Glückskiste | zweimal Lecker

#Gemüseglück #Rettung #Foodsaving #Nahrungsmittel #Helfen #Engagement #Liebe ♡ 

Dieses Wochenende retten wir von unserem Gemüse-Dealer des Vertrauens zwei Kisten Bio-Ware für 7 €uro, was uns ganze zwei Tage rundum versorgt. Seid gespannt, was man aus „fast“ nichts zaubern kann und macht es uns nach. Gemeinsam können wir so ganz einfach die Welt ein bisschen heiler machen und zumindest dem Wegwerfkonsum die Stirn bieten.

Inhalt unserer Kisten

  • 4 Salatköpfe
  • ½ Gurke
  • 1 kg Karotten
  • ½ Sellerie
  • 1 schwarzer Rettich
  • 2 kg Kartoffeln
  • 1 kg Rosenkohl
  • 2 Bund Dill
  • 2 Bund Petersilie

Aus unserem Foodsharing-Café

  • 1 Bund Mangold
  • 1 Stengel Grünkohl
  • 3 Urkarotten

Gekauft

  • 1 Becher tierleidfreier Naturjoghurt
  • 1 x Sojaquisine
  • 1 Handvoll Mini-Champignons
  • 3 Kohlrabi
  • Pfefferonen

Vorrätig

  • Zwiebeln
  • Gewürze

Die Vorbereitungen starten, lasst uns beginnen.

Den gold-gelb-farbenen Mangold blanchieren wir mit dem Grünkohl in etwas Gemüsebrühe gar.

Schwarzer Rettich und Sellerie zählen bis zum heutigen Tag nicht unbedingt zu unseren regelmäßig konsumierten Gemüsesorten.

Deshalb überlegen wir auch kurz, was wir damit Schönes in unserer Zauberwaldküche heraufbeschwören sollen. Die Entscheidung fällt einstimmig: Schnitzelchen sollen es werden.

Diese bereitet mein Zauberkobold mit unserem neu erworbenen Eiersatz Vollei zu, welches auf der Basis von Lupinenmehl hergestellt wird. Ein Gedicht.

Aus einigen der Karotten und Zwiebeln kocht meine Seelenhäfte dazu eine eigene Bratensoße. Hier wird die Flüssigkeit immer wieder reduziert, damit der Geschmack in das Gemüse übergeht.

Den größten Teil der Karotten verarbeiten wir zu Karottengemüse mit einer Petersilien-Sahne-Soße.

Dazu gibt es einen grünen Salat mit einer Kräuter-Joghurt-Soße und Kartoffelspalten. Wir sind so gesättigt von diesem reinen Gemüsemahl, dass wir die weiteren Zutaten am nächsten Tag verspeisen möchten.

Die restlichen Karotten vom Vortag werden heute zu einem saftig, rot-orangefarbenen Balsamico-Dill-Karottensalat.

Aus den Kartoffeln und den Kohlrabi zaubern wir Spiralen, wie Locken aus Mozarts Zeiten. ツ

Außerdem braten wir Zwiebeln an und garen in etwas Gemüsebrühe die Champignons und den Rosenkohl.

Lillyfee, Du bist noch nicht an der Reihe und musst Dich noch etwas gedulden. ♡ツ🐈

Wir genießen unser Adventsmahl und erfreuen uns an allem was wir haben. ♡

Fazit: Unser Körper ist erfüllt mit Gemüse und dem guten Gewissen, dass diese Lebensmittel von uns gerettet wurden und nicht in der Tonne landen mussten. Probiert es aus. Fragt, wenn Euch etwas unklar ist, nach. Wir geben Euch in dieser Rubrik keine Rezepte, sondern die Möglichkeit, über den Tellerrand zu schauen und zu sehen, dass mit den kleinsten Gesten, großes bewirkt werden kann. Vor allem, wenn wir das gemeinsam tun. Go vegan. 🌱

Das könnte Könnte Dir auch gefallen!

Hinterlasse doch bitte eine Antwort!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.