Mauereidechsen

#Reptil #Echse #Saurier #Leichtigkeit #Kriechtier #zartesWesen #Wunder 🩎 ❁ ✟ ✜ ❃ ❋

★

Auf dem Weg durch unsere Weinberg-Gegend entdecken wir sie: Mauereidechsen in den unterschiedlichsten GrĂ¶ĂŸen und Farben. Leicht, leise, raschelnd, huschend und verschwunden im nĂ€chsten Augenblick. Abweichende Braun- und Grautöne, bis hin zu grĂŒnliche schimmernden Exemplaren nehmen wir wahr. Mit ihrer grazilen Gestalt, der feinen Beschuppung und in ihrem von Neugier geprĂ€gten Verhalten gleicht die Echse einem kleinen Drachen. 🐉

Nah war ich dran, zu ĂŒberschau’n
Dich, zartes Tierchen, erdenbraun!
Du, grĂŒnes, bliebest mir fast ganz
Verborgen in des Grases Glanz.
Ihr sonnt euch hier mit Erd‘ und Pflanzen,
Ein kaum bemerkter Teil des Ganzen.
Eidechsen, wenn ich so euch beide
Von Erd‘ und Gras kaum unterscheide
Mit eurem Braun und eurem GrĂŒn,
So blitzen eure Äuglein kĂŒhn
Auf eurer Flucht mir doch zurĂŒck:
Ihr fĂŒhlte der Beseelung GlĂŒck!
Karl Mayer, 1786-1870

Die Tierchen sind schlank und ĂŒberaus flink. Der Schwanz Ă€ußerst ausgedehnt, fast doppelt so lang wie die KörperlĂ€nge, was das Erscheinungsbild anmutig, fast zerbrechlich erscheinen lĂ€sst.

Wir wissen nicht zu 100%, ob es der Weinliebe geschuldet ist oder eher der sonnendurchflutete Standort der Reben zur Ansiedlung der Echsen fĂŒhrt. Eines ist jedoch sicher: Der Schutz der Mauern bietet den Tieren unendliche Möglichkeiten sich hier anzusiedeln.

Weinberge könnten im Grunde zu Naturreservaten werden und eine wichtige Rolle fĂŒr den Artenschutz spielen. Mit vielfĂ€ltiger BegrĂŒnung und das Wichtigste: Dem Verzicht auf chemische Pestizide.

Hier ringelt sich ein PĂ€rchen durch die Gesteine. Mag nicht voneinander loslassen. ♡

Echsen, Schlangen und auch Schildkröten sind auf dem RĂŒckzug, ĂŒberall werden sie seltener oder verschwinden, obwohl sie gesetzlich strengen Schutz genießen. Doch was nĂŒtzt dieser Schutz, wenn sich Menschen ĂŒber diese Gesetze setzen? Monokulturen und Chemieeinsatz, aber auch fortschreitende Verkehrserschließung fordern ihre Opfer. Der RĂŒckgang der Reptilien zeigt, dass sich die Landschaft und ihre ursprĂŒnglichen LebensrĂ€ume verĂ€ndern.

Dieser Blick…! ツ

Wenn ich mir ĂŒberlege, dass Kriechtiere oder Reptilien bereits weit vor den SĂ€ugetieren und uns Menschen diese Erde besiedelten ist es traurig, ihnen in unserer heutigen hochentwickelten Welt keine LebensrĂ€ume zu bieten. Sie sind der Ursprung vor uns allen.

SonnenbÀder, Versteckmöglichkeiten und Nahrung sind die Lebensbedingungen dieser kleinen Echsen.

Wein benötigt zur Reife WĂ€rme und Sonne, das hat er mit den Reptilien gemein. Deshalb sind Weinberge grundsĂ€tzlich gĂŒnstig als Lebensraum fĂŒr diese Tiere. Dies durften wir heute voller Begeisterung erleben. Doch nur dann, wenn den Tieren nicht durch Chemikalien und Pestizidcocktails die Nahrungsgrundlage entzogen wird oder sie durch grobe Bearbeitungstechniken der Reben verletzt werden.

Reptilien haben eine wichtige Funktion in den ökologischen Nahrungsnetzen. Sie vertilgen zum Beispiel WĂŒrmer, Schnecken und Insekten und dienen vielen Vögeln und SĂ€ugern als Nahrung. Sie sind auch deshalb ein wichtiger Faktor fĂŒr die Balance des ökologischen Systems. Außerdem verhindern sie Massenvermehrungen ihrer Beutetiere und werden selbst von Beutegreifern im Zaum gehalten. Das Vorkommen von Reptilien wirkt ausgleichend auf das ökologische GesamtgefĂŒge, was auch der Weinproduktion zugutekommt.

Schwierig ist es nicht, geeignete PlĂ€tze fĂŒr Reptilien in Weinbergen anzulegen. Wichtig sind Versteckmöglichkeiten, in die sich die Tiere zurĂŒckziehen können. In der NĂ€he davon mĂŒssen sich schnell aufwĂ€rmende SonnenplĂ€tze befinden und das A und O: KEINE Chemie und KEINE mörderischen GerĂ€te zum Einsatz bringen.

★

Fazit: Die Reptilien brauchen zum Überleben dringend unsere Hilfe. Dabei bedarf es nicht viel, um diesen Geschöpfen auch zukĂŒnftig geeignete LebensrĂ€ume besonders in Weinbergen zu bieten. Bei Einhaltung der genannten Mindestanforderungen kann Weinbau auch unmittelbar Artenschutz bedeuten. Wir haben die Begegnungen mit diesen zauberhaften Wesen genossen und fĂŒhlen uns irgendwie in eine magische Fabelwelt zurĂŒckversetzt. ☟ 🩎

Das könnte Dir auch gefallen!

Hinterlasse doch bitte eine Antwort!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.