Rohe Bolognesenudeln 🥘

#Rohkost #Gemüse #Mineralien #Frisch #Gesund #wenige Zutaten #Liebe #Paar 🥘🐩🐕

Die zeitlose Liebesgeschichte der Cocker-Spaniel-Dame Susi und des sympathischen Straßenhundes Strolch ist die lieblings Liebesgeschichte meiner Mam und ein nicht wegzudenkendes Buch in meiner Kindheit. Die Freundschaft zu den Nachbarshunden ist bezeichnend, doch bald schon wird die Märchenwelt der Hundedame zerstört. Der streunende Hund Strolch warnt Susi davor. Als dann noch die beiden Siamkatzen dies bewusst schikanieren nimmt die Tragödie ihren Lauf.

Es ist eine Art heile Welt Geschichte und ich stimme mit dem heutigen Wissen um artgerechte Tierhaltung in vielem nicht zu, wobei auch damals schon auf das mitleiderregende Hunde-Asyl aufmerksam gemacht wurde. Nichtsdestotrotz versetzen wir uns heute zurück zur Uraufführung dieses Stückes in das Jahr 1955 und befinden uns am Höhepunkt der „klassischen“ Liebesszene im Hinterhof einer Trattoria.

Für diese Szene bereiten wir nun die Besten rohköstlichen Bolognesenudeln á la Susi und Strolch vor. Es wird eine Geschmacksexplosion im Liebestaumel werden. Legen wir los!

Zutaten:

  • 3 Zucchini 
  • 1 Kopf Blumenkohl 
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln 
  • 2 Knoblauchzehen 
  • 500 g Tomaten 
  • 8 getrocknete Tomaten 
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 TL Basilikum 
  • 1 TL Oregano 
  • Pfeffer nach Belieben

Anleitung:

1. Zucchini zu Rohkost-Nudeln verarbeiten.
2. Blumenkohl in Röschen schneiden und zu Blumenkohl-„Hack“ verarbeiten. Wir verwenden zum ersten Mal eine Kitchen-Aid mit einem Spezialaufsatz zum Häckseln.

3. Frühlingszwiebeln, Knoblauch und getrocknete Tomaten in einem Hochleistungsmixer pürieren.

4. Die frischen Tomaten halbieren und klein schneiden. Eine Hälfte davon ebenso pürieren.
5. Diese Zutaten nun zu der leckersten Tomatensoße der Welt zusammen mischen

6. Zucchininudeln mit roher Gemüsebolognese anrichten und 1 Stunde in den Dörrautomaten oder geöffnetem Backofen geben.

7. Mit Hefeflocken bestreuen

Da wir heute in der elterlichen Küche tätig sind, ist Lilly diesmal nicht so präsent. Sie wird es uns verzeihen.🐈 Aber symbolisch sind wir alle in der fertigen Bolognese-Soße vertreten. Lilly schläft dabei natürlich. ツ

Wir verwenden bei diesem Gericht keinerlei Süße. Falls ihr wollt, könnt ihr jedoch 2-3 Datteln feinpürieren und untermischen. Oder ihr verwendet einen Löffel Dattelpaste oder ein anderes Süßungsmittel. Desweiteren verwenden wir kein zusätzliches Salz. Hier könnt ihr selbst nachwürzen oder mit Salz-Sole aufpimpen.

Eine Stunde Dörren ist für uns ausreichend.

So wie Susi und Strolch lassen mein lieber Mann und ich uns jetzt das Liebes-Bolognese-Mahl munden und verbleiben mit klopfenden Herzen. Jens, ich liebe Dich unendlich. ♡

Fazit: Das ist ein so leckeres Rezept. Wir waren unendlich begeistert und wir können Euch nur empfehlen es auszuprobieren. Wir möchten Euch aber raten, wenn ihr nur ab und zu Rohkost verspeist, die Blumenkohl-Bolognese unbedingt vorab zu dörren, da der Kohl eventuell sonst etwas schwer im Magen liegt. Seid mutig, legt los.★🌱🥘

Print Friendly, PDF & Email

Unser buntes Rohkost-Ratatouille

#Ratatouille #Gemüse #Paris #Rémy #Geruchssinn #Feinschmeckerlokal #Küchenjungen Linguini #Koch Gusteau #Kochmütze #Suppe 🍽🧂

So wie die kleine, fellige Ratte Rémy im Disney-Film „Ratatouille“ in der Küche den Meisterkoch macht, so werden wir heute zu den einzig wahren Gemüseschnipplern. Da wir unser Ratatouille in der Rohkostform herstellen, genügt Euch ein Schneidebrett und ein Messer und selbstverständlich dazu viel…nein sehr, sehr viel farbenfrohes Gemüse. Der Hauptdarsteller im Film hat einen Sinn für gutes Essen und das haben wir definitiv auch. Wir werden also auch einfach ein „Schnickschnack“ mit den Gewürzen á la Rémy vollziehen, um mit unserer ebenfalls hochsensiblen Feinschmeckernase den einzigartig abgeschmeckten rohen Gemüseeintopf ever zu zaubern. Also los geht’s.

Liebe Lillyfee, ja, das Gemüse ist einfach bombastisch und wir werden nun gemeinsam die gesunde Regenbogenpracht vorbereiten. ツ 

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 gelbe, 1 orangefarbene und 1 rote Paprika
  • 10 Champignons
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/2 Zucchini
  • Petersilie + Schnittlauch
  • 1 Rosmarinzweig
  • 200 g kleine Tomaten
  • 3 Esslöffel schwarze, entkernte, rohköstliche Oliven
  • Pfeffer
  • Sauerkrautsaft
  • Chilli
  • 3 Zitronen
  • Nama-BioTamari
  • Peperonis

Zubereitung

  1. Das Regenbogen-Paprika-Trio entkernen und zusammen mit den Zucchini in mundgerechte Stücke verarbeiten. Die Champignons in Streifen schneiden, Tomaten stückeln, Oliven zerkleinern und Peperoni schnippeln. Unsere Oliven waren heute nicht rohköstlich, weil wir noch auf unseren Nachschub warten. Wundert Euch nicht.
  2. Die Champignons mariniere ich vorab in einer Marinade aus 2 EL Nama-BioTamari, dem Saft von 1 Zitrone, 1/2 Zwiebel, etwas Chilli, 1 EL Sauerkrautsaft, und Schnittlauch.
  3. 5 Rosmarinnadeln  von den Zweigen zupfen und fein hacken. Ebenso Petersilie und Schnittlauch.
  4. Den Knoblauch durch die Presse drücken, die Zwiebel klitzeklein schneiden, etwas Wasser, Rest Sauerkrautsaft, Zitronensaft aus 2 Zitronen und Nama-BioTamari hinzugeben und mit dem Gemüse und den Kräutern zusammenmischen.
  5. Das Ratatouille mit Pfeffer abschmecken und mit einem Rohkostbrot oder Rohkostcracker servieren. Wir haben uns dazu rohe Sauerkraut-Schnitten gezaubert.

Falls ihr bei diesen herbstlichen Temperaturen das Gericht warm genießen wollt, könnt ihr das Ratatouille-Gemüse gerne für zwei oder drei Stunden in Euren Dörrautomaten geben. Oder in den Backofen und die Türe einen Spalt geöffnet lassen.

Fazit: Obwohl bei uns das Salz in der Suppe fehlt, ist das Gericht mit doppelt so viel Liebe angerichtet. Ob wir es damit bis nach Paris schaffen bleibt auch dahingestellt. Mir genügt es schon, es mit meinem geliebten Mann bei Kerzenschein und einem Glas Rotwein am Abend zu genießen. Probiert es aus.

Bon appétit ★🐀

Print Friendly, PDF & Email

Raw Spinach-Quiche 💪🌿

#Spinat #regional #Powerfood #Bärenkräfte #Popeye #Seemann # Matrosenmütze #Vitamine # Mineralien #Gesundheit 💪🌿

Kennt ihr noch den Spinat-Helden Popeye? Ein tätowierter Seemann mit Matrosenmütze, der gerne Pfeife raucht und faulenzt, unsterblich in die süße Olivia verliebt ist und sich mit Spinat Superkräfte holt. Irgendwie erinnert er mich etwas an uns: Über beide Ohren verliebt und heißhungrig auf Spinat.

Wenn ich ganz ehrlich bin fand ich früher als Kind den Seemann mit der Matrosenmütze immer sehr gruselig. Er hat sein Auge immer so verkniffen und auf seinem überdimensionalen linken Unterarm ein Anker-Tattoo. Außerdem hatte er eine Pfeife im Mund. Ein bisschen schräg für mich in sehr jungen Jahren.

Bald aber schon küsst ihn die süße Olivia aus Versehen auf die Wange. Und Popeye ist unsterblich verliebt. Das finde ich total süß. Der Seemann gibt sich oft knurrig, ist aber eigentlich herzensgut. Braucht er Superkräfte, schüttet er sich den Inhalt einer Dose Spinat in den Mund – was den Spinatverkauf in den USA damals nach Schätzungen der Industrie um rund ein Drittel steigen ließ. Nicht verwunderlich bei diesem dunkelgrünen Gemüse.

Deshalb werden wir heute, im Bewusstsein der Spinat-Superkräfte eine rohe Spinat-Quiche kreieren. Ganz im Zeichen des superstarken Seemannes. Doch einen Unterschied gibt es: Wir haben herrlich frischen Spinat und verzichten natürlich auf das Dosenfutter. Es geht uns so gut. ✿

Nun gut, Lillyfee, wir wissen das Du unsere Veggie-Cat bist, aber nur weil Du Popeye jetzt nacheifern möchtes, brauchst Du es jetzt echt nicht übertreiben.ツ

Zutaten

Teig

  • 260 g gekeimter Buchweizen
  • 2 EL Hanfmehl
  • 1 EL Tapiokastärke
  • 1 EL Weizengraspulver B12
  • 3 Lauchzwiebeln
  • Flohsamenschalen
  • 4 eingeweichte getrocknete Tomaten
  • 3 EL Nama-BioTamari
  • 2 EL Sauerkrautsaft

Füllung

  • 500 g Spinat
  • ¼ Zucchini
  • 50 g Mandelmilch (ohne Vanille!)
  • Saft von einer Zitrone
  • 2 EL Hefeflocken
  • 2 EL Nama-BioTamari
  • 2 EL Flohsamenschalen

Zubereitung

Es ist ganz simple: Die Teigzutaten vermengen und zu einem feuchten Teig verarbeiten. In der ersten Runde war bei mir der Teig zu trocken und somit bröselig. Mit etwas Wasser aber durchaus noch zu retten.

Ebenso die Füllung in einem Hochgeschwindigkeitsmixer vermengen. Ich habe es in drei Schritten vollzogen, da 500 g Spinat eine Menge ist und das Volumen mein Küchengerät sonst gesprengt hätte.

Wie ihr vielleicht in der Zutatenliste gesehen habt, ist es wichtig, die Mandelmilch in Rohkostform selbst herzustellen, oder aber eine neutrale im Bioladen zu kaufen. Hierbei bitte darauf achten, dass KEIN Vanille enthalten ist. Es könnte Euch sonst wie mir passieren, dass ihr so einen leicht süßlichen Beigeschmack in Eurem Gericht verspürt. ツ Wobei ich sagen muss, dass ich es nach ca. 30 ml bemerkt habe und das Schlimmste verhindern konnte.

Deshalb ist der Sauerrahm oder Créme-Fraiche im Spinat bei uns aus eingeweichten Cashewkernen. Eine Handvoll mit Hefeflocken dafür pürieren. Ansonsten ist auch dieses Gericht völlig fettfrei. Einzig den Tortenboden habe ich mit etwas Kokosnussöl bestrichen.

Weil auch unser starker Popeye in der Neuzeit angekommen ist und zusätzlich durch unsere Rohkost-Spinat-Quiche noch mehr Power bekommen hat, ist er auch anderem Powerfood völlig offen und freut sich mit uns auf eine saisonale Kürbis-Gemüse-Quiche-Kombi. Die Arbeitsvorgänge gleichen sich eins zu eins. Einzig die Zutaten unterscheiden sich in einzelnen Punkten.

Rohe Kürbis-Gemüse-Quiche

Teig

  • 200 g gekeimter Buchweizen
  • 1 TL Flohsamenschalen
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 3 EL goldener Leinsamen
  • 2 EL Nama-BioTamari

Füllung

  • 340 g Kürbis (Hokaido)
  • Saft von einer Zitrone
  • 3 Knoblauchzehen
  • ½ Zwiebel
  • 1 EL Hefeflocken
  • 200 g Sauerkraut
  • 1 EL Tapiokastärke
  • Sauerkrautsaft

Für den weiteren Belag dörren wir im Ofen 250 g Champignons und das restliche Gemüse unseres Ratatouille. Jedes Gemüse verleiht uns Bärenkräfte!

Fazit: Unser Zuhause riecht durch das Gemüse und die verschiedenen Gewürze vorzüglich, zum dahin schmelzen. Nichtsdestotrotz werde ich noch weiterhin an dem Rezept herumtüfteln. Auf einer amerikanischen Seite habe ich gelesen, dass bis zu 5 Datteln in den Teig mit hinein kommen. Da wir komplett süßfrei leben, konnte ich mich mit zwei Datteln pro Quiche anfreunden, was Jens und mir aber schon viel zu viel war. Im Rezepteteil habe ich Euch die süßen Komponenten deshalb auch vorenthalten. Außerdem hatte ich jeweils einen Esslöffel Mandelmehl darin verwendet, was die süße Komponente natürlich verstärkt hat. Das ist nicht zu empfehlen. Mit diesem Grundrezept könnt ihr also herumexperimentieren. Es ist noch nicht Popeyes ultimatives Schlemmergericht. ★💪🌿

Print Friendly, PDF & Email

Roher Karottenlachs 🐠

#Karotten #Lachs #Meer #Unterwasserwelt #Tierliebe #Gesundheit ★🐠

Es ist wunderschön, dass ihr Euch für die tierleidfreie Variante von Karottenlachs interessiert. Das wichtigste an diesem Rezept ist die Zeit, ansonsten könnt ihr mit allem herumexperimentieren.

Kurz zum Lachs: Die Wildbestände sind stark gefährdet und der Tod qualvoll, deshalb ist jedes Stück toter Fisch, ein Stück zuviel. Außerdem ist er mit Dioxinen und anderen Schadstoffen belastet und tut Eurer Gesundheit definitiv nicht gut. Glaubt auch bitte nicht dem Fischratgeber von WWF. Diese Organisation ist in meinen Augen mehr als umstritten. Schaltet Euer Herz an, hört auf Euer Gefühl und erkundigt Euch an unabhängigen Stellen, wie zum Beispiel hier.

Nun zu Nemo, dem kleinen Clownfisch aus dem Zeichentrickfilm. Sein liebevoller Vater Marlin ist durch den frühen Tod von Nemos Mutter und seinen Geschwistern ängstlich geworden. Er versucht daher, seinen Sohn vor den Gefahren des Meeres zu schützen. Wie der Zufall so will, verliert er ihn schließlich. Nemo wird von Menschen gefangen, und Marlin bricht in die Weiten des Ozeans auf, um seinen Sohn wiederzufinden. Unterwegs erlebt der vorsichtige Marlin allerlei Abenteuer, die ihn schließlich zu einem mutigen Helden werden lassen. Im Kampf um Nemo wächst er über sich selbst hinaus. Dabei hilft ihm eine unter Amnesie leidende Zufalls-Fischbekanntschaft Dorie. Auf der gemeinsamen Suche nach Nemo trifft das Duo auf alte Schildkröten, Quallen, vorlaute Möwen, düstere Tiefsee-Anglerfische, hilfreiche Pelikane und Krebse. Interessant ist, dass innerhalb der Geschichte der Hai Bruce und die Haie Hammer und Hart eine Art Vegetarier-Selbsthilfegruppe gegründet haben, in der sie ihre Neigung, andere Fische zu fressen, überwinden wollen. Das passt doch zu unserem tierleidfreien Gericht. Legen wir los.

Zutaten

Karottenlachlachs

  • 2 Karotten
  • 440 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Nama Bio-Tamari
  • 3 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1 Blatt Nori
  • 2 EL Xilit
  • Zitronensaft
  • (Walnuss- oder Olivenöl in Rohkostqualität)

-1 Tag Ziehzeit-

Ihr könnt noch 2 EL Räuchersalz hinzufügen, dann könnt ihr auf Eurem nächsten Familien- oder Freundetreffen Räucherlachs servieren.

Frischkäse

  • 80 g Cashewkerne
  • 1 EL Zitronensaft
  • Pfeffer
  • 1 EL Nährhefe
  • Wasser nach Bedarf

Zum Anrichten

  • Unsere eigenen Knäckebrot-Kreise
  • Petersilie

Tipp von uns: Ihr könnt auch Pumpernickel, Reiswaffeln, Toastbrot oder Vollkornbrotscheiben damit belegen.

 Lillyfee hilft natürlich wieder eifrig mit und verschwindet dabei sozusagen fast komplett in der Schüssel. Nach dem Ausschläckeln hat sich der leckere Algenteig in den Schnurrbarthaaren unserer süßen Maus verfangen und sie schleckt eifrig mit ihrer Zunge darüber. Ja, auch für Gourmetkatzen ist unsere Pflanzenkost optimal.ツ🐈

Zubereitung

Wir bereiten unser eigenen Knäcke-Kreise vor. Entweder im Dörrautomaten oder im Backofen trocknen lassen. Das Rezept findet ihr im Menue.

Die Karotten noch zur Seite stellen.

Alle weiteren Zutaten für den Lachs in einem Topf mischen und zum Kochen bringen. Dann die Temperatur reduzieren und die Flüssigkeit 10 Minuten sieden lassen, damit sich die Aromen entfalten.

Die Möhren mit einem Sparschäler in feine Streifen schneiden und in eine hitzebeständige Schüssel geben. Die noch heiße Brühe durch ein feines Sieb über die Möhren gießen. Dadurch werden die Möhren leicht gegart. Abwarten, bis die Brühe abgekühlt ist, dann mit Frischhaltefolie abdecken oder in sterilisierte Gläser füllen. Die Möhren in der Brühe mindestens einen Tag im Kühlschrank ziehen lassen (oder bis zu 7 Tage). Die Brühe wirkt wie eine Marinade.

Die Cashewkerne 15 Minuten in Wasser einweichen. Das Wasser abgießen und die Nüsse ohne Einweichwasser zusammen mit den anderen Zutaten im Mixer glatt pürieren.

Wir bestreichen unsere Knäckebrotkreise erst mit dem Cashew-Frischkäse und geben dann unseren Karottenlachs darauf. Das sieht schön aus. Ihr könnt noch mit allem was Euch dazu einfällt garnieren.

Fazit: Im Originalrezept waren noch 4 EL Walnuss- oder Olivenöl in Rohkostqualität enthalten. Dies könnt ihr gerne hinzufügen. Da wir Kelb-Pulver in unserem ersten Versuch verwendet haben, war das Ergebnis unseres Karottenlachses nicht umwerfend aber durchaus genießbar. Der nächste Versuch erfolgt dann mit den richtigen Algen.★🐠

Print Friendly, PDF & Email

Roher Algensalat 🐙🌱

#Algen #Meer #Gemüse #Jod #Mineralien #Gesundheit #Vorfahren #Szeneessen #Unterwasser #Vorfahren 🐙🌱

Heute zaubern wir einen Salat aus Algen. Wusstet ihr, dass Algen reich an lebenswichtigen Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen sind? Außerdem enthalten sie Kalzium, Magnesium, Kalium, Zink, Selen und Eisen in hohen Konzentrationen. So sind sie außerdem gute Quellen für Vitamin A, C und E sowie für Niacin und Folsäure. Sie sollen Haut, Haare, Nägel, Bindegewebe und sogar die Immunabwehr stärken. Das hört sich doch mal großartig an.

Schon bei dem Gedanken an Algen aus den Tiefen der Meere erinnere ich mich an die Zeichentrickserie Spongebob. Nicht unbedingt eine Vorzeigeanimation, aber ich habe mit den Kindern zur damaligen Zeit einige Male darüber schmunzeln müssen. Bezeichnend sind für mich die verschiedenen Charaktere. Damals zählte für mich Thaddäus zu meiner Lieblingsfigur, weshalb auch ihm der heutige Algensalat gewidmet ist. Und das, obwohl in der Realität Tintenfische gar keine Algen essen. Doch ich dachte mir, wenn tatsächlich Brot in der Dose, Bonbons und Eiscreme zu den Leibspeisen dieses charakterstarken Polypen gehören, wird er ab heute eines gesünderen Besseren belehrt. Übrigens verfügt Thaddäus über eine Kuschelsteinsammlung, die ihm sehr am Herzen liegt. Das ist doch niedlich. Kurze realitätsgetreue Info: Ein Tintenfisch hat drei Herzen. Zwei versorgen seine Arme, das dritte versorgt seinen Körper. Was für herzensreiche, besondere Tiere voller Liebe.

Der Plan ist, einen rohen Salat zu kreieren. Schon während der Zubereitung empfindet Jens die Konsistenz dieser Meeres-Spaghetti aber ungenießbar. So entscheiden wir uns kurzerhand, das Meeresgemüse doch zu garen. Und das nicht zu kurz. Wer die Urform jedoch mag, arbeitet gerne rohköstlich weiter. Wir kombinieren das dunkelgrüne Gemüse mit frischer Gurke und zu Spiralen geformter Paprika.

Zutaten

  • 25 g Algen
  • 1 rote und 1 gelbe Paprika
  • 1/2 Gurke
  • 1 Zwiebel
  • Etwas Zitrone
  • 2 Zehe Knoblauch
  • 1 Stück frischer Ingwer
  • Gemüsebrühe
  • 1 TL Senf
  • Pepperoni
  • etwas Pfeffer

Zubereitung

Unsere Wakame weichen wir vorab für etwa 15 Minuten ein und spülen sie dann unter fließendem Wasser ab. Dann garen wir sie in frischem Wasser. Verwendet hierfür bitte nicht das Einweichwasser.

Die beiden Paprika und die Gurke zu Spaghetti verarbeiten Wir verwenden hierfür den Lurch 10203. Auch haben wir den Gefu Spiralschneider Spirelli, von welchem ich Euch aber abraten kann, wenn er wie bei uns sehr oft in Verwendung ist. Für kleine Portionen ist er aber von Nutzen.

Die Soße werden wir aus folgenden Zutaten kurz mixen: Zwiebeln, Zitronensaft, Ingwer, Senf, Wasser, Gemüsebrühe und Knoblauch. Mit Pfeffer abschmecken und gerösteten Sesamsamen dekorieren.

Nun muss ich kurz abschweifen und ein paar Zitate von Thaddäus wiedergeben. Denn sind wir ganz ehrlich: Wer auch immer dieses Drehbuch geschrieben hat, wird sich mit den wahren Hintergründen der Fleisch- und Fischesserei beschäftigt haben und um die Fakten nicht drumrum gekommen sein.

Thaddäus: (über den Krabbenburger) „Diesen radioaktiven Müll, den du fälschlicherweise als Essen bezeichnest? Als nächstes willst du vermutlich, dass ich mit Patrick Square Dance tanze!“

(in Bezug auf den Krabbenburger): „Wie bitte? ‚Gut‘? Das Ding is ’n Herzinfarkt im Brötchen!“

„Dieser Burger ist wirklich die mit Abstand grässlichste, abscheulichste, widerwärtigste Perversion eines Sandwiches, die ich meinen bedauernswerten Verdauungsorganen je zumuten musste! Und ich wünsche diesem Krabbenburger und all seinen Liebhabern ein frühes und wohlverdientes ENDE!“

Fazit: Algen sind auf jeden Fall mit Vorsicht zu genießen und nicht in Unmengen zu verzehren. Der hohe Jodgehalt ist hier maßgebend. Weiterhin empfehle ich Euch, die Algen aus Bioläden zu beziehen, damit der Ursprungsort nachvollziehbar ist. Unser Lieblingsgericht werden Algen wohl nie sein, obwohl ich Jens doch immer wieder erzähle, dass auch wir beide einmal Fische waren und aus dem Meer kommen. Aber hin und wieder ist dieser jodhaltige Salat eine kreative Beilage und aus Gesundheitsgründen durchaus zu empfehlen. Guten veganen Blubber.🌱

Print Friendly, PDF & Email

Salatwraps mit Tomate 🍅

#Tomaten #rotgelbgruenschwarz #Garten #Pflanze #biovegan #Natur #farbenprächtig #gesund #Chemifrei #naturbelassen ★🍅

Was für eine Farbenpracht im elterlichen Garten. Verschieden Tomatensorten tummeln sich hier. Es sind kleine Cocktailtomaten, Fleischtomaten wie Ochsenherz, Cherrytomaten oder auch Kirschtomaten, Datteltomaten und natürlich Wildtomaten in ihrer Urform. Diese unterscheiden sich dann alle noch in folgenden Farbnuancen: Black, gelb-rot marmoriert, gelb-grün, rot-grün, dunkelrot, gelb und dunkelgrün.

Nach der Tomatenernte möchten wir die farbenfrohen Früchtchen möglichst roh verzehren und bereiten uns damit ganz einfache Wraps aus grünem Salat zu, in unserem Fall eigener Zuckerhut ebenfalls aus dem Garten. Für die Füllung gibt es keine genauen Mengenangaben. Deshalb habe ich Euch unsere Zutatenliste notiert, welche ihr je nach Gefühl variieren könnt.

Zutaten Füllung:

  • Tomaten
  • Getrocknete Tomaten oder Tomatenmarkt
  • pfeffrige Tomatensauce
  • Zwiebeln und/oder Zwiebelpulver
  • Zitronensaft
  • Kräuter, Curry, Paprika, Flohsamenschalen, Sesam

Jeweils im unteren Drittel jedes Salatblattes die Füllmasse als länglichen Streifen verteilen. Das Salatblatt einmal über die Füllung schlagen, dann die Ränder einschlagen und das Blatt nach oben hin aufrollen. Auf diese Weise die Wraps zubereiten.

Fazit: Es ist ein ganz leichtes, schnelles Sommergericht und eine gute Möglichkeit, wenn man die Gartenfrüchtchen zu etwas Besonderem verwandeln möchte. Der von uns verwendete Zuckerhutsalat schmeckt jedoch alles andere als zuckrig. Im Gegenteil, eher bitter. Falls ihr das nicht mögt einfach Eisbergsalat verwenden. Zu diesem Rezept könnt ihr wirklich alles dazu reichen, wie zum Beispiel bei uns das selbstgebackene Bärlauchbrot.★🍅

Print Friendly, PDF & Email

Gefüllte Zucchini-Cannelloni

#Zucchini #Eigener Garten #Natur #Biovegan #Leben #Nährstoffe #42° #Nährstoffe #Vitamine #Gesundheit #Powerfood ★🥒

Unsere heutige Zucchini aus dem Garten verarbeiten wir zu italienischen Cannelloni. Und das, für mich weitgehend roh.

Cannelloni sind im Normalfall große, dicke Röhrennudeln aus Hartweizen mit einer Länge von ungefähr 10 cm und einem Durchmesser von etwa 3 cm. Sie werden hergestellt, indem man Teigplatten zu Röhren aufrollt. Cannelloni sind eine italienische Nudelvariante, die mit verschieden Zutaten gefüllt und mit Tomatensauce oder Béchamelsauce überbacken wird. Wir wandeln das Rezept um und verwenden unsere eigenen Zuccchini.

Zutaten Füllung:

  • 10 g Hanfmehl
  • 10 g Leinsamenschrot
  • 10 g Sesam
  • 10 g Flohsamenschalen
  • 50 g Tomatensoße
  • Gewürze wie Paprika, Curry, Kürbis, Pfeffer

Alle Zutaten im Mixer pürieren. Die Masse in eine Schüssel geben und Tomatenstückchen und Gurkenstreifen hinzugeben. Daraus haben wir 10 Cannellonis herstellen können. Das variiert je nach Füllmenge und Länge der Gemüsestreifen.

Zutaten Cannelloni:

Eine große Zucchini aus dem Garten. Die Zucchinis mit dem Sparschäler ringsum in lange Scheiben schälen. Jeweils drei Zucchini-Scheiben zusammen ergeben eine Cannelloni. Hierfür drei Scheiben leicht überlappend zusammenlegen. Im Normalfall werden vor dem Einrollen die Zucchinischeiben leicht gesalzen, damit sie softer werden und sich besser verarbeiten lassen. Das könnt ihr gerne umsetzen. Da wir auf das Salz gerne verzichten, habe ich die Scheiben direkt nach dem Zurechtschälen verarbeitet. Das hat gut funktioniert.

Auf jede Canneloni nun 2 gehäufte TL der vorbereiteten Füllung geben und vorsichtig einrollen.

Für die weitere Zubereitung des Originalrezeptes, bereiten wir eine Tomatensauce in einer flachen Schüssel vor und legen die Cannelloni dort hinein. Mit Kräutern berieseln und Zitronensaft betreufeln.

Jens pimpt sein Gericht noch mit Simply V-Käse auf und überbäckt es im Ofen.

Fazit: Da wir unsere verbleibende Zucchini zu Spaghetti verarbeiten, verwende ich unsere restliche Tomatensauce hierfür. Die Cannelloni stelle ich für ein paar Stunden in die Sonne und snacke sie am Abend pur dazu. Powerfood hoch 10. ★🥒

Print Friendly, PDF & Email

Rohkostpizza 🍕

#Rohkost #45° #Nährstoffe #Grundlage #Lebenseinstellung #ZurückzudenWurzeln #Lebensfreude #Urinstinkt #Gesundheit 🍕🌱

Heute gibt es leckere Rohkostpizza. Für mich. Mein Engel pimpt sich den Rohkostboden noch mit veganem Pizzakäse auf. Lecker! Aber seht selbst…

Motiviert durch diesen überzeugten Rohköstler findet unser Dörrgerät heute wieder einmal den Einsatz in unserer Küche. Es ist nahezu ein Familiengerät, da auch meine Eltern damit ihre Apfelringe und andere rohköstlichen Dinge aus dem eigenen Garten herstellen. Somit wird beim „trocknen“ unser Pizzaboden nicht über 42 Grad erhitzt. Das heißt Proteine, Enzyme und auch Vitamine bleiben erhalten.

Den ersten Pizzaboden fertigen wir ähnlich wie das Ausgangrezept, jedoch passen wir es an unsere Vorstellung an: Vollwertig, vegan, fettfrei und kohlenhydratarm. Vielleicht werde ich Euch irgendwann einmal erzählen, aus welchen Gründen ich auf diese Komponenten achte und warum ich damit besser und gesünder leben kann, falls Euch das interessiert.

  1. Pizzaboden
  • 2 Tassen Zucchinispaghetti
  • 1 Tasse Tomatensauce (aus Tomaten, getrockneten Tomaten)
  • Leinsamenschrot
  • Flohsamenschalen
  • Pfeffer, Kurkuma, Paprika, Zwiebelpulver
  • Viele, viele Kräuter und Gewürze

  1. Pizzaboden
  • Karottentrester aus 0,5 Kg Karotten
  • Ein Stück Ingwer
  • Tomatenmark, Sugo
  • Leinsamen, Flohsamenschalen, etwas Hanfmehl
  • Pfeffer, Curry, Paprikagewürz, Zwiebelpulver

Alle Zutaten zu einer geschmeidigen Masse verkneten und die Pizzaböden daraus formen.

Die Zucchinipizzen haben bei uns sehr lange gebraucht. Da wir tagsüber unterwegs waren, haben wir den Ofen dann auch ausgeschaltet und die Böden unserer lieben Sonne übergeben. Gesichert mit einem anderen Gitterboden, waren unsere Törtlis vor Insekten geschützt und auch unsere Lillyfee konnte nicht davon naschen.ツ🐈

Der Pizzaboden aus Karottentrester jedoch, war nahezu nach 5 Stunden Dörrzeit fertig. Je nachdem wie nass ihr den Teig eben anrührt.

Die gesunde Grundlage ist gelegt. Ab jetzt könnt ihr je nach Gusto, die Pizza belegen.

Die Zucchinipizza bekommt eine Kürbis-Curry-Soßen-Grundlage. Darauf verteilen wir Paprika, Champignons, Tomaten, Petersilie und……..Sauerkraut! Ja, ihr habt schon richtig gelesen: Sauerkraut im Hochsommer. Aber wir sind hier schmerzfrei. Wie gesagt, überbäckt Jens seine Minipizzen mit veganem Pizzakäse und ich genieße Pfefferonen, Broccoli und Senf dazu. Außerdem hat uns mein Engel aus Seitan-Pulver noch kleine pflanzliche Schnitzelchen vorbereitet, welche wir dazu genießen. Kurzes Statement dazu: Uns ist es so was von egal, ob ein veganes Produkt den Namen eines bekannten Tierleidproduktes trägt. Für uns zählt einzig und alleine, dass KEIN Lebewesen für uns hat leiden oder sterben müssen. 

Die Karottentresterpizza wird mit Spinat belegt und natürlich findet auch Sauerkraut darauf Platz. Eine vorzügliche Kombi, welche ihr aber nach eigener Laune abändern könnt.

Fazit: Die Lust auf Gemüse nimmt bei uns kein Ende. Vielleicht sind wir ja im Herzen kleine Gemüsekobolde, welche ohne diese pflanzliche Grundkost gar nicht überleben können. Wer weiß das schon. Hoffentlich bekommt ihr ja Lust auch etwas herum zu experimentieren. Das macht so Spaß. Go vegan. 🍕🌱

P.S. Die Chefdörrerin Lillyfee hat uns das Gericht freigegeben. Unsere Veggiecat weiß eben, was gut ist.ツ🐈

Print Friendly, PDF & Email

Unrecherchierte antivegane Kommentare in Zeitungen 😡

Hier möchte ich meinen Leserbrief veröffentlichen, mit der Hoffnung, dass er auch gedruckt wird.
In zwei Zeitungen kam der gleiche Artikel, der leider in die Richtung geht, die ich absolut nicht akzeptieren kann.

 

Bevor man solche oder ähnliche Berichte zu der veganen Ernährung veröffentlicht, sollte man sich „richtig“ erkundigen! Mittlerweile dürfte es für jeden ein Kinderspiel sein, sich über die vegane Lebensform und deren positiven Eigenschaften für Mensch, Tier und Umwelt zu informieren.

Es ist unumstößlich, dass eine rein pflanzliche Ernährungsform den besten klimatischen Fußabdruck besitzt. Sogar wenn die Waren eingeflogen würden, entsteht weniger CO² wie bei dem Verzehr von Tierqualprodukten. Zu den Inhaltsstoffen gibt es auch nicht viel zu sagen, denn wenn alles was in Fleisch enthalten ist aufgeführt würde, die Liste wäre lang. Was ist mit den ganzen Antibiotika die verabreicht werden müssen, das genmanipulierte Zusatzfutter, usw.!!!! In den veganen Fleischalternativen gibt es natürlich Produkte mit Inhaltsstoffen, die aber alle zugelassen und nicht gesundheitsschädlich sind. Natürlich bedeutet vegan nicht immer gesund, denn auch wenn ich den ganzen Tag Pommes und Chips esse, ist es vegan. Daher ist es für jemanden, der die vegane Lebenseinstellung für sich entdeckt, unumgänglich, sich mit der abwechslungsreichen und vollwertigen Pflanzenkost zu beschäftigen. Dies sollte allerdings für jede Ernährungsform gelten, wird aber nicht gemacht, denn sonst gäbe es 80% der Zivilisationskrankheiten wie Diabetes Typ II, Adipositas, Arteriosklerose usw. nicht. Im Regelfall kennen sich diese Menschen besser mit der Ernährung aus, wie manche Ärzte oder Ernährungsberater, die sich nur auf die unsinnige und überholte Vorgabe der DGE berufen.

Die USA ist in vielen Dingen für mich absolut nicht als Vorbild zu sehen, aber dort sind viele Ärzte und auch deren Gesellschaft für Ernährung, die die Vorzüge der pflanzenbasierten Ernährung begriffen haben, ebenso Kanada. Dazu gibt es unzählige Studien von den unterschiedlichsten Wissenschaftlern und Universitäten, die bekannte Suchmaschine hilft da.

Zu der Publicity wirksamen Aussage mit dem Soja und dem Regenwald, da kann ich nur noch lachen!  Der Regenwald wird für folgende Dinge abgeholzt und verbrannt: Weiden für Massenrinderhaltung, genmanipulierter Sojaanbau für die Futterindustrie und Industrie wie Bergbau und Holzverarbeitung! Das Soja, welches für den menschlichen Verzehr bestimmt ist, kommt bei den meisten Produkten aus Europa, auch aus Amerika und China, allerdings wird hierfür kein qm Regenwald vernichtet!

Ich kann ja verstehen, dass es für die Menschheit schwer ist, sich mit den neuen Begebenheiten auseinanderzusetzen, aber wenn sie es nicht tut und weiter alles tierische in sich hineinstopft, dann wird es bald nichts mehr geben. Der Mensch denkt an seine Nachkommen und spart für seine Enkelkinder, aber es nützt nichts, wenn es keine funktionierende Natur mehr gibt. Von Geld kann man nicht leben, Papier und Münzen haben da einfach zu wenige Nährstoffe.

Also liebe Berichterstatter, habt doch keine Angst dass ihr verhungert oder Mangelerscheinungen bekommt. Dies sind Märchen der Pharmaindustrie, die von all dem ganzen profiliert. Schaut Euch die Glyphosat verseuchten Felder an, es wächst nur was genmanipuliert und resistent gegen diese Chemiebombe ist. Die Jauche, die auf die Felder gebracht wird, verseucht unser aller Grundwasser und es müssen immense Kosten aufgebracht werden, um die Schadstoffe auszufiltern.

Es ist alles nichts neues, aber der brave deutsche Michel verschließt seine Augen und der Landwirt jammert. Die Politik ist der Lobby hörig und traut sich auch nicht einzugreifen. Also steuert die Menschheit einem grauenhaften Szenario entgegen und keiner will es wahrhaben.
Und wenn dann eine Schwedin Namens Greta die Öffentlichkeit und die Politik aufrütteln will, hagelt es Kritik.

Wir hatten schon mal eine Zeit, wo die Menschheit der Führungsetage blind gefolgt ist und so ist es auch heute. Den Menschen wurde Herz, Verstand, Empathie und all diese schönen Eigenschaften in die Wiege gelegt, warum nutzen sie sie nicht? Bequemlichkeit, eingebildeter und anerzogener ungesunder Geschmack, Sturheit und Ignoranz, das bestimmt die heutigen Essgewohnheiten. Wacht doch bitte auf und wenn ihr auf den angeblichen Fleischgeschmack nicht verzichten wollt, probiert diese pflanzlichen Alternativen und lasst euch darauf ein.

Ihr werdet dann feststellen, dass Fleisch auch nur ein Träger für die Gewürze und Röstaromen ist, jedoch lässt sich dies einfach austauschen.
Vom Geschmack mal abgesehen, tut ihr euch etwas Gutes, denn es fehlen die ganzen ungesunden Eigenschaften der Leichenteile!

Probiert es bitte, wenn nicht für euch, dann für eure Nachkommen. Ihr habt diese Erde für eure Lebenszeit nur ausgeliehen und habt die Verantwortung ihnen das Bestmögliche zu hinterlassen!

Print Friendly, PDF & Email

Unsere Klimabilanz 🌍

#Klimanotstand #SOS #Welt #Hilfe #Bevölkerung #Menschen #Wegsehen #Verantwortung #Verständnis 🌍

Unsere alltägliche Entscheidung – unser aller Leben!

Fragt ihr Euch auch, wie ihr mit Eurem Lebensstil den Klimawandel beeinflusst?  Wir haben für Euch unsere eigenen wichtigsten Klima-Punkte zusammengefasst. Jeder setzt seinen Fokus anderweitig, jedoch sind für uns gerade diese Punkte ausschlaggebend für eine klimaneutrale, saubere und faire Umwelt.

Vegane pflanzliche Ernährung

Tierleidfrei und völlig im reinen mit uns und unserer Umwelt. Es ist die Überzeugung, dass wir mit unserer Lebensweise das Leid unserer Mitlebewesen verringern und der Welt ein Stückchen weit helfen können. Es gibt nichts anderes, außer diese verantwortungsvolle Entscheidung zu treffen. Es ist mir mittlerweile völlig unklar, warum es Menschen gibt, die diesen Schritt nicht durchführen können oder nicht wollen. Kauft wenn möglich bio veganes Obst und Gemüse, damit die Erde sich erholen kann und damit die Nahrungsmittel gekauft werden, welche die Kraft vom Leben in sich tragen. Wir brauchen keine güllegetränkten Felder. Nein, das wollen wir nicht. Schaut Euch die Äcker an: Kein einziges Wildkraut wächst darin, weil Glyphosat alles zunichte gemacht hat. Wollt ihr das wirklich konsumieren? Wir möchten das nicht.

Palmöl

Wir verzichten weiterhin auf sämtliche Produkte, die Palmöl enthalten. Für uns das absolute No-Go und nicht zu rechtfertigen. Glaubt auch keinen Herstellerangaben, die Euch davon überzeugen wollen ihr Produkt sei fair gehandeltes Bio-Palmöl. Das gibt es nicht. Punkt.

Soja

Beim heutigen Einkauf haben wir im Tegut Stuttgart mit dem Filialleiter ein ca. halbstündiges wirklich kompetentes Gespräch über den Konsum von Nahrungsmitteln und deren Folgen geführt und sind sehr erfreut darüber. Ausschlaggebend war von uns die Nachfrage nach dem österreichischen Produkt Vegini, welches rein auf der Basis von Erbsenprotein hergestellt wird und auch die weiteren Zutaten darin regional sind. Die Produkte werden folgendermaßen beworben: Aus Erbsen, ohne Soja und Gentechnik, extrem proteinreich, ohne Zusatzstoffe, glutenfrei, laktosefrei, rein natürlich und eine bessere CO2 Bilanz. Kurz gesagt: Gut für die Umwelt, das Klima, die Tiere und für uns selbst. Das hört sich alles sehr stimmig an. Natürlich gibt es auch andere Marken, welche sich in diesem Bereich etablieren. Nichtsdestotrotz dürft ihr Euch von den Menschen, die behaupten, wir Veganer würden durch den Verzehr von Soja den Regenwald zerstören, auf keinen Fall verunsichern lassen. Mittlerweile weiß auch der letzte Otto hinter dem Berg, dass dieses regenwaldvernichtende Soja in der Massentierhaltung ihren Einsatz hat. Schaut mal hier, da hat mein lieber Jens Euch ein paar Stellungnahmen zum Thema „Herkunft vom Soja“ einiger Herstellerfirmen zusammengestellt. Alles ist sehr positiv und kontaktfreundlich verlaufen.

Avocado

Dann kommt das Thema Avocado auf und wir können dem Marktleiter darauf antworten, dass wir diese Frucht nicht konsumieren. Momentan als Superfood in aller Munde, genießen nicht nur Veganer und Vegetarier dieses grüne Früchtchen, sondern auch Allesesser. Doch Vorsicht: Die Ökobilanz ist verheerend und es werden Unmengen an Ressourcen verbraucht bis sie endlich bei uns hier im Handel angeboten werden kann. Ein Avocado-Baum benötigt überdurchschnittlich viel Wasser. Das finde ich ganz furchtbar. Ich kann so etwas nicht essen und verzichte mit gutem Gewissen darauf. Den Hype darum verstehe ich null Komma null.

Der Konsum exotischer Früchte

Der Maßvolle Genuss: Zur Nachhaltigkeit gehört auch ein wenig Verzicht. Erdbeeren im Winter braucht zum Beispiel niemand und es müssen auch nicht jeden Tag fünf Bananen in den Smoothie kommen. Wenn ihr darauf nicht verzichten wollt, achtet zumindest auf bio und fair: Damit verhindert ihr Pestizidbelastung, Monokulturen und soziale Missstände. Im Übrigen halte ich es für unangebracht und nicht gesundheitsfördernd, Unmengen an süßen Früchten zu konsumieren. Wir haben so viel eigenes regionales Obst wie Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Trauben, Mirabellen und vielem mehr, das reicht doch vollkommen aus.

Der Weg zum Einkaufsmarkt

Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder wie wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Lebensmittelladen zu fahren, wirkt sich positiv auf die Klimabilanz aus. Wir haben Euch im Dezember 2018 an dem Verkauf unseres Autos teilhaben lassen und sind seit diesem Zeitpunkt Bus und Bahnfahrer. Oft legen wir unsere Strecken aber auch zu Fuß zurück. Es ist die Überzeugung dahinter, der Umwelt etwas Gutes zu tun und demnach auch für uns selbst. Das möchte ich niemals mehr missen. Jeden Tag bin ich glücklich darüber nicht in einer Kiste im Stau zu stehen und dabei die Umwelt zu verpesten. Für den Transport unserer Einkäufe haben wir uns einen Einkaufstrolley zugelegt. Damit ist die Beförderung ganz leicht.

Reisen

Mittlerweile wisst ihr, dass wir leidenschaftliche Zugfahrer sind und in diesem Fortbewegungsmittel auch unsere Reisen bewältigen. Wir besteigen kein Flugzeug und werden mit keinem Kreuzfahrtschiff jemals fahren. Nicht einmal die vegane Kreuzfahrt würden wir für alle Güter der Welt buchen. Das passt einfach nicht zusammen. Trotzdem nehmen wir uns heraus, mit einem Ausflugsschiff einen See zu erkunden. Jedoch informieren wir uns vorher wie die Reederei ihre Boote umwelttechnisch ausrüstet. Das betrifft die Abgasreinigung und den verwendeten Brennstoff. Da kann Euch der Eigner oder Bootsführer weiterhelfen. Falls das Ergebnis für uns nicht zufriedenstellend ist verzichten wir darauf und planen anderweitig unseren Tag. Wir sind sehr flexible Menschen.

Pflanzen/Bäume/Wälder

Wir sind verwurzelt,

sagen die alten Bäume,

sonst wären wir nicht.

© Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

Pflanzt Bienenblumen und lasst Euren Garten verwildern für die kleinen Insekten.

Doch nicht nur der Regenwald wird wie oben beschrieben abgeholzt, sondern auch bei uns müssen tagtäglich viele Bäume Bebauungsmaßnahmen oder Straßen- und Schienenerweiterungen weichen. Jedoch sind natürliche Wälder enorm wichtig für den Natur- und Artenschutz. Angesichts steigender Temperaturen stehen aber vor allem die Auswirkungen auf das Klima im Fokus. Jeder Baum ist entscheidend für die Klimabilanz. Ich möchte Euch zu diesem Thema die Idee „I plant a Tree“ vorstellen. Hier könnt ihr selbst Bäume pflanzen, es online als Auftrag beantragen oder Flächen zur Wiederaufforstung in Auftrag geben. Außerdem könnt ihr mit der Ecosia-Suchfunktion das Baumpflanzen auf der Welt unterstützen. 🌳

Trommelwirbel und Paukenschlag 🥁🎺🎉, Eure Aufmerksamkeit wird nun gefordert: Mit unserer jetzigen tierleidfreien und umweltkonformen Lebensweise und den oben beschriebenen Berücksichtigungen haben wir uns unseren eigenen, persönlichen Fußabdruck hier und hier ausrechnen lassen:

Tipps für den Bereich Ernährung

Fleisch- und Wurstverzehr

Super, Du isst kein Fleisch! Das ist gut für die Umwelt und Deinen ökologischen Fußabdruck. Vielleicht können andere von Deinen Erfahrungen profitieren und Du kannst ihnen vegetarischen Genuss schmackhaft machen?

Tierische Produkte

Respekt: Du kommst ganz ohne tierische Produkte aus. Vielleicht kannst Du helfen anderen ihre Berührungsängste vor veganer Ernährung zu nehmen.

Fischverzehr

Du isst kein Fisch. Gut! Da freut sich der Fisch und Dein Fußabdruck.

Bio Lebensmittel

Dir ist bio wichtig! Vielleicht kannst Du anderen Tipps geben, wie sie ihren Bio-Anteil am leichtesten vergrößern können. Wie wäre es mit Gemüse, Obst oder Kräutern im Garten oder auf dem Balkon?

Regional und saisonal

Du isst regional und saisonal. Das braucht eine Menge Wissen. Organisiere doch einen saisonalen Kochkurs und gib etwas davon weiter!

Lebensmittelverschwendung

Wenn Lebensmittel wirklich verdorben sind, muss man sie wegschmeißen. Achte jedoch darauf, dass sich solche Fälle nicht häufen! Fordere auch den Lebensmittelhandel auf, Verschwendung zu vermeiden!

Tipps für den Bereich Wohnen

Wohnfläche

Eine kleinere Wohnfläche ließe sich günstiger heizen.

Heizung

20 Grad sind eine optimale Raumtemperatur für Wohn- und Kinderzimmer. In Küche, Schlafzimmer und Zimmern, in denen Du Dich weniger aufhältst, kannst Du aber auch weniger heizen.

Tipps für den Bereich Mobilität

Bus und Bahn

Bahn- und Busfahrten belasten die Umwelt weniger als das Auto. Außerdem kannst Du beim Fahren lesen, quatschen oder Dir Geschichten ausdenken. Trotzdem gilt: Am umweltfreundlichsten ist das Vermeiden weiter Strecken.

Auto

Gar nicht Autofahren verdient Respekt. Wenn Du das freiwillig machst, kannst Du anderen verraten, wie es geht und dass es okay ist.

Flugzeug

Fliegen ist richtig übel für das Klima. Toll, dass Du ohne auskommst.

Tipps für den Bereich Konsum

Fuhrpark

Fahrradfahren hält fit und ein Leben ohne Auto schont die Umwelt. Sparsame Elektroroller können mit Ökostrom betrieben werden.

Einrichtung

Achte bei Neuanschaffungen auf Umweltfreundlichkeit. Das meint auch Langlebigkeit, Funktionalität und Ästhetik. Nicht alles muss man in der eigenen Wohnung rumstehen haben. Für viele Dinge ist „Nutzen statt Besitzen“ eine praktische Möglichkeit.

Konsumgüter

Du kannst Dein Geld mit Vorteil für die Mitwelt nutzen, indem Du Dir hochwertige, langlebige, bio-faire Produkte leistest. Sparen kannst Du durch Tauschen, Leihen, Teilen, Schenken, Selbstmachen, Reparieren und konsumfreie Hobbys.

Müll

Abfallvermeidung schont Umwelt und Betriebskosten: unverpackte Ware kaufen, Zeitschriften leihen und teilen, Kleinportionsverpackungen vermeiden, Recyclingpapier nutzen.

Fazit: Das Ergebnis unserer eigenen persönlichen Klimabilanz ist laut diesen zwei verschiedenen Programmen verbesserungswürdig. Jedoch sind die Angaben sehr oberflächlich. Als Beispiel das Thema Zeitung: Wir haben nur die Freitag- und Samstag-Ausgabe und verwerten diese weiter für unseren Biomüll, anstatt Tüten zu kaufen. Das wird bei der Umfrage beispielsweise nicht berücksichtigt. Auch das wir kein Auto besitzen, nur in Deutschland Urlaub machen, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind und uns rein pflanzlich ernähren beeinflusst das Ergebnis nicht wie erhofft. Allerdings wird in den persönlichen Fußabdruck auch ein gesellschaftlicher Grundbeitrag mit eingerechnet, welcher zu dem Resultat führt. Nichtsdestotrotz nehmen wir die Verbesserungsvorschläge als Motivation an hier weiterzumachen und dran zu bleiben. Vielleicht spornt Euch unsere Klimabilanz-Zusammenstellung an, Euch selbst zu reflektieren und Änderungen im ein oder anderen Lebensbereich vorzunehmen. Es lohnt sich immer! ★🌍🌱

Print Friendly, PDF & Email