Schoko-Walnuss-Kürbiskuchen

#Kürbis #Walnüsse #Schoko #gesund #saftig #winterlich #Gewürze 🍰🌱

Die Zauberwald-Küche sieht heute einen süßen Kürbiskuchen in Kombination mit unseren eigenen Walnüssen vor, der mit einem zusätzlichen Schoko-Boden versehen wird. Wir sind gespannt: Kürbis in allen Variationen ist bis dato nicht der Rede wert, aber in Form eines süßen Kuchens bei uns eher unüblich. Legen wir los.

Zutaten

  • 2 Kürbisse
  • 200 g gekeimter Buchweizen
  • 20 getrocknete Aprikosen
  • 1 TL Vanille flüssig
  • 1 EL Flohsamenschalen
  • 2 TL Tapiokastärke

Für das Kürbispüree den Kürbis in kleine Stücke schneiden und etwa 10 Minuten gar kochen. Das Wasser abgiesen und die Masse  mit den Aprikosen und den Gewürzen in einem Mixer klein pürieren.

Teig

  • 200 g gekeimter Buchweizen gemahlen
  • 1,5 TL Backpulver
  • 2 EL Erdmandelmehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Ein paar getrocknete Aprikosen
  • 2 EL Kakao
  • 1 Handvoll zerkleinerte Walnüsse
  • 220 ml Hafermilch
  • Zimt

Die Zutaten für den Teig bis auf den Kakao vermischen. Den Kakao haben wir zum Schluß in ein Viertel des Teiges gegeben und ihn als erste Schicht auf den Kuchenboden in eine beschichtete Springform gefüllt.

Die restliche KürbisNussmasse daraufgeben und im Ofen ca 40 min bei 180° backen. Macht bitte eine Stäbchenprobe bevor ihr den Kuchen aus dem Ofen holt.

Fazit: Ihr könnt aber auch gerne einen einfachen Mürbeteig als Teigboden zubereiten. Unser gesunder Erdmandel-Buchweizen-Boden ist etwas fester und deshalb auch sehr speziell. Rein theoretisch könnt ihr den Kuchen auch nahezu roh anrichten. Uns war dies geschmacklich zu heftig, weshalb wir beim zweiten Versuch auf die gekochte Variante ausgewichen sind. Dekoriert haben wir  mit getrockneten Blüten, einer feinen Zimt-Zucker-Mischung und ein paar Walnüssen. Was sehr gut passen würde, wären auch kleine Schokotrops im Teig. Lasst Euch den tierleidfreien, gesunden und süßen Kürbiskuchen schmecken. 🍰🌱

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen!

Hinterlasse doch bitte eine Antwort!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.