Veganuary 2020 | ♡

#vegan #tierleidfrei #Gemeinschaft #Umwelt #Liebe #Empathie #Gesundheit ♡🐒🐧🐦🐥🦆🦅🦉🦇🐝🦋🐌🐞🐜🕷🐢🐍🦎🦀🐠🐊🐅🦓🦍🐘🦛🐪🦒🦘🐄🐎🐖🐏🐑🐕🐈🐓🐇🐁🐀🐿🦔🌱

Habt ihr schon Eure Vorsätze für das kommende Jahr? Hier gibt es eine ganz wunderbare Challenge für Euch: Vegan sein für einen Monat oder im besten Fall auch länger. Meldet Euch per Email einfach dazu an und ihr bekommt 31 Tage lang vegane Unterstützung, leckere Rezepte und hilfreiche Tipps.

Hier die Einladung dazu, von den ganz wunderbar engagierten Menschen von Veganuary 2020:

„Probier’s vegan. Diesen Januar. Mit Veganuary.

Es ist soweit – Veganuary kommt erstmalig auch nach Deutschland! Seit 2014 motivieren wir mit unserer Kampagne, die ihren Ursprung in Großbritannien hat, Menschen dazu, sich für einen Monat im Jahr rein pflanzlich zu ernähren. Warum? Ganz einfach: Weil es keinen besseren Neujahrsvorsatz gibt, um der eigenen Gesundheit etwas Gutes tun können, Tierleben zu verschonen und gleichzeitig den Planeten zu entlasten.

Mehr als eine Viertelmillion Menschen aus über 150 Ländern haben im vergangenen Jahr an Veganuary teilgenommen.

Dieses Jahr wollen wir weltweit 350.000 Menschen zum Mitmachen inspirieren.

Mit Veganuary 2020 haben wir uns nicht nur wortwörtlich in die weite Welt gewagt, – neben Deutschland startet die Kampagne auch in den USA, Südafrika und Lateinamerika – sondern erhalten auch die Unterstützung zahlreicher Prominenter. Hollywood-Schauspieler Joaquin Phoenix, Alicia Silverstone, Mayim Bialik und Evanna Lynch rufen zum tierfreien Januar auf; in Deutschland haben sich der Kampagne Kaya Yanar, Rezo, Ralf Moeller, Jana Pallaske, Marie Wegener, Ariane Sommer, Tim Bengel, Jamie-Lee Kriewitz, Patrik Baboumian, Andreas Luthe und viele weitere Persönlichkeiten angeschlossen.

Hollywood-Star Joaquin Phoenix, der aktuell im Kino in dem oscarverdächtigen Film „Joker“ glänzt, ruft wie folgt zur Kampagne auf:

„Wenn man die Klimakrise oder die Missstände in unserem Lebensmittelsystem betrachtet, kann einen schnell ein Gefühl der Hilflosigkeit überkommen. Doch es gibt etwas, das man sofort dagegen tun kann: Mach mit und probier’s diesen Januar vegan.“

Comedian Kaya Yanar pflichtet seiner Botschaft bei:

„Ein Mensch, der sich vegan ernährt, spart täglich Wasser, Regenwald und Tierleben! Versucht es mal für einen Monat, dann habt Ihr schon eine Menge bewirkt.“

Neben vielen Überraschungen, die wir vorbereitet haben, wird einer der Höhepunkte unserer diesjährigen Kampagne ein TV-Spot sein. Zwischen Weihnachten und Neujahr werden wir ihn in Deutschland, Großbritannien und den USA ausstrahlen. Seid gespannt!

Alle, die sich dem Neujahrsvorsatz von Veganuary anschließen möchten, können sich direkt hier auf unserer Webseite kostenlos dafür anmelden und erhalten den gesamten Januar über täglich eine E-Mail mit hilfreichen Infos, Tipps, Rezepten, Filmempfehlungen und mehr zum Thema Vegan. Damit wollen wir es allen Teilnehmenden erleichtern und sie beim Ausprobieren einer rein pflanzlichen Ernährung unterstützen.

Die Grundlagen

Viele Grundnahrungsmittel, die du bereits kaufst, sind vegan: Nudeln, Reis, Brot (meistens), viele Müslis, Gemüsebrühe, Dosentomaten, Erdnussbutter, Marmeladen, Bohnen, Kartoffeln, Kokosmilch, viele Currypasten, Kräuter, Gewürze, Tomatenketchup, Senf, Gurken, Olivenöl, pflanzliche Öle, Sojasauce, Fruchtsaft, Tee, Kaffee, viele Kekse, Cracker, Knäckebrote und Chips, und natürlich Obst und Gemüse – sowohl frisch, getrocknet als auch gefroren.

Die pflanzliche Version wählen

Es gibt mittlerweile für fast jedes Lebensmittel (oft sogar mehrere) vegane Versionen. In den meisten Supermärkten findest du eine Reihe von pflanzlichen Milchprodukten (aus Hafer, Soja, Mandeln, Kokosnuss, Hanf, Reis und mehr), darunter auch in verschiedenen Geschmackssorten. Joghurts gibt es ebenfalls auf pflanzlicher Basis (z. B. Kokosjoghurt, Mandeljoghurt, Sojajoghurt) sowie Käse (Scheiben, Blöcke, gerieben, Frischkäse).

Im Tiefkühlbereich findest du Burger, Brat– und Grillwürstchen, Sojaschrot, vegane Fischstäbchen und weitere Produkte, die du gerne isst, die jedoch keine tierischen Produkte enthalten. Vergiss nicht, im Supermarkt einen Blick in die Kühltruhe zu werfen. Schokoladeneis, Eiskonfekt etc. ist bereits auch vegan erhältlich.

In vielen Supermarktregalen findest du unter anderem vegane Mayonnaise, Schokolade, Vanillepudding, (Sprüh-)Sahne und zahlreiche weitere Produkte, die du kennst.

Melde dich an und starte in deinen veganen Monat!

Es ist kostenlos und du kannst dich jederzeit abmelden.

Macht mit und lasst uns den Januar zum größten Neujahrs-Spektakel des Jahres machen. Für uns, die Tiere und den Planeten.“

Fazit: Veganuary 2020 hat begonnen! Probiert es doch bitte aus. Es ist bei weitem nicht teurer als Eure bisherige Ernährung. Wäre es nicht phänomenal, wenn wir gemeinsam alle tierischen Produkte in den Regalen ignorieren und uns an der pflanzlichen Alternative bedienen? Lasst uns dies gemeinsam tun. Ihr werdet großartiges spüren und Euer Körper wird voller Liebe sein. Go vegan. ★🌱

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen!

2 Kommentare

  1. Anja 10. Januar 2020 at 7:15

    Hab heute leider erst von veganuary gehört… möchte mich gerne anschließen

    1. Nadl 10. Januar 2020 at 12:11

      Hallo Anja! Das ist ja wunderbar. Wir wünschen Dir auf diesem Weg viele positive Erfahrungen. Vielleicht hast Du auch liebe Menschen in Deinem Umfeld, die Dich dabei begleiten wollen. Gemeinsam ist alles einfacher und hilft letztendlich dem ganzen Planeten. Lass uns gerne an Deinem Ausflug in die pflanzliche Ernährung teilhaben. ♡ ★ ✿ 🌱

Hinterlasse doch bitte eine Antwort!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.