Raw Spinach-Quiche 💪🌿

#Spinat #regional #Powerfood #Bärenkräfte #Popeye #Seemann # Matrosenmütze #Vitamine # Mineralien #Gesundheit 💪🌿

Kennt ihr noch den Spinat-Helden Popeye? Ein tätowierter Seemann mit Matrosenmütze, der gerne Pfeife raucht und faulenzt, unsterblich in die süße Olivia verliebt ist und sich mit Spinat Superkräfte holt. Irgendwie erinnert er mich etwas an uns: Über beide Ohren verliebt und heißhungrig auf Spinat.

Wenn ich ganz ehrlich bin fand ich früher als Kind den Seemann mit der Matrosenmütze immer sehr gruselig. Er hat sein Auge immer so verkniffen und auf seinem überdimensionalen linken Unterarm ein Anker-Tattoo. Außerdem hatte er eine Pfeife im Mund. Ein bisschen schräg für mich in sehr jungen Jahren.

Bald aber schon küsst ihn die süße Olivia aus Versehen auf die Wange. Und Popeye ist unsterblich verliebt. Das finde ich total süß. Der Seemann gibt sich oft knurrig, ist aber eigentlich herzensgut. Braucht er Superkräfte, schüttet er sich den Inhalt einer Dose Spinat in den Mund – was den Spinatverkauf in den USA damals nach Schätzungen der Industrie um rund ein Drittel steigen ließ. Nicht verwunderlich bei diesem dunkelgrünen Gemüse.

Deshalb werden wir heute, im Bewusstsein der Spinat-Superkräfte eine rohe Spinat-Quiche kreieren. Ganz im Zeichen des superstarken Seemannes. Doch einen Unterschied gibt es: Wir haben herrlich frischen Spinat und verzichten natürlich auf das Dosenfutter. Es geht uns so gut. ✿

Nun gut, Lillyfee, wir wissen das Du unsere Veggie-Cat bist, aber nur weil Du Popeye jetzt nacheifern möchtes, brauchst Du es jetzt echt nicht übertreiben.ツ

Zutaten

Teig

  • 260 g gekeimter Buchweizen
  • 2 EL Hanfmehl
  • 1 EL Tapiokastärke
  • 1 EL Weizengraspulver B12
  • 3 Lauchzwiebeln
  • Flohsamenschalen
  • 4 eingeweichte getrocknete Tomaten
  • 3 EL Nama-BioTamari
  • 2 EL Sauerkrautsaft

Füllung

  • 500 g Spinat
  • ¼ Zucchini
  • 50 g Mandelmilch (ohne Vanille!)
  • Saft von einer Zitrone
  • 2 EL Hefeflocken
  • 2 EL Nama-BioTamari
  • 2 EL Flohsamenschalen

Zubereitung

Es ist ganz simple: Die Teigzutaten vermengen und zu einem feuchten Teig verarbeiten. In der ersten Runde war bei mir der Teig zu trocken und somit bröselig. Mit etwas Wasser aber durchaus noch zu retten.

Ebenso die Füllung in einem Hochgeschwindigkeitsmixer vermengen. Ich habe es in drei Schritten vollzogen, da 500 g Spinat eine Menge ist und das Volumen mein Küchengerät sonst gesprengt hätte.

Wie ihr vielleicht in der Zutatenliste gesehen habt, ist es wichtig, die Mandelmilch in Rohkostform selbst herzustellen, oder aber eine neutrale im Bioladen zu kaufen. Hierbei bitte darauf achten, dass KEIN Vanille enthalten ist. Es könnte Euch sonst wie mir passieren, dass ihr so einen leicht süßlichen Beigeschmack in Eurem Gericht verspürt. ツ Wobei ich sagen muss, dass ich es nach ca. 30 ml bemerkt habe und das Schlimmste verhindern konnte.

Deshalb ist der Sauerrahm oder Créme-Fraiche im Spinat bei uns aus eingeweichten Cashewkernen. Eine Handvoll mit Hefeflocken dafür pürieren. Ansonsten ist auch dieses Gericht völlig fettfrei. Einzig den Tortenboden habe ich mit etwas Kokosnussöl bestrichen.

Weil auch unser starker Popeye in der Neuzeit angekommen ist und zusätzlich durch unsere Rohkost-Spinat-Quiche noch mehr Power bekommen hat, ist er auch anderem Powerfood völlig offen und freut sich mit uns auf eine saisonale Kürbis-Gemüse-Quiche-Kombi. Die Arbeitsvorgänge gleichen sich eins zu eins. Einzig die Zutaten unterscheiden sich in einzelnen Punkten.

Rohe Kürbis-Gemüse-Quiche

Teig

  • 200 g gekeimter Buchweizen
  • 1 TL Flohsamenschalen
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 3 EL goldener Leinsamen
  • 2 EL Nama-BioTamari

Füllung

  • 340 g Kürbis (Hokaido)
  • Saft von einer Zitrone
  • 3 Knoblauchzehen
  • ½ Zwiebel
  • 1 EL Hefeflocken
  • 200 g Sauerkraut
  • 1 EL Tapiokastärke
  • Sauerkrautsaft

Für den weiteren Belag dörren wir im Ofen 250 g Champignons und das restliche Gemüse unseres Ratatouille. Jedes Gemüse verleiht uns Bärenkräfte!

Fazit: Unser Zuhause riecht durch das Gemüse und die verschiedenen Gewürze vorzüglich, zum dahin schmelzen. Nichtsdestotrotz werde ich noch weiterhin an dem Rezept herumtüfteln. Auf einer amerikanischen Seite habe ich gelesen, dass bis zu 5 Datteln in den Teig mit hinein kommen. Da wir komplett süßfrei leben, konnte ich mich mit zwei Datteln pro Quiche anfreunden, was Jens und mir aber schon viel zu viel war. Im Rezepteteil habe ich Euch die süßen Komponenten deshalb auch vorenthalten. Außerdem hatte ich jeweils einen Esslöffel Mandelmehl darin verwendet, was die süße Komponente natürlich verstärkt hat. Das ist nicht zu empfehlen. Mit diesem Grundrezept könnt ihr also herumexperimentieren. Es ist noch nicht Popeyes ultimatives Schlemmergericht. ★💪🌿

Print Friendly, PDF & Email

You May Also Like

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.