Tante Fanny Strudelteigblätter | Zigarrenfilo

#Strudelteig #Filo #Yufka #Spinat #tierleidfrei #vegan #hauchdünn #Happen 🌱

Naja, ein wenig schäme ich mich ja schon bei dem Gedanken einen Strudelteig zu kaufen, statt ihn selbst zuzubereiten. Vor allem mit dem Hintergrund, dass meine Polo-Omi Meisterin im Herstellen eines Strudelteiges war. Sie wird es mir verzeihen und wir werden uns voller Vorfreude am Teig von Tante Fanny erfreuen.

Produkt: Tante Fanny Strudelteigblätter Filo- oder Yufkateig

Zutaten und Allergene

Zutaten: Weizenmehl, Wasser, Maisstärke, Glucosesirup, Weizengluten, Sonnenblumenöl, Salz, Branntweinessig, Konservierungsstoff: Kaliumsorbat

Allergenhinweise: Enthält: Weizen und Weizenerzeugnisse (glutenhaltiges Getreide).

Menge: 250 g

Preis: 2,29 €

Zubereitung und Aufbewahrung

Aufbewahrungs- und Verwendungshinweis: Gekühlt lagern bei +2°C bis +7°C Tipp: Filo– oder Yufkateig aus geöffneten Packungen kann 1-2 Tage im Kühlschrank, luftdicht verpackt, aufgehoben werden.

Zubereitung

Das ist unser Warenkorb für die Herstellung unserer Zigarren-Filos.

Die ersten Zigarren befüllen wir ganz typisch mit Spinat. Dazu geben wir unsere eigene Käse-Sahne-Sauce, welche ihr in unseren Rezepten findet. Gerne könnt ihr auch echten „Fake“-Käse hinzunehmen oder auch mit Tofu oder Tempeh die Füllung aufwerten. Hauptsache tierleidfrei. Den Spinat haben wir mit Zwiebeln kross angebraten und gut durchgewürzt

Wer errät, was dieses Karottensymbol von meinem geliebten Gemüsekobold dargestellt, bekommt den symbolischen Tages-Kreativ-Preis. ツ

Achtet darauf, dass der Teig immer feucht ist, damit er nicht brüchig wird. Optimal ist es natürlich, ihr verarbeitet ihn komplett. Da bei uns jedoch keine Feier ansteht und wir auch kein Familytreffen organisieren wollen, haben wir nur die Hälfte des Teiges verarbeitet. Das ist im Prinzip gar kein Problem, denn ihr könnt den Teig gut verpackt im Kühlschrank aufzbewahren. Aber bitte in feuchte Tücher gewickelt. Sonst werdet ihr damit keine Freude an der nächsten Verarbeitung haben.

Der Teig ist tatsächlich hauchdünn. Ein Traum. Beim Auffalten und bestaunen dieser dünnen Lagen, bin ich innerlich schon sehr beruhigt, diesen Teig nicht selbst hergestellt zu haben. Das war nämlich der ursprüngliche Plan. Den würzigen Spinat haben wir zur Hälfte püriert, um die Zigarren möglichst dünn herzustellen.

Die zweite Füllung dient einfach unserem hyper-Gemüsedrang: Brokkoli, Champignons, Weißkraut und Karotten werden in Zwiebeln und Knoblauch angebraten und mit Gemüsebrühe aufgegossen. Köcheln lassen und mit vielen Gewürzen und Kräutern geschmacklich verfeinert.

Einen Teil der Gemüsemasse pürieret ihr lieber, dann lassen sich die hauchdünnen Filoteigplatten besser befüllen.

Mit der Käse-Sahne-Sauce beträufeln und mit ein paar Hefeflocken berieseln und fertig sind die energiegeladenen Gemüse-Käse-Zigarillos.

Hier noch im rohen Urzustand….und dann knusprig im Ofen gebacken.

Einen Schönheitswettbewerb werden unsere pflanzlichen Zigarren bestimmt nicht gewinnen, denn das geht bestimmt noch deutlich besser. Trotzdem mögen wir den Geschmack. ツ

Fazit: Wir möchten Euch motivieren die pflanzlichen Zigarren einmal selbst nachzubasteln….ähm backen. Der Jufka-Teig von Tante Fanny ist dafür von uns zu empfehlen. Eine pflanzlich, vegane Alternative, wenn es einmal etwas zügiger in der Küche gehen soll. Prima. 🌱

 

 

Das könnte Dir auch gefallen!

Hinterlasse doch bitte eine Antwort!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.