Veganes Katzenfutter

#Katzenfutter #vegan #Nassfutter #Trockenfutter #Tierlieb #pflanzlich 🌱

Die Mähr der Vorstellung von artgerechter Tiernahrung birgt Gewissenskonflikte in sich, welche sich vegan ernährende Menschen irgendwann stellen müssen. Zumindest bringt das die ethische Entwicklung mit sich. Dann müssen pro und kontra Argumente gegeneinander auf gewiegt werden:

  • Was ist artgerecht, was nicht?
  • Darf ich meine Lebensweise auf andere Lebewesen projizieren?
  • Vermenschliche ich die Tiere dadurch?
  • Woher weiß ich, was das Tier will?

Wie bei der menschlichen Ernährung kommt es nicht darauf an, aus welchen Lebensmitteln die Nährstoffe stammen, sondern dass sie in ausreichender Menge und Qualität im Tierfutter enthalten sind. Durch das Domestizieren von unseren tierischen Mitbewohnern können die Kohlenhydrate beispielsweise bei Hunden besser verdaut und verwertet werden als beim Wolf. Ein ausgewogenes, abwechslungsreiches Futter kann hier also auch mit rein pflanzlichen Zutaten erfüllt werden.

veganes Nassfutter

Benevo, veganes Hunde- und Katzenfutter

Es gibt schon mehrere pflanzliche Tierfuttermarken, eine davon in der Schweiz: Vegusto Evolution blue. Der Bestellvorgang gestaltet sich jedoch schwierig, weswegen Jens die Firma per Email kontaktiert, jedoch noch keine Antwort hierzu bekommen hat.

Deshalb haben wir erstmals den Versuch mit nur einer pflanzlichen Futtermarke gestartet: Das „Benevo“ Nassfutter. Es hat eine angenehme, feuchte Konsistenz.

Die ersten Futtergaben vermischen wir noch mit Lillyfee´s regulärem Futter im Verhältnis 1:1. Nach der ersten Umstellungsphase wird das reguläre Futter mit einer Soße, welches das Ganze saftig macht vermischt. So ganz glücklich ist Lillyfee noch nicht.

veganes Trockenfutter

Also bestellen wir das „Benevo“ Trockenfutter, welches wir mit in das vegane Nassfutter geben. Unser Tiger stürzt sich darauf.

Brokkoli, gebratener Chicoreé und Rosenkohl
Brokkoli
Lillyfee beim „Tofu“-Essen

Vermehrt zeigt Lilly nun Interesse an unserem eigenen Essen: Ob Tofu, Salat, Brokkoli oder vegane Pizza…unsere Katze hat Freude daran und isst mit uns mit. 🙂

Das Trinkverhalten von Lillyfee hat sich von der ersten Gabe des veganen Katzenfutters verändert. Zu Fleischeszeiten noch selten am Wassernapf, geht unser Mädchen nun mehrmals am Tag ausgiebig trinken. Mit Zugabe vom veganen Trockenfutter erklärt sich natürlich der nunmehr noch größere Durst. Das Wasser wechseln wir alle paar Tage. Hier jedoch soll darauf geachtet werden, was dem eigenen Tier am liebsten ist.

zufrieden und glücklich

Fazit: Wir sind so glücklich über unseren Schritt Richtung vegane Katzenernährung. Nur so können wir gerechten Tierschutz betreiben, indem wir unserem eigenen Tiger absolute Gesundheit bieten, aber auch den Tieren in der landwirtschaftlichen Tierhaltung ein Leben in Qualen und dem damit bevorstehenden Tod ersparen. Offenheit dem Thema gegenüber ist sehr wichtig und das Beobachten Eures Vierbeiners zwingend notwendig.

Print Friendly, PDF & Email

You May Also Like

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Nana :-)