Wildkr├Ąuter-Pulver ­čî┐

#Wildpflanzen #Heilkraut #Garten #Bienen #Natur #Renaissance #Hexenk├╝che #Zwergenreich ­čî┐­čî╝­čî┐

Ôśů

Seit vielen Jahrhunderten geh├Âren heimische Wildpflanzen auf den Speiseplan des Menschen. In unserer heutigen Zeit werden sie verst├Ąrkt wiederentdeckt und das nicht nur von gesundheitsbewussten Menschen. Unter dem Begriff Wildkr├Ąuter werden die Pflanzen zusammengefasst, die zum Verzehr geeignet und nicht durch Zucht bearbeitet, sondern im jeweiligen Land heimisch sind. Das hei├čt sie gedeihen auf Wiesen und ├äckern oder an Fl├╝ssen, Seen und W├Ąldern.

Gerade in Smoothies sind unsere Wildkr├Ąuter als ÔÇ×heimische SuperfoodsÔÇť nicht mehr wegzudenken. Wildkr├Ąuter d├╝rfen ungest├Ârt wachsen und sind demnach eine der nat├╝rlichsten und n├Ąhrstoffreichsten Lebensmittel. Voller Kraft und Power. Wir haben das Gl├╝ck, dass diese starken Pfl├Ąnzchen direkt vor unserer Haust├╝re wachsen. Falls dies bei Euch nicht der Fall sein sollte gibt es genug Parks und Naturgebiete auch in der N├Ąhe gro├čer St├Ądte, in denen ihr Euch bedienen k├Ânnt. Achtet nur darauf, dass ihr die Wurzeln immer stehen lasst und die Bl├Ątter nicht alle entfernt, damit sich die Pfl├Ąnzchen auch weiterhin entfalten k├Ânnen.

Doch f├╝r den Herbst und Winter, wenn diese dann nicht mehr wachsen oder keine Zeit zum Sammeln ist, verarbeiten wir einen Teil unserer frischen Kr├Ąuter in den warmen Fr├╝hlings- und Sommermonaten zu Pulver.

Unsere eigenen Wildkr├Ąuter in Pulverform weisen folgende Merkmale auf:

  • aus Wildsammlung
  • mit Liebe geerntet
  • in Rohkostqualit├Ąt getrocknet
  • schonend zerh├Ąckselt
  • keine k├╝nstlichen Zus├Ątze
  • in Glasbeh├Ąlter abgef├╝llt
  • keine Mischpulver

Unsere gesammelten Kr├Ąuter breiten wir an einem luftigen, schattigen Ort gro├čz├╝gig aus. Die Pflanzenteile sollten nicht zu dicht beieinander und schon gar nicht ├╝bereinander liegen. Direkt in der Sonne getrocknet, mindert dies die Qualit├Ąt. Nach der groben Trocknung b├╝ndeln wir unsere Wildkraut-Str├Ąu├če┬á und h├Ąngen sie wettergesch├╝tzt zum weiteren trocknen auf. Wir verwenden dazu alte Strumpfb├Ąnder.

Erst wenn die Pflanzen nach mehreren Tagen zu 100% getrocknet sind, trennen wir die Bl├Ątter von den Stielen. Dies erfolgt fast schon meditativ, da dies der aufwendigste Teil im ganzen Trocknungsprozess ist.

Wir zerh├Ąckseln und zermahlen unser Gr├╝n im Vitamix. Knapp eine Minute, je k├╝rzer umso besser, denn das Mahlwerk des Mixers wird sonst zu hei├č, wodurch die Hochwertigkeit der Inhaltsstoffe zunichte gemacht werden k├Ânnen. Doch auch jeder andere Mixer tut hier bestimmt sein Richtiges. Einzig werden hier Unterschiede in der Feinheit des fertigen Pulvers zu vermerken sein.

Die perfekteste Aufbewahrung w├Ąren nat├╝rlich dunkle Apothekergl├Ąser. Wir greifen auf normale Schraubgl├Ąser┬ázur├╝ck und bewahren sie lichtgesch├╝tzt auf.

Ôśů

Fazit: Frische Wildkr├Ąuter sind nat├╝rlich immer vorzuziehen, denn bei jedem Verarbeitungsprozess gehen wichtige Vitamine und N├Ąhrstoffe verloren. F├╝r uns ist das Pulver trotzdem eine sch├Âne Alternative. Bitte informiert Euch vor dem Sammeln ├╝ber Kenntnisse und Nutzung von Wildpflanzen. ­čî┐­čî╝­čî┐

Print Friendly, PDF & Email

Das k├Ânnte Dir auch gefallen!

Hinterlasse doch bitte eine Antwort!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.