SoFine | Spinat Schnitzel

#SoFine #Spinat #Schnitzel #tierleidfrei #vegan #pflanzlich 

Wir entdecken ein tierleidfreies Spinat Schnitzel der Marke SoFine. Dieses möchten wir heute gerne für Euch und uns testen.

Menge: 170 g (2 Portionen)

Preis: 2,99 Euro

Zutaten: Wasser, Paniermehl (aus Weizenmehl, Salz, Hefe und Kurkuma), 17% Sojabohnen, 11,3% Spinat, Sonnenblumenöl, Teig (aus Wasser, Weizenmehl und Salz), 5,5% Sojaprotein, vegetarisches Lab (aus Calciumchlorid und Natriumalginat), Kräuter, die pflanzlichen Verdickungsmittel: (Tapiokastärke und Methylcellulose), Aroma, Meersalz, Vitamine (aus B2 und B12) sowie Mineralstoffe (aus Eisen und Zink).

Beschreibung Hersteller

Lust auf lecker gefüllten Schnitzelgenuss? Das rein pflanzliche Sofine Spinat Schnitzel ist reich an Proteinen sowie Ballaststoffen, gefüllt mit lecker-cremigem Spinat. Eine gesunde, fleischlose Beilage zu Pasta und Co!

Besonderheiten

  • Quelle der Fasern
  • Quelle für Vitamin B2
  • Quelle für Vitamin B12
  • Quelle für Eisen
  • Quelle von Zink
  • Arm an gesättigten Fettsäuren

Sofines Traum

Wir träumen davon, gemeinsam die Welt ein wenig schöner zu essen. Aus diesem Grund produzieren wir mit viel Liebe pflanzliche Produkte, die positiv für Sie und Ihre Gesundheit und für unseren Planeten sind. Dabei achten wir darauf, dass unsere Produkte nicht nur gesund sind, sondern auch überraschend köstlich, einfach und erschwinglich. Das ist für uns wahre Freundlichkeit. Wenn mehr Menschen öfter positiv essen und nett zueinander sind, gestalten wir die Welt gemeinsam ein wenig schöner.

Eine wunderschöne Message finden wir!

Die beiden Schnitzel erwärmen wir im Backofen.

Währenddessen bereiten wir unser Gemüse vor, da wir passend dazu eine tierleidfreie Sahne-Champignon-Pfanne kochen möchten.

Dazu schneiden wir Zwiebeln, Frühlingszwiebeln und Champignons klein.

Alles zusammen in einer Pfanne anbraten und mit der veganen Sahne ablöschen. Dann mit Kräutern würzen.

Eine Extraportion Zwiebeln braten wir noch an.

Etwas Fingerfood á la Karotten, Radieschen und Kohlrabi gibt es zum knabbern dazu.

Außerdem machen wir Kartoffelpüree. Ein typisches Winteressen irgendwie hier in unserem Sommerurlaub.

Unsere Schnitzel haben wir außerdem mit veganem Käse überbacken.

Das Schnitzel aufgeschnitten haben wir Euch hier bildlich festgehalten, damit ihr den Spinat sehen könnt. Er ist großzügig im Innern des Schnitzels vorhanden.

Fazit: Das Schnitzel war absolut lecker. Der Spinat war wie der typische Blubb-Spinat, gut gewürzt. Irgendwie toll, dass Vitamin B12 extra zugesetzt wird. Daumen nach oben für das Produkt. Go vegan. 🌱

Das könnte Könnte Dir auch gefallen!

Hinterlasse doch bitte eine Antwort!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.