Allerlei | Veganes Katzenfutter

#Katzenfutter #vegan #Nassfutter #Trockenfutter #Tierlieb #pflanzlich 🌱🐈

Die Mähr der Vorstellung von artgerechter Tiernahrung birgt Gewissenskonflikte in sich, welche sich vegan ernährende Menschen irgendwann stellen müssen. Zumindest bringt das die ethische Entwicklung mit sich. Dann müssen pro und kontra Argumente gegeneinander aufgewiegt werden:

  • Was ist artgerecht, was nicht?
  • Darf ich meine Lebensweise auf andere Lebewesen projizieren?
  • Vermenschliche ich die Tiere dadurch?
  • Woher weiß ich, was das Tier will?

Wie bei der menschlichen Ernährung kommt es nicht darauf an, aus welchen Lebensmitteln die Nährstoffe stammen, sondern dass sie in ausreichender Menge und Qualität im Tierfutter enthalten sind. Durch das Domestizieren von unseren tierischen Mitbewohnern können die Kohlenhydrate beispielsweise bei Hunden besser verdaut und verwertet werden als beim Wolf. Ein ausgewogenes, abwechslungsreiches Futter kann hier also auch mit rein pflanzlichen Zutaten erfüllt werden.

Es gibt schon mehrere pflanzliche Tierfuttermarken, eine davon in der Schweiz: Vegusto Evolution blue. Der Bestellvorgang gestaltet sich jedoch schwierig, weswegen meine Seelenhälfte die Firma per Email kontaktiert, jedoch noch keine Antwort hierzu bekommen hat.

Ami V-Love testen wir, bzw. unsere vierbeinige Lady in folgenden Geschmacksrichtungen:

Every day ORANGE Kürbis Süßkartoffel

Die Sorte Kürbis Süßkartoffel besticht durch eine absolute Cremigkeit und es ist eine wahre Wonne die Futtergaben zu portionieren. Lillyfee hat diese Sorte OHNE Fleischzugabe verspeist und hat den Napf bis auf den letzten Krümel saubergeleckt. Ganz wunderbar! Dies ist unsere Lieblingssorte

Every day GREEN Linsen Brokkoli

Die Sorte Linsen / Brokkoli isst Lillyfee gerne pur, ohne Fleischzugabe. Auch hier ist die Textur cremig und saftig.

Every day YELLOW Karotte Kartoffel

Ihr werdet es nicht glauben, Lillyfee hat auch die Futtersorte Karotte / Kartoffel pur, OHNE tierische Beisätze gegessen. Unfassbar. Zu sehen sind hier rote Bohnen, Karotten und Erbschen. Zum reinlegen. ღ

Every day RED Bohne Tomate

Die Sorte Bohne / Tomate wurde von Lillyfee leider pur nicht angerührt. Dabei sah das Essen beim Öffnen der Dose so unwahrscheinlich lecker und saftig aus. Wie Chili sin Carne. Zum reinlegen. Aber das old Kätzchen wollte nicht. Gemischt mit einem TL tierischem Futter, hat sie es dann doch angenommen. Vielleicht waren es ihr zu viel rote Böhnchen. ツ

Lillyfee kann sich glücklich schätzen, dass wir uns bei dieser leckeren Farben- und Gemüsevielfalt der Marke Ami-V-Love nicht auch an ihrem Futter bedienen. ツ Eine 400 g Dose kostet uns 2,99 €uro. Diese Marke ist von uns definitiv zu empfehlen.

Die pflanzliche Tierfutter-Marke Vegdog ist Euch sicherlich geläufiger. Bekannt aus der Sendung Höhle der Löwen. Dieses Futter wurde mit Tierärzten entwickelt. Beworben für Hunde, haben wir uns für die Sorten „Sensibelchen“ und „Senior“ entschieden. Auch wenn unsere Lillyfee eine Katze ist, zählt sie doch zu den Old-Ladys, weswegen das ganz passend ist. Wir haben für eine 400 g Dose = 3,49 €uro bezahlt.

Die Sorte „Sensibelchen“ wird von Lillyfee ganz ohne Zusatzfutterbeigabe gegessen. Die Konsistenz ist sehr sämig und angenehm in der Portionierung.

Inhaltsstoffe Sensibelchen: Lupine, Linsen und Amaranth verfügen über ein optimales Aminosäurenprofil für Hunde und sind dadurch ein hervorragender Eiweißlieferant für unsere vierbeinigen Freunde. Andere wichtige Nährstoffe liefern Zutaten wie Karotten, Sonnenblumenkerne und Chiasamen. Die verwendeten Algen (Herkunft EU) stellen die essentiellen Fettsäuren EPA und DHA (omega-3- und 6-Fettsäuren) bereit. EPA und DHA sind für eine gesunde Zellfunktion wichtig. Der im SENSIBELCHEN No1 enthaltene Löwenzahn verfeinert die Rezeptur. Das VEGDOG SENSIBELCHEN No1 enthält darüber hinaus noch ein Mineralpulver, welches die optimale Bedarfsdeckung des Futters gewährleistet.

Auch die Sorte „Senior No 1“ von VegDog wird von Lillyfee pur genossen. Die Erbschen erfreuen uns. Wie süß! ツ

Inhaltsstoffe Senior: Erbsen und Lupine verfügen über ein optimales Aminosäurenprofil für Hunde und sind dadurch hervorragende Eiweißlieferanten für unsere vierbeinigen Freunde. Andere wichtige Nährstoffe liefern Zutaten wie Kartoffeln, Linsen, Hirse, Karotten und Zucchini. Diese Zutaten sind leichter verdaulich und dadurch für ältere Hunde optimal. Die verwendeten, wertvollen Algen (Herkunft EU) stellen die essentiellen Fettsäuren EPA und DHA (omega-3- und 6-Fettsäuren) bereit. EPA und DHA sind besonders für eine gesunde Zellfunktion bedeutend. Das VEGDOG SENIOR No1 enthält darüber hinaus noch ein Mineralpulver, welches die optimale Bedarfsdeckung des Futters gewährleistet.

Desweiteren bietet die Firma Naftie ein veganes Hundefutter an. Dieses haben wir noch nicht getestet.

Von Herrmann´s gibt es einen pflanzlichen Gemüsetopf als Ergänzungsfutter. Der feine Kreativ Mix ist 100% vegan und enthält Bio-Süßkartoffeln, Bio-Kürbis, Bio- Zucchini sowie Bio-Cranberries. 

Das Gemüse wird laut Hersteller frisch bezogen und nur grob gekuttert, damit einzelne Bestandteile noch gut erkennbar sind. Lilly ist…sagen wir zufrieden damit. Jedoch ist es sehr flüssig. Für mich riecht es wie Hipp-Babynahrung. Als Beifutter jedoch bestimmt in Ordnung.

Die Marke Vitaveg durften wir zwischendurch schon testen und sind begeistert über das Nassfutter. Das Rezept besteht aus Kohlenhydraten (60%), Proteinen (20%) und Fetten (20%). VITAVEG bringt die richtige Nährstoffaufnahme aus pflanzlichen Quellen. Lillyfee hat sich auf das Essen gestürzt. Leider bekommen wir es seit Monaten nicht mehr zu kaufen. In allen Onlineshops ist das Futter nicht verfügbar.

Von  Ami Cat haben wir die Katzentrockennahrung getestet. Das mag Lillyfee sehr gerne. Die Leckerlies sind kleiner und feiner als die der Marke Benevo. Das ist einfach Geschmackssache. Für 1,5 kg bezahlen wir 14,90 €uro.

Falls ihr einmal kein Nassfutter zuhause haben solltet, manchmal braucht der Postweg etwas länger, könnt ihr gerne das pflanzliche Trockenfutter mit Wasser auffüllen und etwas stehen lassen. Zerdrückt die Bröckel etwas und gießt Wasser auf. Nach einer gewissen Zeit habt ihr veganes Nassfutter, welches tatsächlich auch pur gefüttert werden kann. Das ist die Erfindung meines Gemüsekobolds und hat prima geklappt.

Yarrah bietet, außer den herkömmlichen Fleischprodukten, auch pflanzliches Hundefutter an. Auch das testen wir…naja, eher unsere Lillyfee. ツ Die Futtersorte ist vegan, Getreidefrei mit Cranberries. Für die 380 g Dose bezahlen wir 2,99 €uro.

Erst etwas kritisch, schleckt Lilly nach Freigabe des Gerichtes, das Gelee vom pflanzlichen Fake-Fleisch. Das liegt wohl daran, dass sie eher Pastete gewöhnt ist. Deshalb haben wir es mit einem Teelöffel Normalfutter zerdrückt und ihr es abermals angeboten. Diesmal hat sie es gerne angenommen. 

BioPur bescheibt es so: Hunde sind keine echten Fleischfresser, sie sind Allesfresser. Und weil einige Hunde sogar übersensibel auf Fleisch reagieren, wurde mit BioPur ein vollwertiges vegetarisches Hundenassfutter entwickelt. Aus der Praxis weiß man, dass viele Hunden mit Haut- und Fellprobleme und Hunde mit einem sensiblen Verdauungstrakt sehr positiv auf vegetarisches Hundefutter reagieren, meist nehmen die Beschwerden enorm ab oder verschwinden sogar ganz!

Unserer Lillyfee ist es gänzlich egal, ob das Futter nun speziell für Hunde zubereitet wurde, schließlich hat auch sie eine Feinschmeckernase. Es ist das erste pflanzliche Nassfutter, auf welches sich unsere Katze gierig stürzt. Das liegt vermutlich an den darin enthaltenden Algen. Mitunter Lillys bevorzugtes Lieblingsnahrungsmittel. Wir testen die Sorte „Reis & Karotte“. Zutaten: BIO-Reis*39%, BIO-Sojagranulat*15%, BIO- Karotten* 23%, Kalziumkarbonat, Meersalz, BIO – Sonnenblumenöl*, 1. Pressung BIO-Spirulina Platensis. Für die 400 g Dose haben wir 3,49 €uro bezahlt.

Unsere allerersten Versuche starten wir mit folgender pflanzlichen Futtermarke: Dem „Benevo“ Nassfutter. Es hat eine angenehme Konsistenz. Jedoch hatten wir zwischendurch auch eine Lieferung, bei welcher das Futter recht trocken war. Die Fütterung war bei diesen Dosen nur mit herkömmlichem Futter möglich, bzw. haben wir uns dafür im Supermarkt eine Flüssigkeitskomponente gekauft, tierischen Ursprungs, jedoch hat es Lillyfee dann trotzdem gerne angenommen.

Die ersten Futtergaben vermischen wir mit Lillyfee´s regulärem Futter im Verhältnis 1:1. Nach der ersten Umstellungsphase wird das reguläre Futter etwas reduziert und schön mit dem pflanzlichen Teil vermischt. So fahren wir gut damit, denn vegane Katzennahrung hat höhere Ansprüche als die der Hunde. Für uns ist einfach wichtig, dass Fleisch auf ein Minimum zu reduzieren. Und das klappt ganz wunderbar. Probiert es aus.

Auch bestellen wir das „Benevo“ Trockenfutter, welches wir in das vegane Nassfutter mit hineingeben. Unser Tiger stürzt sich darauf.

Unser Bestes zum Schluss: Nahrung für Tiere vom Land der Tiere. Ein veganes Katzen-Nassfutter mit Hanf-Protein. Wir selber lieben die Philosophie dahinter und kaufen hier ein. 1 Glas mit 180g verganer Katzennahrung kostet uns 2,20 €uro.

Dieses Futter wird von Lillyfee übrigens beim allerersten Angebot OHNE Fleischzugabe gegessen. Bei den nächsten Futtergaben windet sie sich so bischen herum und wir geben etwas veganes Trockenfutter hinzu. Ab jetzt haut Lilly rein und isst den Napf leer. Wir sind begeistert. ღ

Vermehrt zeigt Lillyfee nun Interesse an unserem eigenen Essen: Ob Tofu, Salat, Brokkoli oder vegane Pizza…unsere Katze hat Freude daran und isst mit uns mit. 🙂 Bietet Euren Tieren alles an. Zum Beispiel schleckt sie den Becher vom pflanzlichen Joghurt liebend gerne aus. Wir lassen ihr immer einen Klecks mehr darin übrig, weil sie es so sehr liebt. Sie hat dann jedes Mal einen regelrechten Milchbart und ist danach äußerst zufrieden.

Oder auch Linsennudeln mit Brokkoli und Leinssamen-Topping. Auch das genießt unser Veggie-Cat.

Das Trinkverhalten von Lillyfee hat sich von der ersten Gabe des veganen Katzenfutters verändert. Zu Fleischeszeiten noch selten am Wassernapf, geht unser Mädchen nun mehrmals am Tag ausgiebig trinken. Mit Zugabe vom veganen Trockenfutter erklärt sich natürlich der nunmehr noch größere Durst. Das Wasser wechseln wir alle paar Tage. Hier jedoch soll darauf geachtet werden, was dem eigenen Tier am liebsten ist. Unser Highlight dieses Jahr ist der Wasserspringbrunnen, den Lillyfee über alles liebt und auch deshalb, mehrmals am Tag Wasser trinkt.

Informiert Euch am Besten hier, bei der Dr. med. Henrich Provegan Stiftung. Dieser kompetente Arzt informiert auf seiner Seite ausführlich über die vegane Ernährungsweise von Tieren. Sein vegan ernährter Hund Felix erreichte das erstaunliche Alter von 19 Jahren.

Diplomarbeit über vegane Hunde- und Katzenernährung

Vegane Ernährung von Hunden und Katzen

Hund und Katze vegan ernähren – wie artgerecht ist das?

zufrieden und glücklich

Denkt bitte immer daran: „Artgerecht“ ist eine Ernährung dann, wenn sie alle notwendigen Nährstoffe enthält und so zu einer optimalen Gesundheit beiträgt. Und das schafft die pflanzenbasierte, tierleidfreie Nahrungsweise. Wir erleben bei unserer alten Dame, die nun bereits 14 Jahre alt ist, einen Energieschub sondergleichen. Sie ist agil, munter, aufmerksam und interessiert an allem, womit wir einen deutlichen Unterschied, zur vorherigen fleischlastigen Ernährung bei ihr wahrnehmen. Auch ihr Fell hat einen seidenen Glanz. Für uns gibt es kein zurück mehr.

Mittlerweile ist es uns unverständlich, wie nahezu alle Katzenhalter jeden Tag eine Dose Tierqualkadaver für Ihre Tiere aufmachen, aber bei veganer Katzenernährung sofort mit dem Argument „unnatürlich“ argumentieren. Beim Füttern von veganem Hundefutter, geben wir unserer Lillyfee weiterhin immer noch einen Klecks tierisches Dosenfutter hinzu. Es ist von der Menge her gesehen fast nicht zu berücksichten. Diese Döschen halten 4-5 Tage. Hochgerechnet auf den „normalen“ tierischen Futterkonsum eines Vierbeiners also nicht der Rede wert. 

Fazit: Wir sind so glücklich über unseren Schritt Richtung vegane Katzenernährung. Nur so können wir gerechten Tierschutz betreiben, indem wir unserem eigenen Tiger absolute Gesundheit bieten, aber auch den Tieren in der landwirtschaftlichen Tierhaltung ein Leben in Qualen und dem damit bevorstehenden Tod weitgehendst ersparen. Offenheit dem Thema gegenüber ist sehr wichtig und das Beobachten Eures Vierbeiners zwingend notwendig. ★ 🐈