Big Vegan TS 2.0 🍔


Uiuiui. wir testen tatsächlich den Burger von Garden Gourmet. Momentan in aller Munde, da er gerade als „Big Vegan TS“-Burger bei Mc Donalds Schlagzeilen macht.
Logisch, wir alle wissen, dass Nestlé ein No-Go ist. Aber wir alle sind auch weitgehendst in dem Thema drin. Für alle anderen haben wir die Entscheidung getroffen, tatsächlich den Patty von Green Garden zu kaufen, um ihn für Euch zu testen. Dies ist schon ein paar Tage her und ich fasse es kaum selbst, aber die Welt dreht sich tatsächlich seitdem weiter.ツ

Fakt ist: Wir möchten Euch Menschen da draußen ermutigen einen, nach Jens Meinung, fleischähnlichen Burger zu probieren, um auf die pflanzenbasierte Lebensweise überzeugt umzusteigen. Wir möchten aber auch alle Extrem-Veganer bitten hier einfach auszusteigen, um möglichen Gewissenskonflikten vorzubeugen. Es ist nicht unser Weg ausbeuterische Firmen zu unterstützen. Jedoch haben mein Mann und ich ein weltoffenes Gemüt, was es uns ermöglicht auch andere menschliche Entwicklungsstufen zu akzeptieren.
Das ist nicht immer einfach, da wir das Tierleid im Hintergrund regelrecht fühlen und spüren. Dennoch ist es für die Entwicklung und Voranschreitung der veganen Lebensweise unumgänglich Menschen dort abzuholen, wo sie stehen.
Wir kontern hier gerne und zeigen Euch die Herstellung unseres eigenen „Big Vegan TS 2.0“.

Nun gut, ganz ehrlich, stolz sein auf den Kauf dieses Patties wäre jetzt eine übertriebene Interpretation, wenn man bedenkt, dass die Herstellerfirma Green Gourmet von Nestlé gekauft wurde und unter dieser Schirmherrschaft steht.

Alternativ dazu backen wir zu mindestens unser Brennnesselbrötchen selbst und verwenden frische Zutaten für den Belag. Und das nicht zu wenig. Für MC Donalds Investoren hier eine kleine, feine Motivation für die Zukunft, um Eure veganen Kunden nicht zu verlieren.

Die Zutaten für unsere Brötchen findet Ihr unter unserem Kräuter-Muffin-Rezept. Diese haben wir dieses Mal mit Brennnessel zubereitet und einfach dafür weniger Wasser/ Pflanzenmilch verwendet, um Brötchen formen zu können.

Fazit: Wisst Ihr, wir ermutigen Euch, die pflanzenbasierte, vegane Ernährung einfach auszuprobieren. Ihr werdet körperlich und seelisch mehr als profitieren davon. Dafür sind solche Produkte geschaffen. Für alle anderen Vollblutveganer: Atmet durch, bereitet weiter Eure Lichtnahrung zu und genießt Euer leben. Wir tun dies auch. Peace and go vegan. ★🌱🍔

Print Friendly, PDF & Email

Vegane Sauce Hollandaise

Spargel-Zeit ist Soßen-Zeit. Deshalb testen wir heute die Sauce Hollandaise, der Soßenklassiker schlechthin. Ursprünglich aus der französischen Küche kommend, wird mittlerweile auch hierzulande die helle Buttersoße vor allem zu weißem Spargel gereicht. Dabei sind tierische Bestandteile hierfür gar nicht mehr vonnöten. Im Gegenteil, unzählige Marken bieten in Supermärkten vegane-Sauce-Hollandaise-Variationen an. Wir haben uns für das Produkt von Lebe-Gesund entschieden.

Beworben als cremig-fein zu grünem und weißem Spargel, zu Kartoffeln, Nudeln, Gemüse und für Gratins, hört sich das schon mal sehr lecker an.

Zutaten:

*Kontr. ökol. DE-ÖKO-037, EU-/Nicht-EU-Landwirtschaft

Wasser, Sonnenblumenöl*, Sonnenblumenkerne*, Weißwein* (enthält Sulfite), Rohrohrzucker*, Steinsalz, Senf* (Wasser, Gelbsenfsaat*, Branntweinessig*, Meersalz, Braunsenfsaat*, Gewürze*, Kräuter*), Zitronensaftkonzentrat*, Gewürze*, Verdickungsmittel: Johannisbrotkernmehl*, Hefeflocken*, Knoblauch*, Zitronenmelisse*

4,25 € / 1x 235ml

Inhalt: 235 ml (1,81 € * / 100 ml) inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Hersteller-Tipp: Erwärmen Sie das Glas im Wasserbad oder geben Sie den Inhalt zum Erwärmen in einen Topf.

Erinnert vom Aussehen hier etwas an Eiscreme. ツ Das täuscht aber. Es ist wahrlich Sauce Hollandaise, welche mit den Pilzen und den Zwiebeln hier erwärmt wird. Warm oder kalt ist die Soße ein Genuss. Da ich selbst keinen Spargel mag, verzehre ich unsere Champignon-Hollandaise-Variation auf unserem Brot und gebe sie auf den Salat oder das Gemüse.

Fazit: Die Sauce Hollandaise ist sehr lecker. Ich weiß gar nicht wie die „normale, echte“ Soße schmeckt, deshalb gibt es keinen Vergleich. Jens kennt aus seiner unveganen Zeit allerdings verschiedene Zubereitungen dieser traditionellen Spargelsoße. Seine Meinung zu dieser Variante ist vorzüglich, lecker abgeschmeckt und nicht zu ölig. Sie verleiht frischem Spargel oder aber auch Blumenkohl, das besondere etwas. ★

Unsere Veggi-Cat Lillyfee gibt übrigens den Daumen, äh Krallennagel nach oben! ツ🐈  

Print Friendly, PDF & Email

Liebstöckel-Petersilien-Pesto

Wir probieren uns durch das grüne Aufstrich- und Gewürz-Sortiment von Lebe-Gesund-Versand. Die verschiedenen Bärlauch-Varianten kaufen wir natürlich nicht, da unser eigener „Bärlauchwald“ schon grünt und wir in geraumer Zeit mit unserer eigenen Bärlauch-Pesto-Produktion starten können.

Jedoch testen wir das Pesto aus Petersilie und die Liebstöckel Würzsoße.

Petersilien-Pesto: Das Petersiliensträußchen im Glas

Preis:

7,95 €

Inhalt: 190 ml (4,18 € / 100 ml)

Zutaten:

Sonnenblumenöl*, Petersilie* (34%), Olivenöl* extra vergine (13%), Steinsalz, Mandeln*, Knoblauch*, Zitronensaftkonzentrat*

*Kontr. ökol. DE-ÖKO-037, EU-Landwirtschaft

 

Liebstöckel-Würzsoße: Das feine Würzkraut

Preis:

5,25 €

Inhalt: 125 ml (4,20 €  / 100 ml)

Zutaten:

Liebstöckel* 41%, Sonnenblumenöl*, Olivenöl* extra vergine 16%, Mandeln*, Steinsalz, Knoblauch*, Zitronensaftkonzentrat*

*Kontr. ökol. DE-ÖKO-037, EU-Landwirtschaft

*

Liebstöckel wird auch „Maggikraut“ genannt. Die Bezeichnung entstand aufgrund der Geschmacksähnlichkeit mit der Maggi-Würze, wobei Interessant ist, dass das Kraut in Maggi gar nicht vorhanden ist.

Gekauft haben wir die beiden Gläser am Lebe-Gesund-Stand in Stuttgart/Hauptbahnhof.

*

Fazit: Beide Frischkräuter sind gut gewürzt und schmecken sehr intensiv. Preislich mag es kurz abschrecken, doch für was auch immer ihr die grüne Paste einsetzt, beide Gläser sind sehr ergiebig. Einzig die schmale Glas-Form wäre für uns zu verändern, wenn man beispielsweise unterwegs Brot oder Gemüse eintauchen möchte. Dies gestaltet sich bei uns als Kleckerei. Ansonsten Daumen hoch! ★🌱

Print Friendly, PDF & Email

Brotaufstrich Oma Rosa 👵

Wir testen den Ibi-Brotausstrich Oma Rosa vom Lebe-Gesund-Versand.


Zutaten:

*Kontr. ökol. DE-ÖKO-037, EU-/Nicht-EU-Landwirtschaft

Rote Bete* (39%), Sonnenblumenöl*, Wasser, Sonnenblumenkerne*, Äpfel* (5%), Zwiebeln*, Meerrettich* (2%), Steinsalz, Zitronensaftkonzentrat*, Apfelessig*, Verdickungsmittel: (Johannisbrotkernmehl*), Pfeffer*

Preis:
3,29 €
 



Wir essen diesen Aufstrich als Brotbelag oder dippen unser Gemüse hinein. Auch vegane Würstchen schmecken hervorragend dazu. Gekauft haben wir die Oma Rosa in der Stuttgarter Hauptfiliale.

Fazit: Anfangs noch sehr misstrauisch zwecks der enthaltenen Äpfel und Zwiebeln, hat mich dieser Aufstrich dann doch überzeugt. Natürlich führt auch das knallige Pink dazu, dass ich dieses Produkt mögen muss. Wer kann einer solch leuchtenden Farbe schon widerstehen. (?) ツ🌱👵

Print Friendly, PDF & Email

Veganes Schnitzel

Heute testen wir ein Produkt von der holländischen Marke Vivera. Hier werden sowohl vegetarische, als auch vegane Produkte hergestellt, die mit zusätzlichem B12 und Eisen-Zusatz versehen werden. Als wir im Einkaufsladen vor dem Kühlregal stehen kommt eine Mutter mit ihren zwei Kindern. Die Kinder werden gefragt, ob sie Fischstäbchen haben möchten. Die Tochter fragt, ob da echtes Tier drin ist. Die Mutter antwortet: „natürlich nicht“ und greift zu der veganen Fischstäbchen-Variante. So schön! Im Netz finden wir die Beschreibung hierfür: „Diese Vissticks sind genial und von den „echten“ Fischstäbchen kaum zu unterscheiden. Tolle Konsistenz, bei welcher die Stäbchen nicht kaputt gehen und eine knusprige Panade. Und ganz ohne Tierleid!“.

Jens entscheidet sich für das krosse Schnitzel derselben Marke.

Da wir einen Ausflug machen, testen wir die Schnitzel unangebraten, einfach pur. Belegt auf einem Brötchen verwenden wir das Produkt als Sandwich-Grundlage. In Kombination mit Humus, Senf und Salat eine leckere Zwischenmahlzeit und Stärkung für unsere 12,27 km Lauf-Strecke.

Fazit Jens: Geschmacklich sehr lecker, Konsistenz wie Hähnchenfleisch. Angebraten gibt die krosse Panade bestimmt noch einiges her an Gaumenfreude. Eine angebrachte Alternative. 🌱

Print Friendly, PDF & Email

Vegane Chorizo Bratwurst

Von  Wheaty gibt es die vegane Version der ChorizoBratwurst. Es ist eine grobwürzige Wurst, welche speziell für Eintöpfe oder andere Spezialitäten gereicht wird. Da ich als Jugendliche mit 15 Jahren aufgehört habe Fleisch zu essen, kann ich um den Geschmack der nachgemachten Wurst – oder Fleischsorten nicht urteilen. Tatsächlich kann ich lediglich den aktuellen Geschmack wiedergeben.

Deshalb ziehe ich meinen lieben Mann zu Rate, der mich hier mit dem Fazit zur Geschmacklichkeit unterstützt.

Wir haben die vegane Variante der Chorizo-Bratwurst in einer Gemüsepfanne mit Zwiebeln, Champignons und Grünkohl angebraten und in Süßkartoffelhälften angerichtet und serviert.

Fazit: Erworben im Bioladen in Stuttgart. Die Plastikverpackung lässt sich hier wohl kaum verhindern. Geschmacklich: Gut gewürzt, nicht zu scharf. Das Produkt würden wir wieder kaufen.

Print Friendly, PDF & Email

Veganer Bacon

#vegan, #tierleidfrei, #Leben, #Frieden, #Hoffnung. #Liebe, #pflanzlich, #für alle!🌱 

Heute testen wir den veganen Bacon von der Firma Wheaty.

Im Vorfeld haben wir uns schon online belesen und wussten um die Schwierigkeit, die Bacon-Scheiben auseinander zu bekommen. Dies bestätigte sich in unserem Küchenversuch. Jedoch hat das Anbraten gut geklappt.



Dekoriert haben wie den Bacon auf vorgegarten Auberginen-Spalten und angedünsteten Zwiebel-Champignons.

Fazit Jens: Geschmacklich wie original Bacon, salzig und stark gewürzt. 🌱

Print Friendly, PDF & Email

Veganes Rührei 🍳

Wir haben an Silvester 2018 die vegane Ei-Alternative auf Tofubasis für veganes Rührei ausprobiert. In unserem Fall konnten wir das Produkt am Stuttgarter Hauptbahnhof im Bio-Laden erwerben.

Die Firma „Lord of Tofu“ legt Wert auf hochwertigste Zutaten: 100% regionale Sojabohnen aus Deutschland in Bioland-Qualität, Kombucha aus eigenen Kulturen und energetisiertes Wasser aus dem Wiesental. Ein Grund, die Testreihe zu starten.

Der Packungsumfang umfasst 4 Vegan-Eier.

Den Inhalt der Verpackung haben wir mit einer Gabel zerdrückt und in etwas Öl angebraten. Allerdings raten wir Euch, mit etwas Kala-Namak-Salz nachzuwürzen, um den typischen Ei-Geschmack hervorzurufen oder zu intensivieren.

Veganes Rührei

Die Zutatenliste verrät: Tofu 98%, (Wasser, Sojabohnen, Gerinnungsmittel: Calciumsulfat), Steinsalz, Gewürze, Rohrohrzucker, Verdickungsmittel: Agar-Agar.

Karotten-Lachs

Gleichzeitig haben wir veganen Lachs aus Karotten zubereitet. An ein Rezept haben wir uns nicht direkt gehalten. Auch haben uns einige Zutaten gefehlt wie zum Beispiel Liquid Smoke/Flüssigrauch und Reisessig. Nichtsdestotrotz ist das Ergebnis wirklich gut geworden. Etwas zu salzig, da ich die Karotten in einer Gemüsebrühe geköchelt habe und auch mit dem Kala-Namak-Salz nicht unbedingt zimperlich war.

Veganes Lachs-Rührei

Die Kombination mit dem Rührei war das i-Tüpfelchen. Verwendung fand das Lachs-Rührei bei uns in den Pfännchen des Raclette-Gerätes. Ein Traum.

Sehr lange haben sich Jens und ich über das Produktangebot der Tierleid-freien Gerichte unterhalten. Es erscheint für uns teilweise sonderbar, Wildgerichte, Stopfleber oder Hähnchenkeulen zu imitieren. Die Frage „wofür?“ stellt sich da natürlich. Doch wir wären nicht wir, wenn wir das Ganze nicht aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten würden. Und aus welchen Gründen auch immer ein Mensch sich entschließt, tierische Produkte von seinem Speiseplan zu streichen, es zählt alles, solange es Tierleid vermeidet. Sprich, jeder überzeugte Fleisch-Esser, so absurd sich das auch anhören mag, der sein Stück Fleisch auf dem Teller durch ein tierleidfreies Ersatzprodukt ersetzen kann, ist eine Bereicherung für unsere Welt. 

Fazit: Das Produkt ist zu empfehlen, zumindest für besondere Gegebenheiten. Auf der Messe Stuttgart konnten wir eine andere Variante von Rührei , das MyEy-Eyweiß-Ei-Ersatz-Produkt, probieren. Es handelte sich um ein Pulver, welches angerührt und mit dem Bio-Eygelb-Ei-Ersatz gereicht wurde, was das Ganze saftiger gemacht hat. Hier kann unendlich experimentiert werden, um den eigenen Geschmack zu treffen. Mittlerweile haben wir unser ganz eigenes Rührei-Rezept erschaffen, welches nur aus einer Zutat hergestellt wird. Falls hier Interesse besteht, machen wir hierzu noch einen Blogeintrag. 🍳

Print Friendly, PDF & Email