Kirche – Ethik – Nächstenliebe ✝

Warum ist mir die Kirche so fremd…? Haben mir doch meine Eltern durch meine „Nicht-Taufe“ alle Möglichkeiten in die Wiege gelegt, meinen Glauben frei zu wählen. Mich selber frei zu entscheiden, welcher Religion ich mich zugehörig fühle. Viele Jahre sind vergangen – Näher brachte mich das keiner Glaubensgemeinschaft. Im Gegenteil: Die Fragwürdigkeit nahm zu.

Bild: „Christen für Tiere“

Woher kommt diese Tiervergessenheit in der Kirche? Dass man Franz von Assisi verehrt und Albert Schweitzer als Genie der Menschlichkeit feiert, genügt hier nicht! Prof. Dr. theol. Erich Grässer bringt es auf den Punkt: Die Ethik, die theologische wie die philosophische, meint, sie habe es nur mit dem Verhalten des Menschen zum Menschen und zur Gesellschaft zu tun. Tiere bleiben hier außen vor. Nachzulesen hier unter dem Seifener-Modell welches Tierschutz und Kirche vereint. Einen Zaubergarten gibt es hier auch.

Tiere sind unsere Mitgeschöpfe. Zeigen wir doch im Namen der Kirche Barmherzigkeit. Nichts Anderes erwarte ich von einer Organisation, die Frieden und Nächstenliebe predigt.

Vegan leben ist einfach Nächstenliebe…gelebte Nächstenliebe. Dafür braucht es keine sonntägliche Predigt, sondern Mitgefühl im tagtäglichen leben.

Der Mensch hat die Wahl– das ist für den Grazer Sozialethiker Kurt Remele das entscheidende Argument. Da es im 21. Jahrhundert fast überall auf der Welt möglich sei, sich auch fleischlos gesund zu ernähren, fordert er Christen zum Fleischverzicht auf. Denn nicht nur das Quälen, auch das mutwillige Töten von Tieren sei falsch. Schließlich sei sogar die Ernährung im biblischen Paradies eine vegane gewesen. Doch dann habe sich das Essen von Tieren gerade im katholischen Milieu im Wortsinne eingefleischt. Solche Worte machen Mut. Wichtig ist, dass danach Taten folgen und auch diese Zeilen nicht wieder in Vergessenheit geraten.

Wie schön, dass sich aber auch im kirchlichen Bereich Menschen und ganze Organisationen und Vereine im Namen der Tiere einsetzen und für deren Rechte plädieren. Unterstützenswert…und ja, einen solchen tierfreundlichen Gottesdienst würde auch ich besuchen. Die Hoffnung stirbt zuletzt…!

Christen für Tiere

Aktion Kirche und Tiere

Print Friendly, PDF & Email

You May Also Like

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Nana :-)