Frauenmantel

#Göttertropfen #Diamanten #Garten #Natur #Harmonie #Symbiose🌿💦

Wassertropfen am Frauenmantel:

Der Frauenmantel ist ein beliebter Bodendecker. Die Staude hat nicht nur hübsches, sommergrünes Laub, sondern ist mit ihrer gelbgrünen Blütenfarbe auch ein guter Kombinationspartner für viele andere Pflanzen im Beet.

In der Natur kommen bei uns die Arten der Staude auf Hochlandwiesen und Waldlichtungen vor.

Eine beliebte Heilpflanze ist zudem der „Gewöhnliche Frauenmantel“, der schon seit dem Mittelalter als krampflösendes und schmerzstillendes Mittel gegen typische Frauenleiden und wegen seiner verdauungsfördernden Wirkung auch gegen Magen-Darm-Beschwerden eingesetzt wird.

Die Wuchshöhe dieser Art beträgt 45 – 60 Zentimeter, der „Silber-Frauenmantel“ hingegen wird nur zwischen 10 – 15 Zentimeter hoch. An ihren Standort stellen die meisten Frauenmäntel nur geringe Ansprüche. Sie gedeihen je nach Art sowohl in der Sonne als auch im Halbschatten und einige sogar an schattigen Plätzen. Obwohl sie einen nährstoffreichen, durchlässigen Boden bevorzugen, tolerieren sie auch schwere Lehmböden. Der „Filzige Frauenmantel“ gedeiht vor allem auf trockenen, mageren Standorten, der „Zierliche Frauenmantel“ kommt auch auf frischen bis feuchten Plätzen im Garten zurecht. Der „Weiche Frauenmantel“ neigt zur starken Selbstaussaat und kann mit der Zeit im Beet überhandnehmen. Das kann durch regelmäßiges Herauszupfen der Jungpflanzen und einen bodennahen Rückschnitt direkt nach der Blüte eingedämmt werden. Die Arten des Frauenmantels sind sehr robust. Es sind keine besonderen Anfälligkeiten für Krankheiten und Schädlinge bekannt. ✿

Print Friendly, PDF & Email

You May Also Like

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Nana :-)