichen Problemen erläutert werden, darf aber nicht zentrales Wahlkampfthema sein. Auch sollte man das Wort Wahl-„Kampf“ nicht so wörtlich nehmen. Was man andern Parteien vorwirft, sollte man selber auch nicht tun!

Hier die Zusammenfassung der Tierschutz-Parteien. Zusammen haben sie nur knapp 120000 Stimmen:

Ich wünsche mir für die Zukunft, dass die Partei weiter wächst, aber in einem wohl überlegten Tempo. Es ist wichtig, die Partei bekannt zu machen. Stände auf Messen, Werbung, Aktionen bei Demos, usw. helfen dabei, aber wie gesagt, es sollte zu allen Themen die Position der Partei dargestellt werden. Dafür müssen sich die verantwortlichen Personen aber damit auskennen und auseinandersetzen. Glaubwürdigkeit und Wissen um klare Auskünfte geben zu können, das erwarten die Menschen von den Parteimitgliedern.

Dieser Post enthält meine Gedanken, da ich mir Sorgen um die Zukunft der Partei mache. Ich möchte, dass sie sich zu einer ernstzunehmenden Partei entwickelt und nicht im Nirvana der Kleinstparteien rumdümpelt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.