No Meat. Just Hack – veganes Hack ✩ Bolognese

#Bolognese #tierleidfrei #vegan #ultralecker #Fleischalternative 

Von der Schwiegermama mit bestem Gewissen gekauft und uns zur Geschmacksprobe geschenkt. Danke vielmals und natürlich testen wir diese, bisher uns unbekannte Marke vom Edeka: No Meat. Just Hack. veganes Hackfleisch.

„Mit No Meat. Just Hack. präsentiert EDEKA einen veganen Allrounder für alle Fälle. Denn egal ob Burger oder Bolognese – mit dem veganen Hack von EDEKA gelingt jedes Hackgericht im Handumdrehen. Die faserige Textur aus Sojaproteinen macht einen Unterschied zu herkömmlichem Hackfleisch kaum erkennbar. Und auch geschmacklich ist das vegane Hack eine echte Alternative für alle Fleischesser.“ Uiuiui, das hört sich doch mal toll an.

275g Packung

Preis: Den Preis konnten wir online nicht ermitteln. 

Zutaten: 80% texturiertes Sojaprotein (Wasser, 25% Sojaproteinkonzentrat), Sonnenblumenöl, Verdickungsmittel: Methylcellulose, verarbeitete Euchema-Algen, Sheafett, natürliches Aroma, Dextrose, Speisesalz, färbendes Lebensmittel: Paprikakonzentrat, Rote-Beetekonzentrat, Rettichkonzentrat, Karottenkonzentrat, Branntweinessig, Zucker, Maltodextrin, Gewürze, Karamell (Glukosesirup, Zucker) Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure, Citronensäure.

Beschreibung: Vegan, für die Pfanne, frisch aus dem Kühlregal, fleischähnlicher Geschmack, Optik und Konsistenz vergleichbar mit herkömmlichem Hackfleisch, auf Sojaproteinbasis

Der Einkaufskorb sieht in Folge der derzeitigen Krisen-Problematik recht überschaubar aus. Jedoch reichen uns die Zutaten für eine leckere Bolognesesauce. Wir sind da sehr flexibel.

Zutaten
(2 Personen)

  • 2 Zwiebeln
  • 1/2 Gurke
  • 1 Kohlrabi
  • 4 Tomaten
  • 1 Packung No Meat. Just Hack.
  • 1 Packung Sugo
  • Tomatenmark
  • Pfeffer
  • Gewürze: Zwiebel-, Knoblauch,- Paprikapulver
  • Gewürze: Petersilie, Schnittlauch, italienische Kräutermischung
  • gemahlene Leinsamen (optional)
  • Hefeflocken (optional)

Zubereitung

Die Zwiebeln fein schneiden und die Tomaten in mungerechte Stücke teilen.

Den Kohlrabi und auch die halbe Gurke zu Spirellis zerkleinern. Das sind nachher unsere Nudeln.

Die Zwiebeln mit dem geriebenen Knoblauch anbraten und gut würzen.

Das tierleidfreie Hackfleisch hinzugeben und ein paar Minuten kross anbraten. Dann die Tomaten beifügen und mit dem Tomatensugo und dem Tomatenmark auffüllen. Gerne könnt ihr auch einen Schluck Rotwein beigeben.

Die Gewürze hinzugeben und mit den Gemüsenudeln vermengen..

Auf zwei Tellern anrichten und mit gemahlenen Leinsamen und Hefeflocken bestreuen. 

Dazu passt ein leichter, frischer Salat.

Fazit: Die faserige Textur aus Sojaproteinen macht keinen Unterschied zu herkömmlichem Hackfleisch. Und auch geschmacklich ist das vegane Hack eine echte Alternative für alle Fleischesser. Unser Rezeptvorschlag kommt aus dem Vorhandensein unserer Lebensmittel zustande. Gerne könnt ihr damit auch andere Rezepte tierleidfrei umsetzen. Sehr viel Zucker entnehmen wir der Zutatenliste. Ansonsten Daumen hoch für das Produkt. 🌱

 

 

Das könnte Könnte Dir auch gefallen!

Hinterlasse doch bitte eine Antwort!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.