VEGETARISCH LECKER | Bio Veggie Hack

#Vegetarischlecker #vegan #tierleidfrei #Hack #Bolognese #Aldisüd #Family

Schon vor unserer Urlaubsreise landet das vegane Hack von Aldi in unserem Einkaufswagen. Deshalb kommen wir heute nicht drum rum, dieses zu testen. Wir möchten eine Bolognese-Soße daraus zaubern und mit Zuchininudeln servieren.

Menge: 200 g

Preis: 1,79 Euro

Zutaten: Gehacktes Sojaeiweiss (Trinkwasser, Sojabohnen*) 71%, Sojasoße (Trinkwasser, Sojabohnen*, Meersalz, Weizen*), Sonnenblumenöl*, Rohrohrzucker*, Meersalz, Gewürze*, Kräuter*, Hefe*.

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Information vom Hersteller:

Für unser wachsendes und vielfältiges Angebot an veganen Produkten kürte die Tierrechtsorganisation PETA uns und ALDI Nord im Juni 2020 mit dem „Vegan Food Award 2020“ zum „Vegan-freundlichsten Supermarkt“.
Bei der Beurteilung sind Tierschutz, Gesundheit und Umweltschutz der Marke bzw. des Unternehmens von Relevanz. In Bezug auf die veganen Lebensmittel müssen diese durch Geschmack, Innovation und Nachhaltigkeit überzeugen.

Mit dem Preis würdigte PETA auch unsere Kooperation mit der Organisation Veganuary sowie die Teilnahme an der gleichnamigen Initiative im Januar 2020. Ziel der Initiative war es, möglichst viele Menschen dazu zu motivieren, eine rein pflanzliche Ernährung für sich auszuprobieren.

Nachdem wir bereits 2019 den Award für unsere Veggie Fischstäbchen als bester veganer Fisch erhalten haben, wurde dieses Jahr unser ganzes veganes Sortiment und unser Engagement zum Ausbau der pflanzlichen Produktvielfalt geehrt. Der Award bestärkt uns darin, mit unseren Maßnahmen weiterzumachen und unser Sortiment an rein pflanzlichen Produkten entsprechend der Bedürfnisse unserer Kunden weiter auszubauen.

Auch mit veganen Produkten sollen unsere Kunden Abwechslung bei Ihren Speisen erhalten und Köstlichkeiten genießen können. Zugleich wollen wir mit unserem rein pflanzlichen Angebot auch denjenigen attraktive und schmackhafte Alternativen anbieten, die nicht gänzlich auf Fleisch verzichten, aber ihren Konsum reduzieren möchten und sich auch gerne vegan ernähren.

Also testen wir das vegane Hack von Aldi Süd. Legen wir los.

Zuvor probiert der Gemüsekobold das Hack pur, also ungekocht. Es ist würzig, mehr aber nicht.

Zu unserer veganen Bolognese möchten wir wie vorab schon angekündigt Zucchini-Nudeln servieren.

Schaut mal, ein kleiner Tipp: Nach dem spiralisieren der Zucchini bleibt immer ein Rest übrig. Bitte liebe Leute, schmeißt diesen nicht weg, sondern schneidet Euch die Reste des Gemüses für den Beilagensalat klein.

Außerdem kochen wir einen Topf Hirse, zwecks der darin enthaltenen Mineralien für unsere Haare und Nägel.

Die Paprika schneiden wir für den Salat zurecht. Das weitere Gemüse wie Frühlingszwiebeln, Zwiebeln und Tomaten zerkleinern wir, um es in der Pfanne zur Vorbereitung auf die Bolognese-Soße anzubraten.

Nach ein paar Minuten geben wir das tierleidfreie Hack von Aldi hinzu.

Nach dem Zerkleinern des Hackfleisches geben wir Tomatensugo hinzu und würzen mit Kräutern und Rotwein etwas nach.

Die Zucchini lassen wir ein paar Minuten in der veganen Bolognese-Soße mitköcheln, damit sie etwas weicher und sämiger werden.

Wir richten unser Essen zusammen mit den Zucchininudeln mit der Hirse an.

Fazit: Irgendwie schmeckt es wie tierische Bolognese, aber ohne vorher zu töten. Also wen das nicht überzeugt….! Go vegan. 🌱

Das könnte Könnte Dir auch gefallen!

Hinterlasse doch bitte eine Antwort!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.