Tempehmanufaktur | Tempeh Knoblauch Koriander

#Tempeh #gesund #Bio #Tofu #vegan #Allgäu #Handarbeit

Wir machen uns heute knusprige Tempeh Spieße mit dem Tempeh Knoblauch Koriander der Firma Tempehmanufaktur.

Menge: 200 g

Preis: 4,20 Euro

Zutaten: Sojabohnen*, Wasser, Apfelessig*, Meersalz, Knoblauch*, Koriander*, Starterkulturen (Rhizopus oryzae)

Die Tempehmanufaktur stellt sich vor:

„In unserem Familienbetrieb im Allgäu produzieren wir in liebevoller Handarbeit besten Bio-Tempeh. Schon seit über 20 Jahren beschäftigen wir uns mit der Herstellung dieser traditionellen indonesischen Köstlichkeit.

Wir verarbeiten in der tempehmanufaktur nur kontrolliert biologische Rohwaren und sind seit der Gründung im Jahre 2010 bio-zertifiziert. Zu unserer Unternehmensphilosophie gehören zudem auch die handwerkliche Arbeit und die Schonung von Ressourcen. Bei der Auswahl unserer Rohstoffe achten wir besonders auf Herkunft und Qualität, daher verwenden wir ausschließlich regional angebaute Hülsenfrüchte. Die von uns verwendeten Sojabohnen und Süßlupinen stammen von Anbauflächen in Deutschland und Österreich.

Unser Antrieb und unsere Motivation ist es, jeden Tag von neuem ein hervorragendes und außergewöhnliches Produkt herzustellen und unsere Kunden damit zu begeistern.“

Sehr sympathisch würden wir sagen.

Tempeh besteht aus Sojabohnen und wird mit Edelpilzen fermentiert.

Nährstoffgehalt: Tempeh ist reich an Kalzium, Magnesium und Eisen, an B-Vitaminen, vor allem B6, enthält kein Cholesterin, ist reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und ist sehr proteinreich.

Die perfekte Alternative zu Fleisch. Legen wir also los.

Pur schmeckt uns der Tempeh sehr gut.

Wir bereiten für die Spieße den Tempeh in kleine Würfel vor.

Dazu schneiden wir Zucchini und Champignons in Scheiben.

Abwechselnd das Gemüse und den Tempeh auf kleine Holzspieße auffädeln. Wir haben leider den Tempeh vorab nicht knusprig angebraten, was wir Euch dringend raten würden, weil durch die etwas größeren Zucchini- und Champignon-Stücke der Tempeh schier nicht den Pfannenboden erreicht.

Etwas Margarine haben wir noch dem Bratvorgang beigefügt.

Das nächste Mal werden wir diese Tempeh-Spieße auf dem Grill zubereiten. Das schmeckt dann bestimmt auch ganz besonders.

Fazit: Ein wunderbares Produkt. Die Zauberwaldelfe hatte ein regelrechtes Bedürfnis nach diesem Produkt und war nach dem Essen wunderbar zufrieden. Probiert diesen Tempeh unbedingt aus. Daumen nach oben. Go vegan. 🌱

Das könnte Könnte Dir auch gefallen!

Hinterlasse doch bitte eine Antwort!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.